Posts by Heffer

    Quote

    Original von Stormbringer
    Monitore mit einem schwarzen Rand können die TCO03 nicht bekommen. Nur weiss oder computerbeige geht. Selbst silber stellt ein Problem da. Hängt damit zusammen, dass der Kontrast von schwarzem Rand zu hellem Bild die Augen zu sehr anstrengt.


    Also wie ich finde strengt ein Grauer Rahmen mehr an als ein schwarzer! Na wie auch immer der Monitor is nach wievor geil! :D

    Hallo liebe Prad'ler



    Ich habe nun seit 2 Wochen den Dell FPW 2005 und will nun meinen Eindruck und Test dazu abgeben. Seit ungefähr einem halben Jahr war ich nun auf der Suche nach einem neuen Monitor der meine 19'er Samsungröhre ersetzen sollte.


    Meine Wünsche waren wie folgt:


    - Ordentliche Darstellung und Farbtreue für Bildbearbeitung
    - Spieletauglichkeit
    - Möglichkeit, 2 Computer daran anzuschließen
    - ein Design was nicht an einen Grauen Klotz erinnert
    - möglichst viele Einstellmöglichkeiten mit höhe und Winkel



    mir waren am Anfang der LG1980 ins Auge gestossen, aber der sah mir doch etwas klapperig aus und die Testberichte waren auch nicht gerade erfreulich mit herunterfallenden ringen und so..
    Nun ging das eine ganze Weile und ich schaute mir viele Monitore an. Da kam mir auch das Apple Cinema Display ins Visir. Da ich ja ein halber Macuser bin schätze ich das Apple Design eigentlich sehr. Mir gefiel das Apple Display ganz gut, aber HALLO?!-Warum bitte 730 Euro Ausgeben wenn mann nur 1 Computer daran Anschließen kann und der Monitor nichtmal höhenverstellbar ist? Sorry, Apple! Aber Ergonomie muss schon sein.
    Jedoch gefiel mir das Format und ich war sofort begeistert davon.
    Da ich Hobbyfotograf bin und meine Digitale Spiegelreflex eine entsprechend weitere Auflösung hat als die normalen Cams, war es mir immer schon ein Dorn im Auge wenn ich Bilder bearbeitet habe an meiner 19 Zoll Röhre, ständiges Scrollen, das war einfach nur Belastend!
    Also belas ich mich in sachen Widescreendisplays und kam da unter anderem auf das Display von Dell, Acer und Phillips. Alle mit dem Selben Panel, wie das Apple Display.
    Nur was soll ich bitte mit einem Monitor mit 2 Aufgepappten minilautsprechern? Acer und Philips haben ja solche Dinger dran, doch meiner meinung nach gehört sowas nicht an einen Monitor, also fielen die beiden anderen auch noch weg als Möglichkeit.
    Dann kam bei dell die Aktion sehr gerufen, als das Display den Sonderpreis von 530 Euros hatte. Da dachte ich mir "Jetzt hab ich lang genug gewartet", und bestellt mir das gute Stück


    Ca 2 Wochen später kam er dann auch bei mir an, war Ruck-Zuck zusammengebaut, aufgestellt.


    Kabel rein, Powermac an - So ging es gleich in die vollen und wie nicht andes von MacOSX zu erwarten sofort die richtigen Einstellungen drin, besser geht es nicht! Nur noch die Helligkeit etwas nach Unten geregelt.


    Nun wie sah es aber mit PC2 aus - der Windoof Kiste?
    Auch recht gut, Kabel rein, Auflösung eingestellt, Das etwas Umständliche Cleartype optimiert und aktivirt und schon etwas mehr rumgefummelt um das bild richtig zu optimieren. Aber dennoch recht einfach und ohne Schwierigkeiten gemeistert.


    Nun konnte der Test also beginnen, am Mac natürlich!
    Also gleich mal die letzten Bilder durchgeschaut, wobei ich wirklich in reinste Freude ausbrach. Neben meiner alten CRT Kiste wirkte das Bild nun gestochen scharf, hell und endlich ausgeglichen. Solch ein gutes Bild hat mein Samsung nicht mal hinbekommen als er neu wahr.
    Die Farben sind einfach sehr Natürlich, das Spektrum ausgewogen und die Farbübergänge ohne Stufen.


    Als nächstes der Photoshop Test,
    natürlich sofort ein riesen Vorteil das Widescreen Format, Das Bild passt nun endlich ganz drauf Inklusive Werkzeugpaletten, einfach Super!
    Ich kann das Bild einfach nur als Perfekt beschreiben.


    Dannach der DVD Test
    Diverse Filme lies ich nun zum Test über mich ergehen, von alten Schinken wie "The Time Machine" über Specialeffekt Überladene Filme und Helge Schneider testete ich nun was das zeug hielt.
    Die Filme laufen ebenfalls Perfekt und ohne Macken in bester schärfe, ALLERDINGS......


    ...Merkt mann das so eine hohe Auflösung von 1680x1050 auch Nachteile bietet, so sind dann kleinere Videos wie z.b gute alte Fernsehserien ziemlich schlecht aussehen im Vollbild - aber das ist nunmal so. HDTV Serien wie z.b. King of Queens, Quintuplets oder Regenesis sehen wiederrum wieder richtig gut aus.
    Sicher haben einige von euch nicht- Maclern schonmal was von H.246 gehört, dem neuen Hidef Codec in Astronomischen Auflösungen. Hier Lohnt sich natürlich solch Monitor, bei den Diversen H.246 Testfilmen zeigt sich das Potential was da noch alles auf uns zukommen wird.


