Posts by bikemike

    Hallo,


    habe seit langem einen "NEC 2180UX" an meiner GraKa "Medion Radeon 9800 XXL" laufen (alles OK). Anschluss DVI zu DVI-D (bei diesem Modell INPUT#2).


    Nun Moechte ich noch 2 weitere PCs (einer mit DVI, einer nur VGA) anschliessen per Switch.


    Meine Idee:
    Der bisherige bleibt direkt angeschlossen (verlustfrei) und die beiden anderen werden ueber einen KVM-Switch mit VGA mit dem Monitor verbunden.


    VGA geht aber nur ueber INPUT#2 des Monitors, also muesste der erste PC statt an INPUT#2 (VGA, DVI-D) an INPUT#1 (DVI-I) angeschlossen werden. Dies habe ich gerade mit einem anderen Kabel auch gemacht und bekam auch ein Bild, aber das Weiss ist doch sehr "schmutzig".
    Woran liegt das?
    Muss ich jetzt erst neu kalibrieren/profilieren?
    Was ist denn eigentlich der Unterschied zwischen dem Anschluss per DVI-D oder DVI-I?


    Bin dankbar fuer jeden Tip!
    Gruss
    Michael

    Hallo,


    also ich moechte erst mit der Bildbearbeitung anfangen und habe bisher nur einen EIZO F550i-W von 1994 (!). Deshalb der Neukauf...


    Den L997 habe ich auch noch nirgends gesehen und ein Anruf bei EIZO brachte mich auch nicht weiter. Es wird wohl auf einen Blindkauf hinauslaufen mit der Hoffnung, bei EIZO und mit diesem Geraet keinen Fehler zu machen.


    Gibt es bei diesen Colorimetern denn grosse Unterschiede oder eignen sich einige ueberhaupt nicht?


    Gruss
    Michael

    Hallo,


    bin kurz davor mir einen EIZO L997 zuzulegen und an meine RADEON GraKa anzuschließen. Gerade habe ich aber an der Medion-Hotline die Info bekommen, daß damit die Pivotisierung nicht geht. Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Welche Lösungen gibt es? Muß ich auch noch eine neue Grafikkarte kaufen? Welche (mache nur SW-Entwicklung, Bildbearbeitung, Office, Inet)?


    Es geht um diese Karte:
    Medion Radeon 9800 XXL, Chiptyp: Radeon 9800 XT AGP (0x4E4A)



    Und dann noch eine Frage:
    Welche/s Kalibriermethode/-tool würdet ihr mir für diesen Monitor empfehlen?



    Danke und Gruß!
    Michael

    Hallo,


    noch sitze ich an einem 17"-EIZO F550i-W von 1994, möchte dies aber bald ändern. Habe schon viele Beiträge hier gelesen und bin auch nicht wirklich sicher, welches Gerät es denn nun sein soll.


    Meine Hauptanwendungen sind:
    - Programmierung
    - Office
    - Bildbearbeitung
    - Internet


    Für die DVDs habe ich meinen TV reserviert und gespielt habe ich auf einem PC noch nie.


    Die Bildbearbeitung (nicht professionell), mit der ich bald anfangen möchte, ist eigentlich der Hauptbeweggrund für den Neukauf. Versuche mit nicht kalibrierten Filmscannern und ebenfalls nicht kalibriertem Bildschirm ergaben schreckliche Ergebnisse und daran möchte ich arbeiten, damit ich wieder Freude an meinen Dias habe. Aber auch etwas mehr Platz beim Arbeiten mit Texten (Programmierung) wäre ein Fortschritt. Zudem bin ich über das ruhige Bild der IBM-TFT’ler im Büro gegenüber dem Heim-EIZO angenehm überrascht gewesen.



    Allerdings bin ich niemand, der sich jetzt wochenlang einlesen möchte, um alles zu verstehen. Wenn ich dann Pech habe, werden vielleicht gerade meine Favoriten vom Markt genommen… ;) Ich möchte nur Nutzer sein und keinen Fehlkauf erleiden. Ein paar hundert Euro mehr oder weniger sind bei entsprechender Qualität aber nicht das Problem. Vielleicht kann mir zu meinen Überlegungen jemand etwas sagen:



    Mir gefiel der L997 auf Anhieb gut: Er ist groß und bietet eine sehr gute Bildqualität (habe ich gelesen). Gerade bin ich noch auf den neuen FlexScan S2110W gestoßen. Hier bin ich aber unsicher wegen der Auflösung von 1600x1050. Meine Grafikkarte (Medion Radeon 9800 XXL, mit DVI) kann bei einer horizontalen Darstellung von 1600 Punkten vertikal nur 1200 darstellen. Dann wäre diese Zusammenstellung doch Quatsch, oder?


    Hat denn jemand Erfahrung mit dem L997? Bietet er ausreichend Lesbarkeit beim Coden und gute Bildqualität (Kalibrierung?)?


    Gibt es in Düsseldorf/Köln/... einen empfehlenswerten Laden bzgl. Bildschirmkauf und vorherigem Test? Bisher war ich vom Verkaufspersonal mehr als enttäuscht.


    Über Meinungen und Tips würde ich mich freuen.


    Danke und Gruß!
    Michael