Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: ViewSonic VP231wb Teil 7


Bild aus "DOOM III"

Ob ein Hardcore-Spieler mit dem Reaktionsverhalten des ViewSonic VP231wb voll zufrieden ist, kann von uns nicht eindeutig beurteilt werden, da dies individuell wahrgenommen wird. Es gibt sicherlich Displays die ein besseres Reaktionsverhalten besitzen, diese sind dann aber mit einem TN Panel ausgestattet und der User muss Abstriche bei Blickwinkel und Bilddarstellung machen. Neueste Geräte kombinieren die TN-Paneltechnik auch noch mit der Overdrivetechnologie. So werden bei grey-to-grey Wechseln Schaltzeiten von 4 ms und darunter erreicht (siehe Test des VX924). Diese Displays wurden vor allem für den Bereich Spiele konzipiert. Wer die schnellsten Reaktionszeiten nutzen möchte, wird sich allerdings mit einem 19 Zoll Modell begnügen müssen, da oberhalb dieser Größenklasse keine TN Panel mehr verarbeitet werden.

Der ViewSonic VP231wb ist ein Allrounder und in der Klasse der 23 Zoll Displays gehört der VP231wb beim Reaktionsverhalten eindeutig zu den zurzeit schnellsten Displays.

Bild aus "Half-Life²"

Die native Auflösung des ViewSonic VP231wb beträgt 1.920 x 1.200 Pixel. Alle anderen Auflösungen müssen vom Monitor interpoliert werden. Bei den meisten Displays ist das Interpolationsverhalten am Gerät selbst nicht einstellbar und deshalb werden andere Auflösungen immer auf Vollbild scaliert. Das kann aber zu dem unschönen Effekt führen, dass bei nicht übereinstimmendem Seitenverhältnis, das Bild verzerrt dargestellt wird.

Zum Beispiel würde bei einer Auflösung von 1.024 x 768 (Seitenverhältnis 4:3) das Bild auf einem 19 Zoll Monitor mit einer nativen Auflösung von 1.280 x 1.024 (Seitenverhältnis 5:4) leicht gestreckt dargestellt. Ein Kreis würde deshalb nicht mehr komplett rund sondern leicht oval abgebildet.

Beim ViewSonic VP231wb lässt sich das Interpolationsverhalten allerdings im OSD einstellen. Es kann zwischen Vollbild, seitengerechter Darstellung und 1:1 ausgewählt werden. Die interpolierte Bildqualität des ViewSonic VP231wb ist sehr gut und liegt auf dem Niveau des NEC LCD2180UX.

DVD

Bild links Szene aus "Last Samurai" und Bild rechts Szene aus "Shrek"

Bei der Darstellung von DVD Filmen kann der ViewSonic VP231wb voll überzeugen. Da dieser mit einem Seitenverhältnis von 16:10 zu den Widescreen Displays gehört, kann das Gerät indbesondere bei der Darstellung von Kinofilmen Akzente setzen. Die schwarzen Ränder oben und untern fallen bei Widescreen deutlich schmaler aus, als auf Displays mit einem Seitenformat von 4:3 oder 5:4. Der ViewSonic VP231wb kann über den DVI-Eingang auch HDTV in den Formaten 1080p, 1080i und 720p darstellen.

 << < 1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!