Posts by Joker

    Hallo,
    ich habe ein ähnliches Problem. Wenn der Monitor an ist und ich den Rechner anschalte, kommt erst schön der "Boot-Kram" (weiß auf schwarz) aber dann kommt oft nur noch ein schwarzer Bildschirm, wenn eigentlich der Windows-Bootscreen erscheinen sollte.
    Wenn ich dann auf Reset drücke oder ausschalte und wieder anschalte, funktioniert es oft, manchmal aber auch erst beim dritten Mal.


    Das Ding ist auch, dass der Monitor während der "Boot-Krams" einblendet, dass er ein 75Hz-Signal mit 1280 x 1024 (Auflösung des vorigen Monitors) bekommt und natürlich ein 60 Hz-Signal mit 1920x1200 empfiehlt, was ich auch in Windows eingestellt habe.


    Was im Moment funktioniert, ist, erst den Rechner zu starten, etwas zu warten und dann erst den Monitor einzuschalten, wenn der Windows-Bootscreen schon da ist. Dann bekommt er anscheinend das richtige Signal, und alles funktioniert normal.


    Weiß jemand, wie ich meinen Rechner dazu kriege, direkt das eingestellte Signal zu senden?


    Danke

    Danke dirgro,
    die Auflösung und Frequenz sind/waren richtig eingestellt.
    Cleartype habe ich dann jetzt mal ausgeschaltet, und in der Tat verschwindet die Unschärfe und der Regenbogeneffekt fast überall.
    Allerdings sehen die Buchstaben jetzt etwas kantiger und dünner aus als vorher. Aber man kann vermutlich nicht alles haben?
    Was mir auch gerade noch einfällt: im Laden hat der Verkäufer über das On-Screen-Menü an so einer Einstellung rumgemacht, die die Schärfe der Schrift deutlich beinflusst hat, aber die funktioniert bei mir jetzt irgendwie nicht.
    Die Funktion nennt sich Gleichlauf (mit Unterpunkten Takt und Taktrate). Die Werte kann ich bei mir nicht verstellen.
    Geht das nur, wenn der Monitor am analogen Anschluss hängt?
    Und wenn ja, wieso heißt es dann immer, dass das Bild schärfer ist, wenn man den digitalen verwendet?

    Ich habe mir heute - hauptsächlich auch auf die gute Kritik bei Chip hin - den LG 1970 gekauft.
    Direkt vorne weg: ich habe den mitgelieferten Treiber und die Software installiert, verwende das DVI-Kabel.
    Es ist mein erster TFT-Bildschirm. Ich hatte bis jetzt eine 17er-Röhre.
    Und ich muss sagen: ich bin schwer enttäuscht.
    Ich brauche den Monitor hauptsächlich zur Textdarstellung, und die Schrift ist völlig unscharf. Ich habe schon alle möglichen Einstellungen versucht. Aber die Buchstaben scheinen aus einzelnen kleinen Kästchen zu bestehen (ich weiß, tun sie ja auch). Sämtliche Rundungen - von Buchstaben oder sonstigen Grafiken - sind treppenförmig, und bei normalem schwarz auf weiß sind manche Pixel an den Buchstabenrändern lila oder grün. Sieht unmöglich aus.
    Noch schlimmer wird's, wenn man scrollt. Dann verschwimmt alles!


    Hat jemand anders auch noch das Problem mit der unscharfen Schrift? Oder ist das im Vergleich zu Röhrenmonitoren immer so? Das kann doch eigentlich nicht sein, oder?
    Naja, ich werde mal sehen, ob ich ihn nicht umgetauscht kriege. Denn so kann ich damit nicht arbeiten.


    (Der Vollständigkeit halber: Die Ausleuchtungsprobleme einiger anderer habe ich nicht, aber die Helligkeit habe ich auch inzwischen deutlich reduziert, weil sie auf 100% nach kurzer Zeit Kopfschmerzen verursacht. Spielen kann man damit schon. Zumindest UT2004 habe ich ausprobiert, und das ging problemlos. Allerdings bin ich auch kein "Profizocker" ;) und weiß nicht, was da für Ansprüche gelten.)