Test Monitor Asus PB248Q
6/6

15
10935

Bewertung

Keine Angaben
4.4

SEHR GUT

Fazit

Der Asus PB248Q hat uns in nahezu allen Bereichen überzeugt. Er besticht nicht nur durch sein eigenständiges Design, sondern auch in zahlreichen anderen Disziplinen fährt er sehr gute Ergebnisse ein. Asus hat den Monitor für professionelle Anwender im Büroalltag konzipiert. Hier punktet er mit seiner ergonomischen Flexibilität, sehr guten Kontrastwerten, einer sehr hohen Leuchtdichte und mit einem niedrigen Energieverbrauch.

Auch für Anwender im Grafik-Bereich weiß der Monitor ebenfalls zu überzeugen. Der Monitor liefert ab Werk bereits eine gute und nach einer Kalibration sogar eine sehr gute Farbgenauigkeit. Die sRGB-Farbraumabdeckung gelingt ihm nahezu vollständig mit überragenden 99,7 Prozent. Eine Anpassung des Monitors für die Bedingungen im Printbereich ist ebenfalls möglich und kann als separater Anwendermodus abgespeichert werden. Dabei bietet das OSD-Menü nicht nur eine genaue Anpassung der RGB, sondern auch der CMY-Farbkanäle an. Für einen schnellen Wechsel zwischen zwei verschiedenen Einstellungen können einfach zwei individuell belegbare Kurzwahltasten genutzt werden.

Der für den Business-Einsatz konzipierte Monitor zeigt sich flexibel und lässt kaum Wünsche offen. Das IPS-Panel bietet eine sehr gute Blickwinkelstabilität, geringe Schlierenbildung und ist mit einer mittleren Latenzzeit von nur 5,9 ms selbst für ambitionierte Spieler interessant. Die Wiedergabe von Videomaterial ist ebenfalls überzeugend. Kritische Beobachter könnte die silberfarbene Aufhellung dunkler Bildbereiche irritieren, die in abgedunkelten Räumen wahrnehmbar und für IPS-Panels nicht untypisch ist. Wenn man auf den Film und nicht auf den dunklen Rand achtet, fällt aber auch das kaum auf.

Asus ist mit dem PB248Q ein durchweg ansprechender Allrounder gelungen und das zu einem absolut fairen Preis. Insbesondere Nutzer die gerne im sRGB-Farbraum arbeiten möchten, auch ohne Kalibrierung, finden im PB248Q das geeignete Anzeigegerät. Insgesamt hat uns der 24 Zoll Monitor sehr positiv überrascht und mit seiner Qualität natürlich überzeugt.

Gefällt Ihnen dieser Beitrag ?

100%
gefällt es

15 KOMMENTARE

  1. Vielen Dank für den super Bericht. Allgemein mal ein Lob an diese tolle Seite, die sich Monitoren widmet, davon gibt es nämlich viel zu wenig!

    Ich habe eine Frage, auch wenn diese schwer zu beantworten sein wird, da es recht subjektiv ist. Ich mache mir etwas Sorgen, dass die Markierungen um den Displayrand sich als störend erweisen könnten. Das fände ich sehr schade, da der Monitor ansonsten voll meinen Anforderungen entspricht.

    Würdet ihr sagen, dass diese Markierungen sehr auffallen, oder sind diese eher dezent? Ich finde es recht schwierig, dies anhand der Fotos zu erkennen.

    Vielen Dank!

  2. No it is not normal 😉 The monitor name in the pdf document is wrong, but the data is correct. So you can ignore the display name.

  3. Hi,

    I beg your pardon, but when i read the „PDF-Datei“ colorimetric report it’s written PB278Q next to Test device, not PB248Q.
    Is it normal?

    Thanks

  4. Besten Dank für den aussagekräftigen Test. Ich wollte mir zum Mac Mini ein Display zulegen und war mir bezüglich der Größe und Preis-Leistung doch unsicher.

    Nach dem sehr positiven Bericht habe ich mir den PB 248q gestern mittag bei Jacobs Elektronik bestellt und heute mittag ist er bereits eingetroffen. Das nenn ich fix. Dank nach Karlsruhe.

    Der erste Eindruck ist „klasse Monitor“. Die Farben sind sehr gut und machen keinen übersätigten Eindruch. Verarbeitung und keinerlei Geräusche überzeugen mich!

    Mal sehen ob er sich für die Hobbybildbearbeitung eignet.

    Harzradler

  5. As we tested the monitors separately, it’s difficult to compare them now directly. Illumination an homogeneity is better on the Eizo. The Asus is a little bit less neutral but more sporty. I would rate the panel coating as medium. Focus setting could be of value but is of restricted range.

  6. Ein Glitzereffekt, wie er vor einigen Jahren bei einigen IPS-Panels zur Steigerung der Brillanz eingesetzt wurde, ist beim Asus nicht auszumachen.

  7. – I am comparing this to the Eizo EV2436W, would you consider them to be at a similar level price / quality wise?
    – The user manual states the possibility of disabling the power led (you wrote no option) can you check that out ?
    – Can you identify the panel maker ? is it a true 8 bit panel or 6bit+frc ? and the LUT ?
    – How would you rate the panel coating, light, medium or hard matte ?
    – If I get this monitor I will not have access to a colorimeter. If I do will you be kind and able to provide a calibrated ICC file and/or brightness, 6 axis hue/saturation, gain and offset settings (semi dark room) ?
    – Does it show true whites or are they tinted ?
    – How about >60hz (70/72Hz etc) refresh rates at the available resolutions on the dp/vga/hdmi/dvi inputs, is it possible?
    – Is pwm on for all brightness levels ?
    – how do you think the panel is able to achieve 9.400Hz (it is so much higher than any other similarly priced offer on the market) ?
    – Is focus setting on the display useful, have you tested it ?

    Thank you for your time

  8. Danke für den tollen Bericht! 🙂

    Darf ich fragen, wie es beim Asus PB248Q um die Entspiegelung bestellt ist? Beim NEC EA244WMi hatten Sie gesondert darauf hingewiesen, dass selbst bei naher Betrachtung kein Glitzern auszumachen ist. Wie sieht es im Vergleich dazu beim Asus aus? (Sofern ich diese Info nicht überlesen habe.)

    Hebt sich der Asus nicht von anderen Monitoren ab, sprich ist das Glitzern so stark, dass es empfindliche Personen stören könnte?

    Vielen Dank schon mal im Voraus!

Schreibe einen Kommentar zu sapralot Antwort abbrechen