Posts by Wolfenstein 2k2

    Schade, abseits der großen Händler im WWW scheint die Lieferzeit für das schwarze Modell momentan doch extrem hoch zu sein. Auf Anfrage bei all meinen lokalen Händlern kann dieser EIZO laut Großhändlerauskunft erst wieder im März geliefert werden für ziemlich genau 1200€ +/- 10€.

    Kannst Du bitte irgendwann noch ein paar Fotos bei Tageslicht / Licht machen, auch mal von hinten, die Seiten, oben, von vorne im ausgeschlatetetn Zustand etc.? Nur, um mal richtig hoch auflösende Bilder des Eizo zu haben, die ich bislang noch nirgends gefunden haben.

    Quote

    Original von MiKe01
    Wolfenstein 2k2:
    Das einzge was cih bemerkte ist, dass wenn man eine schwarze Fläche über einer weißen hat und dieses Fläche schnell weg bewegt, dann sieht man noch ganz kurz danach die schwarze Fläche "nachglühen". Ist das Ghosting? Störte mich aber nicht!
    MiKe


    Also wenn man genauer hinsieht, dann ist das, was Du als "Nachglühen" bezeichnest, nicht nur bei schwarz / weiß (also bei extremen Kontrastunterschieden) der Fall. Ich könnte Dir unzählige Spiele nennen, wo so eine Art Nachglühen von Objektkonturen offensichtlich auftritt, wie z.B. UT(2003, 04) oder HL², da quasi alle Spiele davon betroffen sind. Nur fällt es nicht bei allen Spielen gleich auf. Insbesondere wenn man in genannten Spielen kreisende Bewegungen mit der Maus durchführt, dann gewinnt man den Eindruck, als sähe man noch ein Abbild aus der Vergangeheit. Schlieren sind das wohl nicht, soweit ich das heraus gefunden habe. Wenn man auf dem Desktop Fenster wild umherbewegt, dann sieht man eigentlich nichts, nur bei 3D Spielen fällt das merkbar auf, jedoch habe ich mich daran schnell gewöhnt.

    @ Mike01


    Ich lese in Deiner Signatur auch den FSC P19-2. Wenn Du ihn mit dem Eizo 2411 vergleichen würdest bzgl. "Mouse-Lag", gab es da aus Deiner Sicht einen spürbaren Unterschied?


    Schade, dass der Eizo nicht mehr da ist, ansonsten hätte ich Dich gebeten, mal den FSC und den Eizo per Virtual Stop Watch gegeneinander antreten zu lassen. Wären dabei keine eklatanten Unterschiede rausgekommen, müsste ich auch mit dem Eizo sehr gut klar kommen, da ich auch mit dem FSC sehr gut klar kommen beim Zocken von schnellen Shootern.


    Hatte der Eizo auch so einen Ghosting-Effekt wie der FSC?

    Hm, also nur bloßes Gerede, um einen potentiellen Kunden nicht vom Kaufen abzuhalten? Ich bin da eher der Optimist, da mir die Geräte-Optionen so langsam aber sicher ausgehen, was 24"er angeht. Naja, wollte eigentlich auf der Samsung 275T noch warten, aber der lässt sich ja nicht blicken. Der Eizo 2411 wäre noch interessant, aber nochmals 200€ teurer und momentan eher schwer zu bekommen.


    Ich werde es einfach mal wagen. Der FSC-Service war bislang immer 1a, da die Geräte 1:1 an der Tür dann umgetauscht werden. Also bloß nicht die Umverpackung wegwerfen ;)


    Wären da noch der HP und was von Acer, die ja mit die günstigsten 24"er am Markt haben. Aber da ziehe ich lieber erst einmal der FSC vor.

    Ab welcher Seriennummer die Ausleuchtung verbessert wurde, konnte man mir nicht sagen, auch nichts bezüglich Revisionen. Aber das Gerät könne ich reklamieren, sollte ich tatsächlich noch ein mangelhaftes Gerät erhalten. Ich gehe davon aus, dass ich mich dann direkt an FSC wenden muss und nicht an den Shop selber, wie z.B. Mindfactory.de. Vom Wortklang her scheint es so, als sei man ziemlich sicher, dass es momentan kaum noch Geräte mit diesem Mangel im Handel geben sollte. Hoffentlich ist eine Reklamation bei mir nicht nötig. Noch bis zum Monatsende aus Geld warten und dann bestellen. Momentan ist der TFT ja leider wieder etwas teuer geworden, auch wenn es nur 25€ sind.

    So, da ich meinen Post nicht mehr editieren kann...


