Produktneuheit: Farb-Monitor NEC MD242C2 CAT-A – 24-Zoll-Monitor für die Befundung der Kategorie A

0
41

NEC erweitert seine MD-Serie an medizinischen Displays für die Befundung um den Farb-Bildschirm MD242C2 CAT-A. Mit 24,1-Zoll Bildschirmdiagonale und LED-Hintergrundbeleuchtung soll er sich besonders für die Befundung und Betrachtung von Digitalaufnahmen in Farbe und Graustufe in der derzeit höchsten Befund-Kategorie A eignen.

Das Display ist als Breitbildmonitor mit 2.3MP ein nahtloser Ersatz für zwei 1MP-Bildschirme. Anwender müssen damit nicht mehr mit zwei separaten Displays unterschiedlichen Alters oder Qualität arbeiten. Der Einsatz kann sowohl im Landscape- als auch im Portrait-Modus erfolgen. Durch seine Vielzahl an analogen und digitalen Anschlüssen eignet sich das Modell vor allem für die Modernisierung bereits bestehender Befund-Workstations.

NEC MD242C2 CAT-A (Bild: NEC)

Das Modell ist speziell für den deutschsprachigen Raum konzipiert und unterstützt niedergelassene Ärzte und Teilradiologen bei der Befundung – sowohl in der Radiographie als auch in den Bereichen Röntgen, CT, MRT, PET sowie bei anderen medizinischen Bildgebungsverfahren, wie etwa der Dentalradiologie.

Kunden sollen besonders von der kontrastreichen Darstellung profitieren, die auf der UA-SFT (IPS)-Technologie basiert und für die optimale Wiedergabe von Graustufenaufnahmen sorgt. Darüber hinaus gewährleistet die Kombination aus LED-Hintergrundbeleuchtung, integriertem Frontsensor zur Kalibration sowie einem Umgebungslichtsensor sowohl einen konstanten Weißpunkt als auch dauerhaft stabile Helligkeit.

Die Monitore lassen sich – dank DisplayPort-Anschluss und ergonomischem Standfuß mit 150 mm Höhenverstellbarkeit sowie Neige-, Pivot- und Schwenkfunktion – besonders flexibel installieren und bedienen. Zudem verfügen die Geräte über die „Quick Screen QA“-Funktion, die zur einfachen, schnellen und PC-unabhängigen Qualitätssicherung dienen soll. Darüber hinaus können sie durch ihre Sensorik – gemäß der internationalen Norm IEC 62563-1 sowie der künftigen DIN 6868-157 – rekalibriert werden. Die verwendete Human-Sensor-Technologie reduziert zudem die Helligkeit und somit den Energieverbrauch, wenn sich niemand vor dem Display befindet.

Im Einklang mit seinen medizinischen Leistungen integriert sich der MD242C2 CAT-A nahtlos in die GammaCompMD QA Software-Suite. Diese wurde mit einer komplett überarbeiteten Benutzeroberfläche und einer vollständigen Integration des QAXRAY-Moduls ausgestattet. Die Software kann die regelmäßige Monitorwartung selbständig durchführen. Somit sorgt sie für gleichbleibende Bildqualität, entsprechend aller notwendigen Normen zur Qualitätssicherung sowie entweder lokal oder – bei Verwendung des optionalen GammaCompMD QA-Servers – auch über ein Netzwerk.

Als Produkt für den medizinischen Bereich erfüllt der MD242C2 CAT-A sämtliche Anforderungen der EU-Richtlinie 93/42EC. Um eine optimale Display-Leistung zu erhalten, müssen die Monitore unbedingt in Verbindung mit einer von NEC freigegeben Grafikkarte verwendet werden, die auf den ausgewählten Modellen von Matrox, AMD und Nvidia basieren. Nur so können beste Bilddarstellung und Kompatibilität mit der GammaCompMD QA-Software erreicht werden.

Der MD242C2 CAT-A ist ab sofort erhältlich. Zum Ausstattungsumfang gehören neben dem Monitor selbst auch ein Netzkabel, ein DVI-D Signalkabel, ein DisplayPort-Kabel, ein USB-Kabel, eine Kurzanleitung, eine CD-ROM mit Bedienungsanleitungen sowie die GammaCompMD Client QA-Software. NEC Display Solutions Europe gewährt eine dreijährige europaweite Servicegarantie auf Monitor und Hintergrundbeleuchtung.

Diskussion: Neuen Beitrag verfassen