Posts by ckeddf

    ich glaube, die meinen eine Art "Flimmern" der Farben von Flächen bei DVDs - schwer zu beschreiben. Bei manchen DVDs (wie bei der von BeHardware verwendeten Matrix 1) ist das tatsächlich deutlich zu sehen. Bei anderen DVDs fast gar nicht. Ich glaube eher, daß das an der Kompression liegt und wie gut der Transfer ist. Das bezieht sich alles auf den s2110w, der s2410w dürfte aber vergleichbar sein. Zu diesem Preis übrigens tatsächlich ein Hammer...

    Hallo,


    ich habe einen S2110w mit 1680*1050 an einer GV-NX66128DP. Funktioniert an DVI ohne Probleme. Natürlich bei 32 bit Farbtiefe. Der einzige Unterschied zwischen den Karten ist der Speicher, die haben ja sogar das gleiche Handbuch. Es sollten also keine Probleme auftreten.

    Vorsicht: Der S2110w hat kein LED-Backlight. Die Röhre des Backlights sitzt nicht wie bei anderen TFTs im Rahmen sondern schlangenförmig hinter dem Panel.
    Nebenbei: Ein sehr guter Monitor, ich kann ich ihn empfehlen.
    Der L778 hat allerdings einen größeren Pixelabstand (0.294 mm im Gegensatz zu 0.270 mm), vielleicht ist das ja für Deine Augen besser...ich würde für Windows oder Textverarbeitung auf keinen Fall eine interpolierte Auflösung verwenden.
    Zum Staub: Der S2110w hat an der Oberseite Lüftungsschlitze/-löcher - ob das ein großes Problem ist, kann ich nicht sagen.

    Hallo,


    ich habe meinen S2110w per single link an eine GeForce 6600 angeschlossen - ohne Probleme. Die Auflösung 1680*1050 hat ja weniger Pixel als 1600*1200. Dual Link sollte also nicht benötigt werden.

    Der Parameter Randintensität im OSD steuert die Helligkeit des Rahmens, der das Bild bei Auflösungen umgibt, die kleiner als 1680*1050 sind und nicht bzw. seitengerecht interpoliert werden. Werkseinstellung ist ein helles grau.


    Die Randintensität, von der im Testbericht geschrieben wurde - da wusste ich im ersten Moment gar nicht was gemeint ist. Ich glaube, es ist die Einstellung in der Screenmanager Software, wo man Programmen bestimmte Presets zuweisen kann. Man kann das so einstellen, dass z.B. nur das DVD-Fenster volle Helligkeit erhält. Die Intensität des Hintergrunds lässt sich einstellen. Ich sitze leider gerade an einem anderen Rechner, deswegen kann ich die Einstellungen nicht genau beschreiben. Sie sind aber auf jeden Fall in der Software zu finden. Ich glaube übrigens nicht, dass sich die Hintergrundbeleuchtung Pixelgenau dimmen lässt. Eher werden die Pixel selber gedimmt, die Hintergrundbeleuchtung bleibt uniform bei der gewählten Helligkeit.

    hm, schnelle Games habe ich leider nicht, da kann ich Dir nicht helfen. Mir sind bis jetzt keine Schlieren aufgefallen. Ich habe z.B. eine 3D-Protein Darstellung in weiß auf schwarzem Hintergrund. Wenn ich die schnell rotiere sehe ich keine Schlieren. Ich meine, TFTs haben halt irgendwo immer Schlieren, und wenn man möchte, findet man die auch.
    Dieser Flimmereffekt bei DVDs, der auf Behardware beschrieben wird ist schon da. Man darf halt nicht direkt vor dem Bildschirm sitzen, in 1 bis 2 Metern Entfernung sehe ich es so gut wie nicht mehr und empfinde es auch nicht als stöhrend - das ist aber meine persönliche Meinung.
    Ansonsten gibt es an diesem Monitor nichts zu meckern. Die Auflösung ist bei dieser Größe hervorragend. Ich komme von 1600*1200 und muss sagen, der nominale Verlust an Pixeln macht mir nichts. Natürlich ist der 24er da ideal, den kann ich mir aber nicht leisten. Und schon der 21er ist recht groß, wenn er dann mal auf dem Schreibtisch steht. Widescreen finde ich wesentlich besser als 4:3. Ausleuchtung, Farbqualtität usw. sind in anderen Tests ja auch ausführlich gemessen worden.
    Vor allem kann man die Helligkeit sehr gut dimmen.
    Den Arcswing-Fuß kann ich ohne großen Kraftaufwand einstellen.
    Einziger Minuspunkt bei meinem Gerät: Er brummt ein klein wenig (an der Grenze des Hörbaren). Eizo hat mir aber im Zweifelsfall ein Neugerät angeboten, auch wenn meiner schon ein paar Stunden auf dem Zähler hat.
    Insgesamt habe ich noch nie so entspannt und mit so viel Freude gearbeitet, der Kauf hat sich wirklich gelohnt.

    Hallo,


    ich hätte diesen Monitor auch gerne, habe aber gerade folgende mail von Benq Deutschland erhalten:


    "...zur Zeit ist nicht bekannt, ob der FP202W in Deutschland eingeführt wird."


    Klingt ja nicht sehr positiv. Ich werde wohl auf den Belinea 102035w ausweichen...