Günstiger Monitor mit 22"+, nicht TN-Panel, guter Farbwiedergabe und Ergonomisch...

  • Hallo Forum
    Schon seit einer Weile möchte ich mir einen externen Monitor kaufen, um mal die Arbeitsfläche an meinem 13" MBP zu erweitern.
    Dieser soll genutzt werden zum: Filme schauen (nur vom PC aus, kein Blueray o.ä. vorhanden(!) und wird auch nicht angeschafft), Officekram (gute Textleserlichkeit ohne schnelles Ermüden ist wichtig) und Fotobearbeitung (Ja, ich weiß, das ist ein Knackpunkt, der in dieser Preisklasse quasi nicht zu haben ist, trotzdem. Ist nicht der primäre Anwendungszweck, aber dennoch erwähnenswert.)
    Außerdem will ich ja extra schon kein Display mit TN-Panel, so viel habe ich schon gelernt ;)


    Das Ding wird per Adapter an meinen mini-Displayport angeschlossen - was also am anderen Ende hängt (HDMI, DVI, Displayport) ist mir theoretisch egal. Da HDMI aber offenbar nur maximal 1920*1080 nicht aber 1920*1200 unterstützt (was mit mir 16:10 mir warscheinlich lieber wäre) ist es nicht "ganz so" egal und DVI lieber.


    Ich weiß jetzt leider nicht, wie wichtig mir eine vernünftige Höhenverstellbarkeit, Pivotfunktion (funktioniert das überhaupt am Mac?) usw. in der Praxis ist. Wäre aber ein nice-to-have.


    Ich habe schon ein paar Modelle herausgesucht, und vielleicht kann mir ja jemand sagen, was er von denen hält
    Samsung 2333T ca 165€ (nicht höhenverstellbar usw. aber sehr günstig)
    Samsung F2380 für ca 250€
    Bei beiden wird von einem lauten Betriebsgeräusch berichtet, kann aber natürlich bei allen an der Serienstreuung liegen, werd' dann warscheinlich mehrmals umtauschen müssen -.-


    Danke schon mal im Vorraus.

  • Das Problem daran ist: Die Entscheidung fiele dann eben zwischen "noch ein Jahr sparen" und "jetzt einen Monitor kaufen und damit spaß haben" - auch wenns ein Kompromiss wäre, es wäre auf jeden Fall besser als noch recht lange zu Sparen (also, bis ich in der 500€ Preisklasse ankomme)
    Ich lebe als Student von 280€ im Monat ;)

  • Der Dell 2209WA kommt da wohl noch am ehesten an deine Beschreibung heran. War bis vor kurzem noch selber auf der Suche nach einem neuen Monitor mit ähnlichen Kriterien und kam schlussendlich auf den Dell, hier gibt's übrigens einen Testbericht (musst nur selber wissen ob dir die Auflösung von 1.680 x 1.050 (16:10) reicht). Mit ~280€ ist er nur knapp über deinem Budget.

  • Habe jetzt noch den Dell U2311H gesehen, der ist zwar 16:9 statt 16:10 was mir theoretisch lieber wäre... da er aber auch 1" größer und genauso viele Pixel in der Höhe hat, sollte das zu verschmerzen sein. Einen 1920*1200er in meinem Preisramen wird es wohl nie geben ;)


    Gibt es irgendwas, dass gegen den U2311H und für den 2209 spricht? Die gibts beide zu nem sehr ähnlichen Preis auf tftshop.net :)

  • Meiner Meinung nach macht man mit keinem der TFT's etwas falsch, hier ist die Frage was du eher bevorzugst, ein 16:9 oder ein 16:10 Format. Beide würde ich jederzeit den o.g. Monitoren (Startpost) vorziehen. Ich wollte eigentlich auch erst einen TFT mit 1920*1200 (sowie IPS-Panel) kaufen, die waren dann aber doch noch etwas teurer (hätte sonst den 24'er HP ZR24W genommen) und mehr als 280€ wollte ich nicht ausgeben.