Posts by triple-frog

    Sorry, hatte ich vergessen!!


    Also, ich mache das ganze als Hobby und es muss nicht 100% Farbverbindlich sein, je höher desto besser. Ich arbeite aktuell noch mit einem alten LG und TN-Panel und komme recht häufig damit hin. Aber ich möchte mich dort verbessern, vor allem was die Schärfebeurteilung der Bilder betrift.


    sehr gute sRGB Abdeckung ist Pflicht. Wenn aRGB gut dabei ist, dann nehme ich das als Option mit, aber aktuell mache ich damit nichts, da es bisher nicht erforderlich ist. Aber was nicht ist, kann noch was werden.


    Wenn ich den Monitor kalibrieren kann, ist es natürlich besser, es sei denn er ist schon super eingestellt, aber auch dort zählt, wenn es geht nehme ich es mit.


    Ich bearbeite RAWs in acdesee und er muß office- und Internetkompatibel sein, da ich dort viel unterwegs bin und die Bilder auch dort einstelle



    Den
    Samsung S27D850T



    kann ich noch hinzufügen

    Hallo liebe Leute,


    ich suche einen neuen Monitor für Bildbearbeitung und Office. Der Preisrahmen liegt bei max. 500€. Ich hatte auf der photokina den neuen Benq SW2401Pt gesehen. Aber leider gibt es den immer noch nicht und dann habe ich vielleicht pech.


    Aber nun zu möglichen Alternativen
    Rausgesucht hatte ich mir (Größe wird wohl 24", habe aber auch 27 dabei, da es die 24 scheinbar noch nicht gibt, notfalls warte ich noch etwas!!)


    Asus PB278QR


    Dell professionell P2415Q
    Hewlett Packard Z24X


    Eizo EV2455-BK


    Dell U2415





    wie sieht es z.B. gundsätzlich mit 4K Monitoren zur Bildbearbeitung und Office aus?
    spielen werde ich mit seeeehhhhrrrr hoher Wahrscheinlichkeit nicht


    Habt Ihr eine Meinung dazu??? Man findet leider noch nicht soviel über einige und vielleicht habt ihr schon mehr gehört oder Erfahrungen.


    Danke für Hilfe
    Gruß
    Jens

    ganz klar


    LG L1954TQ!!


    Habe den Monitor seit Samstag, habe auch meine ersten Eindrücke im Testbereich geschireben. Der "Horst" hat es etwas ausführlicher gemacht, aber ich kann alle Punkte bestätigen!


    gruß
    jens

    So, habe mir nach dem Bereicht von Horst den Monitor auch gekauft.


    Ich kann alles was Horst geschrieben hat bestätigen.


    - KEINE PIXELFEHLER
    - Sehr gute Ausleuchtung ohne Hofbildung oder Coronas
    - Die 'Farben sind klasse, Schwarz ist ein sehr dunkles Grau (vielleicht
    geht da noch was)
    - Blickwinkelabhängigkeit ist für einen TN-Panel-Monitor sehr gut (sitze hier
    vor HannsG und habe den unterschied)
    - Spieletauglichkeit ist sehr gut, keine Schlierenbildung bisher gefunden.
    - Die Geschichte mit dem Fuß ist richtig, aber auch nicht dramatisch


    DVD und Filme habe ich noch nicht getestet, da es für mich absolut sekundär ist.


    Von mir bekommt der Monitor eine eindeutige Empfehlung!!! =) :) :] :D


    gruß
    jens

    Hallo,


    habe versucht einen unterschied der Monitore heraus zufinden, aber es ist mir nicht wirklich gelungen.


    Der 1953TR soll ja laut HP von LG inzwischen auch einen Kontrast von 5000:1 haben und die anderen Werte stimmen auch überein. Selbster der "Bruder" des TR der 1953T hat ja 5000:1 nur die Zeitmessung ist eine andere (Nach ISO 13406-2 Messung) was auch immer die jetzt aussagt.


    Es kann ja nicht nur an der Gehäusefarbe liegen (Silber/Schwarz). Der 1953TR ist älter, aber hat er inzwischen evtl auch das gleiche Display drinn? Würde ja sinn machen und damit dann der gleiche Monitor sein wie beim 1954TQ


    Habt ihr vielleicht eine Idee?


    grüße
    jens

    Hallo Horst,


    du hast mich überzeugt, werde mir den mal im Februar unter die Lupe nehmen oder wenn er mal wieder vernünftig verfügbar ist. Leider habe ich noch keinen Geschäft gefunden der den hat, also bleibt erstmal nur das Netz


    gruß
    jens

    Danke!!!,


    stehe nämlich auch vor der entschiedung mir einen TFT zu holen und war am schwanken zwischen Hanns.G und dem 1954TQ.


    Wie sind denn deine Erfahrungen mit Blickwinkelstabilität?


    gruß
    jens

    Hallo Leute,


    wollte mir einen TFT holen. Da mir die guten VA-Panels momentan einfach zu teuer sind wollte ich mir dann leider doch einen TN-Monitor holen, bevor es gar keinen gibt.


    Reicht dort ein HannsG. mit 5 ms oder sollte man lieber einen LG 1954/60 holen? Gibt es vielleicht doch größer unterschiede in den Blickwinkeln und Schwarzwärten die einen höheren Preis rechtfertigen würden, oder ist das eh alles gleich?


    Wäre schön wenn ihr mir helfen könntet. Meinen eigentlichen damaligen Wunschkandidaten Benq FP91GP gibt es ja leider nicht mehr


    gruß
    jens

    Hallo,
    bin auf der suche nach einen TFT-Monitor und habe zwei zur Auswahl


    Benq FP91GP (MVA-Panel)
    oder
    FSC 19-2 (S-PVA-Panel)


    Brauche den Monitor zum Spielen (70%) Rest ist Office, Fotos und Internet.
    Da ich mich am Monitor mit meiner Frau abwechsel, die Programmiert sollte der Blickwinkel schon größer sein, sonst wäre es der FP91GX geworden. Auch wenn die Farben etwas schlechter sein sollen als bei den beiden oberen Monitoren. EIZO fällt übrigens aus, der er mir einfach zu teuer ist.


    Habt ihr Tipps?


    gruß und danke
    Jens

    Hi,
    den Bericht hatte ich gelesen, aber es fehlt z.B. ein Spieletest. Leider ist es bisher auch ein einziger Test. Scheinbar kann man keine TFT-Bildschirme ohne mehrere Stimmen gelesen zu haben nicht kaufen. Kenne leider auch keinen Laden der eine sooo große Auswahl hat, um sich alle Monitore anzugucken. Ein Arbeitskollege hat den P19-2 bei sich stehen, den fand ich schon ganz gut und scheinbar gibt es in der Preisklasse auch keine oder nur wenig Alternativen. Ich hatte gehoft etwas meh für den 91GP heraus zubekommen


    gruß
    ´jens

    Hallo,


    ich bin auf der suche nach einen TFT mit gutem Blickwinkel und dabei stößt man immer auf VA-uä Panles.
    gibt es eigentlich in der Preisklasse eines P19-2 Alternativen?


    Ich brauche den Bildschirm zum spielen (ThiefIII, FarCry, Doom, FEAR, Herr der ringe)
    für normale Anwendungen (Fotos betrachten...)
    Programmieren und Officeanwendungen


    Über Hilfe und Tipps wäre ich euch dankbar


    Gruß
    jens