    Ich hatte Fujitsu Siemens ja eine Mail wegen der schlechten Ausleuchtung des P24-1W geschrieben und auch eine Antwort heute bekommen. Die meinten, dass das Problem behoben worden sei, indem "umgehend eine entsprechende Änderung in die Fertigung eingebracht" wurde. Die Frage ist jetzt natürlich, ab welcher Revision / Seriennummer dies der Fall ist. Vielleicht bekommt man ja jetzt immer noch ein Gerät im WWW, das dieses Manko aufweist.

    Ja, als ich den FSC P19-2 mit PVA-Panel gekauft hatte, da war der Begriff Ghosting noch nicht verbreitet, im Prad.de Test stand auch nichts davon. Also war ich guter Dinger und griff zu.


    Dann habe ich den Testbericht geschrieben: FSC P19-2, schwarz, Rev. 5 (Prad.de User)


    Damals hatte ich Schlieren mit Ghosting verwechselt, wusste ich aber nicht, da vorher nie wirklich die Rede von Ghosting war. Mein Laptop-Display schliert, das ist schon dann recht unscharf, wenn man Text scrollt oder auch Spiele wie Diablo 2 etc. spielt, wo man einen scrollenden Hintergrund hat. Das ist beim P19-2 nicht der Fall, jedenfalls bei weitem nicht so extrem. Trotz allem wunderte ich mich schon damals über "komische Schliereffekte" beim Spielen a.k.a. Ghosting. Schwer zu erklären, wenn man es noch nicht gesehen hat, aber der Begriff "Ghosting" kommt hin, denn wenn man z.B. in UT2004, HL² etc. kleine kreisende Bewegungen mit der Maus macht, dann sieht man kurzzeitig schwammige, blasse Konturen vieler (3D) Objekte, quasi ein Bild aus der Vergangenheit. Das ist umso schlimmer, je höher der Kontrast der Texturen im Spiel ist, wenn man also z.B. in dunklen Arealen rumläuft, wo es viele Lichtquellen gibt (schwarz vs. weiß z.B. als extrema). Sind die Farben eher Hell und unterscheiden sich kaum vom Kontrast her, dann fällt das kaum auf, wie z.B. bei Oblivion bei Tag oder wenn es so nebelig ist, dass man eine graue Einheitssuppe auf dem Schirm hat.


    Deswegen gehe ich davon aus, dass wenn wer von Schlieren bei einem TFT mit Overdrive / (S)PVA etc. redet, er durchaus eigentlich Ghosting gemeint haben könnte.


    @ mosi


    Also bislang noch keine Antwort von FSC selber noch hier im Forum wegen des P24-1W und der abnehmenden Helligkeit in der rechten Bildhälfte.

    Nee, war nur auch nur ein weiterer Modellvorschlag von mir, der mir eingefallen ist. Bin mal gespannt, ob es vom Mod eine Antwort gibt. Ansonsten schreibe ich mal FSC direkt eine Mail. Da die ja die Testgeräte bereitgestellt haben, sollten die auch vom Testergebnis wissen und u.U. was dazu sagen können. Vielleicht bestelle ich den FSC dann für knapp unter 1000€ bei Mindfactory. Immerhin 200€ oder 300€ unter der UVP. Allerdings weiß man dann ja nie, was für eine Revision man bekommt.

    Hallo,


    mich würde interessieren, ob FSC selber etwas zu der unregelmäßigen Ausleuchtung gesagt hat oder nicht. Schließlich ist es nicht von der Hand zu weisen, dass dies der Fall ist.


    Hat man eventuell inzwischen nachgebessert oder kann man davon ausgehen, dass aktuell hergestellte Geräte immer noch so sind? OK, wahrscheinlich lässt sich das schwer bis gar nicht beantworten. Und wenn man heute bestellt, heißt das nicht, dass man stets die neueste Revision bekommt. Kann ja gut sein, dass bei dem Händler X der Karton schon einige Monate liegt.


    Wahrscheinlich heißt es einfach bestellen und bei Nichtgefallen zurück senden. Viel schlimmer wäre allerdings so etwas wie ein merkbarer Mouse-Lag, der laut Prad.de Test ja nicht störend vorhanden sein soll. Wenn ich mir aber die anderen 24"er von Dell, Samsung, Eizo etc. anschaue bzw. die User-berichte dazu, dann sollen die alle einen nicht unerheblichen Mouse-Lag haben. Nur finde ich es komisch, dass dies nicht jedem auffällt. Hängt wohl vom Einsatzgebiet ab, wer viel zockt, insbesondere Shooter, dem wird das u.U. schon deutlich auffallen.