    Nach all dem Bildgetöse darf natürlich eins nicht fehlen:


    die Spiele.
    und da habe ich mal ein paar Games rausgesucht von alt bis neu:


    -DoomI,II,III (bei Teil 1&2 benutze ich die DOOMSDAY Engine die das Spielen in jeder Auflösung und OpenGL erlaubt)


    -QuakeII
    -QuakeIII
    -UT2004
    -Call of Duty
    -C&C Generals
    -Savage
    -Rise of Nations Gold
    und auf meinem Win-Kistchen:
    -NFS Underground 2
    -Ultima-Online (ja es gibt sie noch die alten MMORPGS-Spieler)
    -Pariah


    Soweit es möglich war, spielte ich die Spiele in Monitorauflösung von 1680x1050, ausser bei c&c generals welches nicht möglich war also dort in der 12... dingser auflösung und DOOM3, da hab ich den WS hack noch nicht probiert


    Alles in allem wirklich keinerlei Schwierigkeiten oder Schlieren, lediglich bei NFSU 2 merke ich das ich mal ne neue Grafikkarte brauche Und bei UO, naja das ist eben schon 10 Jahre alt das kann nur die 800x600 er auflösung des Fensters *G* aber egal


    Das Spielen ist jedenfalls ein Erlebnis in dieser Auflösung, auch bei Düsteren Spielen wie DOOM3, ich möchte es nicht mehr missen.



    Und nun zuletzt noch der letzte Test: Dokumentbearbeitung und Internet


    Nun mann muss ja auch mal was schreiben. Hier gibts natürlich auch keine Schwierigkeiten auch bei längerem Arbeiten nicht. Der Vorteil ist natürlich das mann 2 Seiten nebeneinander wunderbar sehen kann, das erleichtert die Arbeit wiederrum, vorallem bei Internetrecherchen oder Noten-Setzen.



    Ich lies auch mal die Prad Testprogramme Durchlaufen, mit den vielen lustigen bunten Bildchen und Testmotiven. Ich konnte keine toten Pixel feststellen Und auch keine Subpixelfehler, allerdings setz ich mich auch nicht den ganzen Tag mit der Lupe Davor wie einige!


    Von der Ausleuchtung ist der Monitor auch nicht zu beanstanden, Alles gleichmäßig und homogen. Auch der Blickwinkel lässt keinen Anlaß zur Kritik, es kann also auch ohne Probleme mal zu Zweit am Computer gesessen werden.


    Rundum kann ich den Dell 2005 FPW jedem empfehlen, der einen Soliden Monitor möchte mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis mit guter Ausstattung und Arbeits-sowie Freizeittauglichkeit. Nun den ich hoffe euch hat mein kleiner Test gefallen, Ich will noch sagen das ich kein Profi bin wie einige andere hier aber trotzdem danke an alle fleißigen Prad'ler die mir mit ihren Testberichten Sehr geholfen haben Ihr seid alle Klasse :D

    Ich muss ganz klar sagen das Widescreen das bessere und natürlichere Format ist. Gerade Leute die viel Fotografieren werden mir da auch recht geben. Fotos im 4:3 format sind einfach nur komisch!
    Deswegen hab ich mir auch den Dell bestellt, und hoffe das er bald kommt. Ich arbeite viel mit Bildbearbeitung und da ist es wirklich angebracht das der bildschirm breiter ist als mein jetziger Samsung Röhrenklumpen hier.

    Danke für diese vielen wirklich ordentlichen Bilder, die haben bisher wirklich gefehlt =)
    Ich bin auch sehr froh zu hören, das dein Modell so gut verarbeitet ist, Jetzt bin ich doch wieder mehr überzeugt, den L1980 zu nehmen, vielen Dank für deine Mühe - Wenn ich nur wüsste das der Pivot auch auf meinem Mac funktionieren wird

    naja gute Bilder sind das ja nicht gerade! dieses Kleine Gelenk soll den Ganzen Monitor Halten? Hmm das sieht mir etwas wackelig aus und ist das hintere Plastik etwa grau/weiß?


    achja eine Frage zur Pivotfunktion habe ich: klappt das nur mit der Software oder geht das auch ohne? Ich bin nämlich Macuser und der erste L1980U Tester schrieb das die software nur für Windows ist ;(

    Also ich habe mir heute mal den 1780 im Mediamarkt angeschaut und der sieht eigentlich ganz gut aus und macht auch ein vernünftiges Bild (obwohl mediamarkt nicht sehr interessiert ist ein Produkt Ordentlich auszustellen. Aber den 1980 hatten sie noch nicht da und mir konnte auch keiner einen Liefertermin sagen. Naja MM halt...
    Ich hoffe nur das der 1980U endlich mal lieferbar ist und das dieser auch so gut funktioniert wie er aussieht!

    und hiermit frage ich nochmals:



    Steht irgendwo in den anleitungen / der Software das die Software auch MAC-kompatibel ist? oder muss ich da auf die Pivot Funktion etwa doch verzichten?????

    Ich kann es auch kaum abwarten bis mann endlich mal was vom 1980U und dem 1940 zu lesen bekommt, wie denn diese tatsächlich sind.
    Ich fühle mich da auch ziemlich in der Zwickmühle, Ich brauche ein TFT für meinen Zweitcomputer - ein Powermac, da erwarte ich auch ein schickes design von meinem zukünftigen Display, und da kommt bei mir nur LG in Betracht. Doch wird mann auch am 1980U gut mit Photoshop arbeiten können, oder wär da doch der 1940 besser? Tja und mann will ja auch mal was Spielen wenn mann mal keine Sachen zurechtdesigned.
    Schwierig ist das und mann kann zur Zeit wirklich nur abwarten. Gibts schon einen bestimmten Liefertermin für den 1940? Ich frage mich wirklich warum in Deutschland solche Produkte immer viel Später als in anderen Ländern erscheinen.