Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

NEWS MONITORE

EIZO ColorEdge PROMINENCE CG3145: Erster HDR-Monitor mit 1 000 000:1 Kontrast (typisch) und Helligkeit von 1000 cd/m²

Autor: Simon Blohm
24.08.2017, 15:06 Uhr

HDR (High Dynamic Range) bezeichnet Videomaterial mit einem großen Dynamikumfang, der der menschlichenWahrnehmung erheblich näher kommt, als das herkömmliche Videos (SDR) können. Die HDR-Technik ermöglicht es, extreme Kontraste mit größter Detailzeichnung sichtbar zu machen, ohne dass die hellen Bildpartien ausbrennen und Schattenpartien ihre Zeichnung verlieren.


Der ColorEdge PROMINENCE CG3145 besitzt ein 19:10 IPS-Panel mit einer Auflösung von 4096 x 2160 (4K) Bildpunkten erreicht eine (typische) Helligkeit von 1.000 cd/m² und bietet als weltweit erster LCD-Monitor ein Kontrastverhältnis (typisch) von 1.000.000:1. Damit eignet sich der Referenzmonitor insbesondere für das Color-Grading von HDR-Content.

Beim Namen hat EIZO sich von der "PROMINENCE", dem englischen Begriff für Sonnenprotuberanz inspirieren lassen. Diese extrem hellen Materieströme zeichnen sich mit riesigem Kontrast gegen die extreme Dunkelheit des Weltalls ab.
LCD-Technik kommt ohne ABL und Local Dimming aus.



EIZO ColorEdge PROMINENCE CG3145 (Bild: EIZO)

Dank seines neuartigen, zweischichtigen LCD-Panels kommt der ColorEdge PROMINENCE CG3145 ohne Auto Brightness Limiter (ABL) und Local Dimming aus. ABL (Auto Brightness Limiter) ist aktuell in HDR-Monitoren mit OLED-Panels zu finden. Mittels ABL wird die maximale Leuchtkraft einzelner Pixel in extrem hellen Bildbereichen begrenzt, um dem Panel nicht zu schaden. Diese Reduktion der Helligkeit führt jedoch zu Einbußen in der Präzision der Bilddarstellung. Local Dimming bezeichnet das Dimmen einzelner Segmente der Hintergrundbeleuchtung eines Monitors. Da das Dimmen nur vergleichsweise großflächig möglich ist, entstehen oft Abbildungsfehler wie Halo-Effekte, welche eine präzise Beurteilung betroffener Bildpartien massiv erschweren.

Das zweischichtige LCD-Panel des ColorEdge PROMINENCE CG3145 ermöglicht es, die extrem helle Hintergrundbeleuchtung (1.000 cd/m²) äußerst effektiv abzudecken, sodass sowohl auf ABL wie auch auf Local Dimming verzichtet werden kann. So erreicht der ColorEdge PROMINENCE CG3145 eine präzise und kontrastreiche Bilddarstellung.

Der ColorEdge PROMINENCE CG3145 erfüllt mit HLG - als auch PQ-Gammakurven die relevanten Standards im professionellen HDR-Postproduction-Umfeld und verarbeitet unterschiedlichste Formate, darunter 10-bit 4:2:2 bei 50/60p über HDMI sowie bis zu 10-bit 4:4:4 bei 50/60p über DisplayPort. Der DCIP3 Farbraum wird zu 98% abgedeckt und durch das native 10-Bit-Panel sowie die 24-Bit-LUT sind absolut weiche Farbverläufe auch im 10-Bit-Modus garantiert. Eine Lichtschutzblende gehört wie bei allen ColorEdge-Monitoren der CG-Serie zum Lieferumfang.

Ergänzend zum neuen ColorEdge PROMINENCE CG3145 sind für die Modelle ColorEdge CG318-4K, CG248-4K, CG277 und CG247X zwei Gamma-Kurven erhältlich: Die HLG- und PQ-Gammakurven ermöglichen die Verarbeitung von HDR-Inhalten mit SDR-Monitoren. Beide Gammakurven sind auf Nachfrage bei EIZO erhältlich.

Der ColorEdge PROMINENCE CG3145 wird Ende 2017 verfügbar sein.


Weiterführende Links zur News

EIZO Monitore bei Amazon

Finden Sie den optimalen Monitor in unserer riesigen Datenbank

PRAD Kaufberatung: Auswahl empfehlenswerter Monitore der Redaktion

Welches Kolorimeter zum Kalibrieren ihres Monitors nutzen?




Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!