Vergleichstest Flachbildschirme zwischen 20" und 24" (c't 06/2003)

  • In der aktuellen c't 06/2003 ist ein Vergleichstest über LCD-Flachbildschirme enthalten mit einer Diagonalgröße zwischen 20" und 24". Der Test enthält einige intereesante Ergebnisse, die ich hier kurz zusammenfassen möchte.


    Teilnehmer sind so ziemlich alle auf auf dem TFT-Markt bekannten Marken und Modell, insgeamt 21 Stück.
    Nach den Bewertungen würde ich die Geräte in 3 Gruppen aufteilen: die Spitzengruppe, die rundrum guten Modelle und diejenigen, die in bestimmten Bereich Schwächen aufweisen.
    Zur absoluten Spitzengruppe zählte die c't die beiden neuen Apple Cinema-Displays mit einer Größe von 20" und 23".


    Auffällig war die Tatsache, daß die gemessenen Schaltzeiten durchweg mehr oder weniger nicht den Herstellerangaben entsprechen. Auch interesant war die Tatsache, der absolute Spitzenreiter in Sachen Schaltgeschwindikeit der Eye-Q-50 SII mit tr(Raise)/tf(Fall) 6,5/8,5ms = 15ms(!) ist. Und dieses Modell hat ein 20,1" MVA-Panel!
    Gemesen wurden die Schaltzeiten unter "optimlaen" Bedingungen, also einem Schwarz/Weiß/Schwarzwechsel und einr optimalen Einstellung mit der besten Graustufenauflösung. Aber auch unter den üblichen Videobedingungen hat sich der Eye-Q durch eine angebliche sichtbare Schlierenfreiheit von der Konkurrenz abgesetzt - aus meiner Sicht bemerkenswert.


    Gelobt wurden bei allen Bildschirmen der sehr hohe Blickwinkel, gute Kontraste, eine mit wenigen Ausnahmen gut einstellbare Farbtemperatur und die gute Auto-Synchonisation auf analoge Grafikkartensignale. Probleme gibt es aber teilweise immer noch bei der Helligkeitsverteilung und der Graustufenausflösung.


    Ein weiteres Augenmerk legten die Tester auf das Thema Helligkeitskonstanz von Einschlten bis in den dauerhaften LCD-Betrieb. Die für die Hintergrundbeleuchtung eingesetzten CCFL-Lampenhaben bauartbedingt typischerweise die Eigenschaft, erst nach einer Aufwärmzeit die volle Helleigkeit abzugeben. Die TFT-Hersteller versuchen dem mit einer elektonischen Steeurung entgegenzuwirken. Als besonder gelungen bezeichneten die Tester diese regelung beim Eizo FlexScan L985EX, wo man den regelunseffekt nur direkt beim Einschalten des kalten Monitors ausmachen kann.


    Für alle NEC-Interessierten vorweg: der MultiSync LCD 2080UX gehörte auch mit zum Testfeld und schloss insgesamt als Vertreter der Spitzengruppe ab, genauso wie der Eizo L985EX.


    Detaillierte Informationen gibt es in der aktuellen c't 06/2003.

  • Dieser BenQ besitzt ein MVA-Premium Panel der "2.Klasse" , sozusagen der nächst grössere PVA mit 600:1. Weil Fujitsu selber und seinen Abnehmern ab 20,1 dieses Panel empfiehlt. Ich spekuliere hier , weil die neue c't nicht habe, aber Weideblitz kann ja vielleicht das bestätigen ?!?!

  • Also der BenQ Fp2081 besitzt ein 20,1" IPS-Panel. Ansonsten gibt es noch den Sharp LL-T2020H mit ASV-Panel, welches auch ein MVA-Abkömmling ist, die Samsungs (syncMaster 210T und 240T) mit ihren PVA-Panels und diverse MVA-Geräte. Diese teilen sich auf in normale MVA (Arp Datacon Claxan CL_LCD-8231C, Eye-Q-50 SII , Videoseven L20.1CM) und Premium-MVA (Formac Gallery 2010, Fujitsu-Siemens 5110FA, Quadrographic Radon 58, Wortmann Magic LCD 230 ADF II) - was meinst du da mit 2. Klasse?


    Zur Vervollständigung: die IPS-Fraktion besteht aus Apple Cinema Display 20" und 23", Benq FP2081, Dell 2000FP, Eizo FlexScan L985EX, Iiyama AU5131DT, LG Electronics Flatron L2010P, NEC MultiSync 2080UX, Philips Brilliance 200P3M, Sony SDM-X 202 und der Sun A124PO.

  • wo hast du denn die c`t her? an der tanke hatten sie die gerade eben noch net...


    haben sie auch den fujitsu 5110FA getestet und wenn ja: wie war`s ??? kann bis montag nicht warten (Vorher keine lust das haus zu verlassen*g)


    super arbeit weideblitz im übrigen!!


    gruß


  • Danke, ich will noch kurze Statements zu allen Modelle bringen - hoffentlich reicht die Zeit dafür.
    Die c't-Abonnenten werden früher bedient als die Geschäfte. :D

  • ähm ich meinte den Eye-Q-50 SII . Ist das denn nicht ein BenQ ??? Der mit den guten Werten und dem MVA Panel. Könntest du vielleicht die Daten mal reinschreiben bitte ???

  • Quote

    Original von Jesse James
    ähm ich meinte den Eye-Q-50 SII . Ist das denn nicht ein BenQ ??? Der mit den guten Werten und dem MVA Panel. Könntest du vielleicht die Daten mal reinschreiben bitte ???


    Der benQ hat wie gesagt ein komplett anderes Panel (IPS) wie der Eye-Q (Standard-MVA).
    Dei Kontrastwerte kommen in den einzelnen Beiträgen.

  • ach , ok danke Weideblitz. :)
    Habe mich dann verspekuliert. Vielleicht werde ich mir auch mal ein Studentenabo mal von der c't zulegen. Was gibt es ausser den TFT Test zu berichten über die neue c't.