    Hat der P24-1W wie mein P19-2 auch diesen Ghosting-Effekt? Der stört mich jetzt nicht wirklich, aber wäre gut zu wissen, ob das beim P24 auch der Fall ist, da dieser ja ebenso mit Overdrive arbeitet.

    @ mosi


    Was ist mit dem Fujitsu Siemens P24-1W? Der wurde hier auch offiziell auf Prad.de getestet. Die Frage ist, ob die nicht ganz so gute Ausleuchtung mich stören würde. Optisch ist er so, wie ich es mag. Sieht halt aus wie mein P19-2, nur in anderen Farben und eben Breitbildformat. Dass die Betriebs-LED recht grell sein soll, ist jetzt kein K.O. Kriterium (man sicherlich eine dunkle Folie auf die quadratische LED kleben), kann aber sagen, dass zumindest die LED am P19-2 keinesfalls grell ist. Warum FSC dies nicht beibehalten hat...


    Ach ja, laut Test kein Mouse-Lag vorhanden, werde mir jetzt aber mal den Thread anschauen. Wenn sich das Ding lag-mäßig so verhalten sollte wie mein P19-2, fällt das Gerät eindeutig mit in die engere Wahl, zumal es ihn für unter 1000€ z.B. bei Mindfactory.de gibt.


    Bin mal gespannt, ob in dem Thread zum P24-1W auch was zum Ghosting Effekt drin steht (nicht mit Schlieren verwechseln), den mein P19-2 hat wegen Overdrive hat. Das störte mich allerdings nach einer Eingewöhnungsphase nicht mehr. Nur in den ersten paar Stunden war das der Fall, da ich noch den CRT gewohnt war. Wenn man nicht zwanghaft immer darauf achtet, fällt das nicht mehr auf, aber es gibt sicherlich Leute, die sich daran stören.

    @ mosi
    Habe noch was angefügt an meinen vorherigen Post.


    Nein, kenne keinen anderen 24"er, da ich selber auf der Suche bin. Andere Kandidaten wären halt der 24"er von DELL oder EIZO, die ich ins Auge gefasst hatte (gibt es auch in schwarz). Threads dazu gibt es auch hier. Vielleicht gibt es noch was NEC eine Nummer kleiner oder größer. Was mir aber auch Sorgen bereitet, ist die Tatsache, dass es oft Kandidaten gibt, die Summen oder Fiepen, sofern man die Helligkeit runterregelt. Da bin ich nun sehr empfindlich, und das wäre ein KO-Kriterium. Aus diesem Grund ging auch der Samsung 931-BF wieder zurück. Wollte anstatt eines 24"er eher mal die Schiene 2x 19"er ausprobieren, einer zum Zocken, und der FSC P19-2 für den Rest, also quasi erweiterter Desktop mit 2 TFT´s.


    Quote

    Original von TurricanM3
    nein nein, Lag hat mit Ping gar nichts gemeinsam. Mit Input-Lag kannst du nicht mehr zielen, weil es die Auge/Maus-Koordination erheblich behindert. Bei einem Ping von 100 ist das aber keineswegs der Fall.


    Ich habe den BenQ FP241W und dieser hat KEINEN Lag (ist der einzige 24" ohne Lag), aber dafür einige andere Mängel. Empfehlen kann ich den auch nicht. Aber wer zockt muss das Teil momentan kaufen, weils nichts ohne Lag gibt.


    Liegt das also momentan an den 24"er Panels und deren Ansteurung selber? Wie gesagt, habe erst vom "Mouse-Lag" Wind bekommen, als ich hier mal nach User-Berichten von diversen 24"ern geforscht habe.


    Alternativ dachte ich noch an den 20" 2007 FP von DELL mit S-PVA Display + Overdrive für 500 Ocken. Da stand nichts vom Mouse-Lag hier im Forum, soweit ich mich noch erinnere. Hoffentlich hat mein FSC keinen solchen Lag, wäre ja peinlich, wenn mir das die letzen 18 Monate nicht aufgefallen wäre ;)

    Gibt es überhaupt irgend einen 24"er mit vertretbarem Lag? Was ist denn noch ein vertretbarer Wert, 25-30ms? Wahrscheinlich sind (kleinere) TFT´s mit TN-Panel nicht so sehr davon betroffen wie andere (PVA, IPS...), insbesondere mit Overdrive? Hörte von diesem "Mouse-Lag" zum ersten Mail als ich mich für den Samsung 214T interessiert und mal nach Tests geforscht habe.


    Schade, dass ich keinen CRT mehr hier habe, möchte gerne mal wissen, wie es mit meinem FSC P19-2 (PVA + Overdrive) in punkto Lag aussieht. Bislang hatte ich damit keinerlei Probleme beim Zocken von Egoshootern, auch online Mensch gegen Mensch.


