Xerox XL775D (Prad.de User)

  • Hallo liebe Community,


    da ich mir vor zwei Tagen ebenfalls den Xerox XL 775D zugelegt habe, dachte ich, es wäre großartig, Euch an diesem Ereignis teilhaben zu lassen. ;)


    Im großen und ganzen kann ich mich dem Testbericht meines Vorredners anschließen, trotzdem habe ich meinen Test hier geschrieben, um die Auswahl an Testberichten zu vergrößern und potentiell Interessierte zu bestärken. Der Xerox XL 775D ist wirklich sehr empfehlenswert!


    Ich habe das Gerät übrigens hier in Berlin bei JE-Computer für 309,95€ gekauft. Natürlich habe ich es gleich vor Ort auf Pixelfehler überprüfen lassen und kann deshalb auch sagen...


    UNBEDINGT VORHER PRÜFEN!


    Denn... das erste Gerät hatte drei Pixelfehler, das zweite Gerät hatte einen Pixelfehler und erst das dritte (und im Laden letzte verfügbare) Teil hatte keinen Fehler.


    Was mir ebenfalls aufgefallen ist: jedes Gerät hatte eine sehr unterschiedliche Helligkeit, offensichtlich gibt es keine genormten Voreinstellungen.



    Doch nun genug der Vorrede, über Design und Aufbau möchte ich nicht viele Worte verlieren, da es hier im Forum schon eine Ausführung gibt.


    Nur soviel, das Gerät sieht tatsächlich äußerst edel aus, in etwa so wie die Sony HS 73 Baureihe mit Glasscheibe! Allerdings spiegelt diese Glascheibe nicht so stark, eigentlich sehe ich die Spiegelung nur im ausgeschalteten Zustand, und da wirkt er schon wieder edel...



    Blickwinkel:


    Würde ich als absolut praktikabel nutzbar bezeichnen. Mann kann problemlos zu dritt vor dem Monitor sitzen und über den Bildschirminhalt diskutieren .. :P


    Horizontal: Erst bei ca 45° fängen die Farben grob an zu verfälschen, Text bleibt aber lesbar!


    Vertikal: Bei ca 30° nach oben und ca 20° nach unten wird der Bildschirm dunkler und der Kontrast geht zurück, Schrift bleibt aber einwandfrei lesbar!


    Über die Brillianz und Schärfe des Bildes brauche ich mich hier wohl nicht weiter auszulassen. Jubelrufe gibts da schon genug. Ich sag nur: absolut Beeindruckend! Je länger ich hier vor sitze, umso besser gefällt er mir..



    Ausleuchtung:


    Bei Schwarzbild gibt es links und rechts etwas Einstrahlung (ca 5mm). Am oberen Rand habe ich mittig einen ca 1cm dunklen "Kegel".
    Unter Windows und beim Zocken fällt der Helligkeitsunterschied aber absolut nicht auf, erst beim DVD-gucken und wenn man genau hinsieht.
    Muß aber auch ganz ehrlich sagen, stört mich überhaupt nicht, ist halt ein TFT.. da hab ich schon Schlimmere gesehen.



    Schlieren:


    Da ich auch gern mal ne Runde Zocke, am liebsten schnelle 3D-Games wie Operation Flashpoint, Battlefield 1942 oder Call of Duty, habe ich natürlich besonderen Wert auf ein schnelles Display Wert gelegt. Und ich muß sagen, der Xerox ist mit das Beste, was ich bislang unter die Augen bekommen habe.


    Im Vergleich zum Hyundai Q17 (20ms Panel), der in der Toms Hardware als schnellstes Diplay gelobt wurde, fällt der Xerox kein bißchen ab. ( Diesen konnte ich auf Arbeit neben vielen anderen in Ruhe testen) im Gegenteil, derXerox hat eindeutig die besseren Blickwinkel.

    Weiterhin:
    Ich kann machen, was ich will, aber ich kann keine Schlieren entdecken. Eine gewisse Tendenz zur Unschärfe bei sehr schnellen Bewegungen ist da, stört aber überhaupt nicht. Ich denke sogar, dies ist TFT-typisch und muß hingenommen werden.
    So wie auch Schrift bei schnellen Fensterschubsen etwas dicker wird. Aber wer liest schon während des Scollens?



    Abschluß:
    Alles in allem bin ich mit meiner Wahl äußerst zufrieden und kann diesen Monitor auch jedem anderen sehr empfehlen. Für knapp 300€ gibt es wohl momentan nix Besseres auf dem Markt.



    Plus-Punkte:
    - edles Design: Echtglasfront und Aluminiumfuß
    - DVI und VGA Eingänge
    - sehr gute Blickwinkel
    - sehr schnell, also zockergeeignet
    - volles Zubehörpaket: DVI- und VGA-KAbel


    Minuspunkt(e):
    - etwas ungleichmäßige Ausleuchtung am Rand (zumindest an meinem Gerät), wie schon gesagt, stört mich jedenfall nicht
    - keine Lautsprecher im Gehäuse (wenigstens kein Gequäke :)
    - kein USB-Hub


    So, ich hoffe, ich habe alle Interessierten ein wenig aufgeklärt und wünsche Euch noch viel Spass beim Monitor aussuchen.. 8)


    Gruß
    Fireclosure

  • Vielen Dank für Deinen ausführlichen Testbericht. Das Gerät war ja bisher nicht so bekannt und daher nicht die erste Wahl für Zocker, aber es scheint mehr als einen Blick wert.

    Bevor Ihr eine Frage stellt, schaut bitte in die FAQ. Die meisten Fragen wurden schon einmal gestellt und sind dort ausführlich beantwortet. Auch das Lexikon ist immer einen Blick wert.

  • Kann mich Storm nur anschließen, danke für den Bericht :)

    << ----------------------------------- >>
    >> DareDevilz - Tactical Ops Clan <<
    << ----------------------------------- >>