Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Philips 55PUS7909/12 Teil 2


Unser Hauptkritikpunkt bleibt leider bestehen, verstecken sich wichtige Bildregler doch weiterhin in Untermenüs oder hinter missverständlichen Bezeichnungen. So wird beispielsweise die Intensität der Hintergrundbeleuchtung über den Regler "Kontrast" eingestellt. Generell hätten die Entwickler mehr Mut zur Neuerung zeigen können, wie es LG bei den aktuellen webOS-Fernsehern vorgemacht hat.

Der USB-Recorder ist gerade einmal eine Woche im Voraus programmierbar, der Guide (EPG) blickt immerhin acht Tagen die Zukunft. Für eine weitgehend flüssige und ruckelfreie Bedienung sorgt der Quad-Core-Prozessor; er kommt nur vereinzelt aus dem Takt.

Dank der Senderlogos und der praxisgerechten Sortierung findet man sich in der Programmliste des Philips 55PUS7909 schnell zurecht. Der Kanalwechsel dauert rund drei Sekunden.

Multimedia

Bereits Philips‘ traditionelle App-Galerie konnte Smart-TV-Freunde einigermaßen milde stimmen, obgleich die dortige Auswahl nicht gerade hochkarätig war. Daran hat sich auch beim 55PUS7909 nichts großartig verändert, doch eröffnet er erstmals den Zugang zu Googles gigantischem Play Store: Nach Erstellen eines Benutzerkontos stehen hier schier zahllose Spiele und Anwendungen zum Download bereit, wobei der dafür vorgesehene interne Speicher von 1,6 Gigabyte einfach per USB-Festplatte erweitert werden kann.

Die Smart-TV-Oberfläche präsentiert sich aufgeräumt und strukturiert, doch sind nicht alle Symbole verständlich. Der Quad-Core-Prozessor ermöglicht eine weitgehend flüssige Bedienung.

Angesichts des riesigen Angebots wäre eine Art Filter wünschenswert, der unnötige Anwendungen ausblendet – schließlich kann man mit einer Taschenlampen-App oder einem Barcode-Scanner auf dem Fernseher wenig anfangen. Telefonate lassen sich über die Skype-App führen, wobei die dafür erforderliche Kamera PTA 317 separat geordert werden muss.

Wem Philips’ App-Galerie nicht genügt, der kann auf den Google Play Store mit unzähligen Anwendungen und Spielen zurückgreifen. Darüber hinaus finden sich dort auch Filme und Musik.

Bildqualität

Während einige Hersteller bei ihren preisgünstigen TV-Modellen bestimmte Bildmodi streichen, wartet der Philips 55PUS7909 mit den gleichen Presets wie seine teureren Brüder auf. Folglich sind auch die im Großen und Ganzen sehr gut abgestimmten isf-Modi an Bord, die jedoch den Zugang zu sämtlichen Reglern blockieren. Das würde uns nicht weiter stören, wäre denn die Farbtemperatur korrekt eingestellt: Besonders in Schwarz-Weiß-Streifen wie dem Klassiker "Casablanca", aber auch in düsteren Szenen à la "Krabat" fällt ein Blaustich auf, der sich normalerweise einfach beheben lässt.

Beim Philips-Fernseher muss man dazu erst einmal den geheimen Zahlencode "473473" über die Fernbedienung eingeben, um überhaupt Änderungen an Farben, Kontrast und Co. vornehmen zu können – doch Vorsicht: Das Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen ist nicht ohne weiteres möglich. Hauttöne zeigen einen leichten Gelb-Grünstich, der aber nur im Direktvergleich mit unserem Referenzgerät auffällt.

In den beiden Presets "isf Tag" und "isf Nacht" werden sämtliche Bildregler gesperrt. Philips hat allerdings ein Firmware-Update angekündigt, das den Zugang zu den erweiterten Einstellungen eröffnet.

 << < 1 2 3 4 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!