    Allerdings würde ich so einen 24" dann primär zum Arbeiten nutzen und nur eher "langsame" Spiele spielen wie z.B. Titan Quest, Oblivion, Gothic 3 etc. Der FSC P19-2 bleibt ja.


    Also frage ich nochmal explizit nach, z.B. mosi: Merkst Du den Lag nur beim Spielen oder ist dieser so extrem, dass selbst der Mauszeiger auf dem Desktop sich erst mit Verzögerung bewegt? Das wäre dann in der Tat auch beim Arbeiten untragbar für mich.


    Irgendwie bin ich verunsichert, ich finde quasi zu jedem 24"er, der mich interessiert irgendwelche Horrormeldungen bzgl. Mouse-Lags, sei es dieser Samsung, der DELL 2407 oder der EIZO 2410, wobei es inzwischen ja den 2411er gibt. Andererseits gibt es genauso Berichte, dass kein Lag vorhanden sein soll. Also heißt es wohl oder übel selber testen?

    Habe mir den 931-BF als Zweitmonitor gekauft, damit ich eine effektiv höhere Desktop Oberfläche habe (also Windowsbetrieb mit erweitertem Desktop auf 2 TFT´s). Zum Zocken ist der Samsung sehr gut geeignet, keinerlei Schlieren, lediglich die unvermeidbare Bewegungsunschärfe. Da verliert mein Fujitsu Siemens P19-2 (Test auch hier bei Prad.de) merkbar, da dieser doch deutlich schliert trotz oder vielleicht wegen Overdrive. Aber ich habe mich inzwischen daran gewöhnt und zocke trotzdem damit.


    Aber damit hören die Vorteile des Samsungs auch schon auf. Die Ausleuchtung ist recht schlecht, kein Vergleich mit dem FSC P19-2, was aber wohl Panel bedingt der Fall ist. Dennoch habe ich schon weitaus bessere Ergebnisse auf TN-Panel-Basis gesehen. Im unteren Bereich hat meine eine regenbogenartige Fläche, die deutlich heller ist, am oberen Rand ebenfalls.


    Die blaue LED nervt im Dunkeln, ebenso die erwähnte schlechte Helligkeitsverteilung beim DVD-Schauen oder in Spielen, wo es recht dunkel ist (FEAR, Doom 3, Quake 4...).


    Weiterhin summt das Gerät unterhalb des Helligkeitwerts von "90" mit schwankender Lautstärke, je niedriger der Wert ist. Bei "0" Helligkeit ist das Summen weg. Bei "0" ist der TFT zu dunkel, bei "90" so hell, dass man damit nur tagsüber arbeiten kann. Im optimalen Bereich summt wie gesagt das Teil.


    Außerdem lässt sich der Samsung mangels Höhenverstellbarkeit nicht optimal auf den Sitzplatz ausrichten, was ich erst dann als Nachteil empfunden habe, wenn man diese Funktion nicht mehr hat. Der FSC P19-2 ist ja da deutlich flexibler. Zudem soll der Samsung zwar neigbar sein, aber irgendwie tat sich bei mir nichts. Wollte nichts kaputt brechen, also habe ich es sein lassen.


    Verarbeitung ist OK, kommt aber auch nicht an den FSC P19-2 heran, der ein paar Kilo mehr auf die Waage bringt und insgesamt wertiger wirkt.


    Kurzfazit: Habe den 931-BF wieder in den Laden zurück gebracht, da ich damit nicht zufrieden gewesen wäre. Für mich kommen wohl oder übel keine TN-Panels in Frage, sondern nur solche TFT´s vom Schlage eines FSC P19-2 mit Overdrive. Wenn dieser nur noch ein bisschen weniger schlieren würde, wäre das ein für mich (fast) perfektes Display. Schade, dass es den offiziell nicht mehr gibt bzw. nur zu leicht überzogenen Preisen oberhalb von 400€. Aber lieber 400€+ für den FSC als die 299€, die ich für den Samsung hingeblättert habe...

    Nö, keine Probleme. Habe den P19-2 mit schwarzen Rahmen genommen, weil er so besser aussieht als ganz in beige. Hätte ich heute die Wahl, würde ich natürlich die silber / schwarze Version nehmen, die es letztes Jahr leider noch nicht gab.

    Die schwarz-beige Version wurde dieses Jahr durch die schwarz-silberne ersetzt, jedoch hat die neue Version immer noch einen schwarzen Rahmen und entsprechend TCO´99. Das was vorher beige war, ist jetzt einfach silbern. Siehe auch: