Posts by G-SAS

    Ich habe den Monitor seit heute. Meiner fiept leider minimal, sobald ich die Helligkeit reduziere. Wenn ich darauf achte stört es mich gewaltig, aber nach einer Zeit vergesse ich es und merke es nicht mehr.


    Ich bin schon etwas enttäuscht. Das hätte doch beim Test auffallen müssen.


    Nu überlege ich mir, ob ich damit leben kann.

    Ich würde die Zockertauglichkeit mit gut und nicht befriedigend bezeichnen. Hab den Monitor nun über einen Monat und ich liebe ihn. Ich spiele PC und Xbox 360, jeweils online und merke den Inputlag nur, wenn ich absichtlich mit aller Gewalt darauf achte.


    Die Farben sind genau so satt, man kann doch einfach ein bisschen rumspielen bis die Farben einem gefallen.

    Quote

    Original von khaosgott


    In diesem Zusammenhang eine Frage: Kann ich (PiP-Funktion ist nicht wichtig) 2 Rechner am HP betreiben, einen mit DVI-Ausgang und einen mit VGA-Ausgang? Ich hab gesehen, dass es VGA-DVI-Adapter gibt, aber liegt da dem HP vielleicht schon ein passendes Kabel bei bzw. hat das schon jemand ausprobiert?


    Der Monitor hat zwei DVI-I, also können zwei PCs über DVI oder VGA per Adapter angeschlossen werden. Zusätzlich könnte man noch jeweils einen weiteren PC über HDMI und Displayport anschließen, wenn man die passenden Grafikkarten hätte.

    Der Monitor ist höhenverstellbar, wenn man ihn etwas Höher stellt, kann man einen Center Speaker davor stellen, ohne dass er im Bild steht. Darunter stellen, also auf den Standfuß ist sicher auch möglich, aber wegen der Form des Fußes vielleicht nicht mit jedem Speaker. Schau dir am Besten einmal ein paar Bilder dazu an.

    Zur Pixeldichte:
    Ja sie ist anders bei 24" als bei 19", aber mich hat das nicht gestört und ich musste mich nicht einmal daran gewöhnen. Ich kann bei über 60cm Abstand vom Monitor noch lange alles wunderbar lesen. Es ist auch toll z.B. ein Word-Dokument und ein PDF nebeneinander offen zu haben, was bei 24" kein Problem ist. 27" hat natürlich bei der gleichen Auflösung wie 24" wieder eine ähnliche Pixeldichte wie ein 19" TFT, aber mir ist der Punkt nicht wirklich wichtig. Man muss halt auch bedenken, dass man bei einem 27er weiter weg sitzen sollte, sonst muss man immer den Kopf drehen beim Lesen.


    PiP/PoP mit 2 Rechnern:
    Beim HP definitiv nicht möglich, da die beiden DVIs nicht zur Auswahl für das Zweitbild stehen. Ein PC per DVI und ein DVD-Player per Component geht jedoch wunderbar, wobei es eine 60 Hz Quelle sein sollte, sonst flimmert es bei PiP und PoP. Wenn man eine 50 Hz Quelle bildschirmfüllend benutzt flimmert jedoch nichts.
    Wenn das beim Dell 2408wfp geht, da er einen eigenen VGA-Anschluss hat und dieser unterstützt wird, dann bin ich mir fast 100 % sicher, dass es beim 2709w auch geht, denn das Menü ist praktisch identisch. Das wäre für viele ein Punkt sich für den Dell zu entscheiden.


    Also ich würde immer noch sagen:
    Spieler oder Inputlag-Paranoiker -> HP
    Nichtspieler und Leute denen 27" zu groß ist -> Dell


    Ich mag beide Monitore, werde meinen HP trotz der Vorteile vom Dell behalten, da ich doch relativ viel Spiele und ich mit dem HP wirklich sehr zufrieden bin.

    Ob 2 Rechner am Dell gehen kann ich nicht sagen, aber er hat einen VGA-Anschluss und damit wäre das theoretisch möglich.


    Das Problem ist, dass fast alle Monitore unter 1000€ nur PiP (und PoP auch) mit einem analogen Eingangssignal und einem digitalen zulassen. Da der HP zwei DVI-I hat und keinen eigenen VGA-Anschluss kann man kein VGA-Signal für PiP und PoP benutzen, nur für das Hauptbild. Es ist nur möglich Component oder Composite als Zweitbild benutzen.

    Ich habe gestern Abend noch den Dell 2709W ausprobiert. Ich kann wirklich nicht sagen welchen ich nun besser finde.


    - Noch einmal 3" mehr Diagonale, das macht zwar subjektiv lang nicht so viel aus wie der Unterschied zwischen 22" und 24", aber die Größe ist schon genial.


    - Ich mag die Sensortasten vom Dell, weil man sie mit einem Finger drücken kann und nicht wie bei meinem HP eigentlich das Gehäuse festhalten muss, damit man sie tief genug drücken kann.


    - Das Menü hat weniger Einstellungen, ist aber viel besser gemacht, man findet schneller was man sucht. Außerdem lassen sich die Schwarzwerte der RGB-Farben dort einstellen, was beim HP nur über den Windowstreiber geht.


