Posts by RalfE89

    Ich habe mich hobbymäßig umgestellt und am WE meinen Eizo CS270 verkauft und durch einen LG 27UK850 ersetzt. Gerade Schrift profitiert von der 4k Auflösung gewaltig und Code ist eine kleine Wohltat zu lesen. Herrlich! Ich sitze lediglich 60cm entfernt, aber da übersieht man 27'' problemlos - da dürften die 32'' bei 75cm auch kein Problem sein.


    Windows 10 läuft mit 150% Skalierung - funktioniert gut.


    sRGB wird um 100% abgedeckt und reicht imho für Hobby aus. Druckt man viel, kann mehr eher noch einen Vorteil bringen, bei Schwerpunkt Onlinedienste halte ich das für Kanonen auf Spatzen schießen.

    Wide-Gamut setzt auch korrektes Farbmanagement voraus, was nicht ganz trivial ist.

    Graustufendarstellung ist gut, Farbdarstellung auch. Da tut sich auch mit einer X-Rite (Software) bzw. LG Tru-Color (Hardware) kaum was.

    Was mir wichtig war: USB-C-Anschluss mit PowerDelivery für mein MacBookPro. Daneben gibt es DisplayPort, 2x HDMI und jedes Kabel liegt auch gleich bei :)


    Zum Negativen: Die Panelausleuchtung ist nicht ganz perfekt. Gerade am unteren Rand habe ich immer wieder mal Spots, die bleeden für ca. 1-2cm hinein. Sehe ich aber nur, wenn ich formatfüllendes schwarzes Bild habe. Im normalen Arbeiten und bei Bildbearbeitung fällt es mir nicht auf. Da kommt erstmal Windows Leiste und Programmstatusbars, bevor was interessantes kommt. Stört mich daher kaum.


    Für 430€ ist das ein fairer Deal und bin sehr zufrieden.

    Ich habe über meine Zeit ein paar Monitore gesehen, einige mit 10bit, einige mit 8bit, An meinen Eizo kann ich auch bei SW-Bildern noch feine Unterschiede (sprich Zeichnung) ausmachen, bei Farbe fällt mir das schon deutlich schwerer.


    Wobei man zwischen Farbtiefe und LUT unterscheiden muss.

    Die Farbtiefe bestimmt, wie viele Zwischenstufen zwischen Kein-Signal und Signalausschlag für jeden Farbkanal bestehen und daraus wie viele (Farb-)Schattierungen erzeugbar sind.


    Das einkommende Bildsignal (mit 8 oder 10bit pro Farbkanal) muss aber von der Monitorelektronik übersetzt werden fürs Panel.

    Das Panel kann technisch gar nicht in der Lage sein, jede ansteuerbare Stufe auch unterscheidbar darzustellen.

    Beim Umsetzen des Eingangsignals (8/10bit auf Panel-Farbtiefe, Anpassungen von Helligkeit, Kontrast, ..., vielleicht noch Farbraumtransformationen) muss gerechnet werden - hier mit mehr Bits in der LUT zu rechnen erhöht die Genauigkeit, da Rundungsfehler über die Kette sich weniger potenzieren. Je nach dem wie gerechnet wird, kann alles gut aussehen oder Bildfehler wie Banding etc. entstehen.

    Da ich mein Fotografie-Hobby aufgebe und ich die Qualitäten des Eizo so nicht mehr aktiv nutze, möchte ich ihn verkaufen und mir vom Erlös was passenderes für meine Anforderungen kaufen.


    Mein CS270 ist 4 Jahre alt, direkt bei Eizo gekauft und hat aufgerundet 3700h auf der Uhr. Tadelloser Zustand. Ich hab an 700€ VB gedacht.


    Optimalerweise persönliche Abholung bei mir in Leipzig, Versand aber möglich (Original-Karton vorhanden).


    VERKAUFT

    Dir ist aber schon bewusst, dass der CS2730 EOL ist und nur noch vereinzelt zu finden. Der Nachfolger CS2731 kommt irgendwann....


    Demzufolge würde ich auch keinen CS2730 mehr kaufen egal ob noch zu bekommen oder nicht außer der Preis wäre der Hammer^^

    Im Eizo eigenen Webshop heißt es: VERFÜGBAR AB FRÜHJAHR 2020


    Wenn man so lange warten möchte und jeden Preis bezahlt (der steht auch noch nicht fest, wird wohl aber ähnlich des 2730 UVP sein), warum nicht kaufen, was JETZT verfügbar ist? 5 Jahre Garantie hat man ja, von daher würde ich das entspannt sehen.

    Mit dem Eizo CS2730 machst du nichts falsch. Ich habe den Vorgänger (CS270) und hochzufrieden. Zusammen mit dem X-Rite i1 Pro zuverlässiges arbeiten. Macht Freude :)

    Verschiedene Kalibrierungsziele habe ich hinterlegt und gerade der Softproof für selber drucken mit A3-Fotodrucker gelang sehr gut. Da war die große Anpassungsmöglichkeit von Eizos Color Navigator sehr hilfreich :)


    Meinen CS270 werde ich aber verkaufen, da ich mein Fotografie-Hobby aufgebe und der Eizo etwas Overkill für meine verbleibende Anforderungen ist. Er ist 4 Jahre alt und hat knapp 3700h auf der Uhr. Von den Erlös plane ich dann ein passenderes Modell für mich zu finden.

    Wenn Gebrauchtkauf in Frage kommt, einfach melden. Peile 700€ VB an.


    PS: Stiller Leser konvertierte endlich zum Account :)