Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung UE49KU6679 Teil 3


Auch Mischfarben und feine Nuancen hat der Samsung UE49KU6679 gut im Griff. Einzig dunkle Hauttöne tanzen leicht aus der Reihe, was sich aber verschmerzen lässt.

Erschreckenderweise geht die Leuchtkraft im HDR-Betrieb, wofür übrigens kein eigenes Preset zur Verfügung steht, um fast 50 Candela zurück. Hinzu kommen ein rund 52-prozentiger Lichtverlust sowie ausbleichende Farben aus schräger Perspektive, so dass dem UE49KU6679 vor einem größeren Publikum schnell die Puste ausgeht; erst recht im hellen Wohnzimmer.

Allgemein haben seitlich sitzende Zuschauer das Nachsehen, da das Curved-Design unter anderem Verzerrungen und Spiegelungen begünstigt. Eine räumliche Bildwirkung entfaltet das gebogene Display – wenn überhaupt – bloß bei mittiger Betrachtung.

Schmaler Grat: Aus seitlicher Perspektive verliert der Samsung UE49KU6679 rund 52 Prozent seiner Helligkeit (rot). Der Kontrast (gelb) nimmt sogar um ganze 72 Prozent ab.

In den Letterbox-Balken von Kinofilmen fällt bei unserem Testgerät ein sichtbares Restleuchten auf, wobei der Schwarzwert an sich mit 0,039 Candela auf erfreulich niedrigem Niveau liegt. Darüber hinaus fällt die Ausleuchtung für einen LCD-TV sehr homogen aus. Der Kontrast wiederum liegt auf durchschnittlichem Niveau. Trotzdem holt der UE49KU6679 dank seiner hellen Gamma-Einstellung aus düsteren Szenen mehr Details heraus, als die direkten Konkurrenten.

Die Farbtemperatur ist mit 6300 Kelvin zwar etwas zu warm abgestimmt, verläuft über den gesamten Helligkeitsbereich aber sehr konstant.

Empfehlenswerte Einstellungen

Bildmodus: Film, Bildformat: Benutzerdefiniert, Helligkeit: 45, Schärfe: 0, Farbton: G50/R50, Auto Motion Plus: Benutzerdefiniert, LED Clear Motion: aus, Optimalkontrast: aus, Gamma: 0, Hintergrundbeleuchtung: 17, Digital aufbereiten: aus, Kontrast 95, Farbe: 55, Filmmodus: Auto1, Judder-Minderung: 0, HDMI Schwarzpegel: gering, Farbton Warm2 und Farbraum: Auto.

Die vorgeschlagenen Werte wurde ermittelt bei einem abgedunkelten Raum und HDTV-Wiedergabe über den HDMI-Eingang. Abweicheungen wegen einer eventuellen Serienstreuung sind nicht auszuschließen.

HDR für alle

Obwohl die 10-Bit-Wiedergabe laut Datenblatt Samsungs (deutlich teureren) SUHD-Flaggschiffen vorbehalten bleibt, stellt der UE49KU6679 den Grauverlauf unseres HDR-Testbilds relativ sauber dar. Auch praxisnahe Szenen wie die Aufnahmen einer Landschaft mit feinen Farbübergängen sehen ordentlich aus. Das Bild wirkt stets natürlich und homogen, bei der Farbintensität und der Helligkeit bleibt aber noch Luft nach oben. Eine etwas kraftvollere HDR-Wiedergabe erhält man durch Anheben der Sättigung um zehn Stufen. Zu guter Letzt gewinnen Details im HDR+-Modus an Kontur und Zeichnung.

Der Spezialmodus "HDR+" findet sich im Bildmenü und verleiht nicht nur HDR-Inhalten, sondern auch TV-Programmen und Videostreams mehr Dynamik.

 << < 1 2 3 4 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!