    - Dafür ist der Inputlag beim Dell höher, ich glaube das zu merken, aber wieviel das in der Praxis ausmacht, kann ich nicht sagen, da auf dem Testrechner nur Linux installiert war, ohne Spiele.


    - Die Farbprofile des Dell sind nicht total unbrauchbar wie beim HP, sondern auch noch richtig gut. AdobeRGB sieht für mich so aus wie es soll.



    Ich würde jedem Nichtspieler lieber den Dell empfehlen.

    Quote

    Original von PrinzThomas
    Anbei mal ein Testbild mit dessen Hilfe man den Grün-zu-Rot-Verlauf entdecken kann.
    Es ist ein einfaches rosa Bild, aber die Ausleuchtung kannman dort sehr gut erkennen.
    Es wäre schön wenn jeder, der den HP besitzt das mal mit dem Bild testet und ein kurzes Feedback schreibt. :)


    Bei mir ist absolut minimalst links grün und rechts rot, aber ich bin mir nicht sicher ob ich mir das nicht einbilde, weil du das geschrieben hast.


    Ich habe GIG 031.


    Ich höre das fiepen nur, wenn ich mein Ohr direkt an den Monitor hebe, obwohl ich empfindlich gegenüber so etwas bin.

    Zum Inputlag:


    Ja, ich merke es auch im Windows, aber nur wenn ich mich extrem darauf konzentriere. Außerdem merke ich es dann auch bei jedem anderen TFT, so z.B. mein alter Samsung 970P oder Samsung 913TM...


    Aber jetzt mal im Ernst, wenn ich nicht daran denke, was dank dem ganzen Geschiss das hier immer darum gemacht wird leider nur noch 99,5% meiner Zeit am PC ist ;-) , dann ist der Inputlag für mich einfach nicht vorhanden, weil ich ihn nicht mit Absicht bemerken will.


    Ja, es gibt Monitore wie den Dell, die einen extrem hohen Lag haben und damit nicht zum Spielen tauglich sind, aber bei wirklich fast jedem anderen Monitor ist das einfach nur Paranoia.


    Ich spiele mit dem HP, Trackmania (sehr schnelles Rennspiel), Team Fortress 2 (Shooter) und so ca. 10 verschiedene Spiele über Xbox Live und bin nicht selten am oberen Ende der Tabelle.

    Wenn du wirklich einen Monitor bekommst, der zurückging, dann kann es ja sein, dass dich das gar nicht stört warum er zurück geschickt wurde. Und wenn doch, dann kannst du ihn genau so zurück schicken. Mach dir nicht unnötig sorgen.


    Meiner ist sicher auch nicht perfekt, aber die Sachen die mir wichtig sind, sind alle genau richtig für mich und irgendwelche anderen Mängel merke ich nicht.


    Ob meiner auch ein Geräusch hat kann ich nicht sagen, weil mein PC nicht komplett lautlos ist, sehr leise, aber hörbar und das übertönt vielleicht das Summen. Ansonsten bin ich so etwas gegenüber sehr empfindlich. Das Netzteil meiner externen Platte nervt mich z. B. ziemlich.

    Ich hab den Monitor ja jetzt schon ne Weile und ich bin immer noch begeistert von dem Ding. Und damit zocken ist nicht nur möglich, sondern macht so extrem viel mehr Spaß wie mit nem kleinen 19". Ich liebe den HP Monitor!!!!

    Gloaming : Dass der Monitor den PC stört, kann sein. Hast du PC und Monitor an einer Steckdosenleiste hängen? Probier vielleicht mal den PC an eine Steckdose in einem anderen Zimmer zu hängen (mit Verlängerungskabel), um zu testen ob es dann auch ist.


    LineR : Ich habe noch nicht alles ausprobiert, aber man kann manuell die Eingänge scannen und den Monitor dies automatisch beim Einschalten tun lassen. Man kann einen Standardeingang benutzen und automatisch die Quelle wählen lassen.
    Ich mache das aber lieber alles manuell.

    Das mit der Quick Select Taste hab ich auch so in Erinnerung. Ich hab die ganzen Auto-Input Sachen aus, da ich lieber selber umschalte als den Monitor immer ewig scannen zu lassen.

    Das ist ein äußerst komisches Problem. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass das am Monitor liegt und wenn dann doch an der Stromversorgung. Dein Monitor ist doch garnicht mit den Boxen verbunden, wie soll das passieren?

    Wow, danke für den Link, das ist glaube ich genau was wir suchen. Ich hab nur keine Ahnung wie man das benutzt.



    "UGRA Settings HP LP2475W
    Ziel: 5800K, 1.8 Gamma bei 120cd Helligkeit


    Helligkeit: 26
    Kontrast: 50


    Farben auf "Custom Color"
    Rot:255
    Grün: 240
    Blau: 231


    Passendes ICC Profil im Anhang unter Windows aktiv schalten."



    Ich hab die Werte eingestellt und das Profil installiert. Dann unter "Anzeige" in Windows Vista als Standardprofil gewählt. Muss ich noch etwas tun? Ich kenne mich da nicht aus.

    Die Schwarzwerte lassen sich mit der HP-Software einstellen. Leider kann man dies nicht im OSD tun und ich weiß nicht, ob das von Kalibriergeräten überhaupt unterstützt wird.


    Allerdings könnte dies wirklich etwas bringen.