Posts by barmaley

    Der NEC PA322UHD muss, wie ich bereits gesagt habe, nicht mehr getestet werden - mit Abstand die REFERENZ was 32" und UHD anbelangt!


    Und wer sagt das? Hast Du alle möglichen Monitore getestet, um diese Aussage zu treffen? Dann leg doch mal Deine ausführlichen Testberichte offen: ich denke, ich bin nicht der Einzige, der daran interessiert wäere. ;-)

    Bitte NEC PA322UHD testen. Den gibt es schon im Handel und der gehört zurzeit zu den interessantesten Monitoren im professionellen bereich.


    Bitte beim Test folgende Dinge berücksichtigen:


    - ob und bis zulchem Wert sich die Helligkeit ohne Kontrastverlust reduzieren läßt
    - ob es Edge Bleeding bei schwarzem Hintergrund gibt

    Nachdem ich diesen "Testbericht" von Chip gelesen habe, bezweifle ich dass der Redakteur diesen Monitor schon mal selbst gesehen - geschweige denn getestet - hat. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass ein falsches Bild eingestellt wurde (es stammt aus einer alten PM von NEC).

    Auch von mir vielen Dank! Ein gut gelungener, sehr ausführlicher Bericht. Eigentlich der beste von allen, die ich bisher gesehen habe.


    Leider vermisse hier wie auch bei anderen PRAD-Tests eine Aussage zum Thema Backlight Bleeding.

    Was ist denn der Unterschied zwischen der "echten" Hardware-Kalibrierung und der Kalibrierung, wie sie von 3090wqxi unterstützt wird? Ich dachte, beim 3090wqxi wird die LUT monitorintern angepasst, oder etwa nicht?

    In der aktuellen c't gibt es einen Bericht zu diesem Monitor. Durchaus positive Bewertungen, es wurde jedoch bemängelt, dass die Helligkeit durch Dimmen des Backlights nur bis auf 200 cd/m2 runter geht. Wenn man die Helligkeit weiter reduzieren will, geht das nur elektronisch durch Anpassung der TFT-Spannungen - und dann nur unter deutlichem Kontrastverlust. Deshalb Bewertung für Kontrast nur "befriedigend" bei Helligkeitseinstellung von 100 cd/m2 (Kontrast ca. 400:1).


    Leider war der Test wie von c't üblich ziemlich oberflächig. Zum Thema Backlight Bleeding wurde z.B. gar nichts gesagt.

    Quote


    Ist schon etwas über die zu erwartende Preisgestaltung bekannt? Mit dem 30" Eizo vergleichbar, oder im vollprofessionellen Bereich angesiedelt (3k+)? Oder wird er gar in der Preisregion des Dell wildern?


    Laut der oben verlinkten Seite soll der Preis in Amerika bei ca. $2200 liegen. Bei uns dürfte es der gleiche Betrag in Euro sein, schätze ich mal.

    Hier gibt es mehr Infos:


    NEC LCD3090WQXi


    So wie es aussieht hat dieser Monitor ein IPS-Panel! Ansonsten ist er von den Daten her dem Eizo SX3031W sehr ähnlich. Das schaut alles sehr vielversprechend aus. Hoffentlich hat er keinen Lüfter!


    Eigentlich wollte ich schon jetzt einen Monitor kaufen, aber da lohnt sich wahrscheinlich, bis Februar zu warten. Hoffentlich wird er wirklich in Februar verfügbar sein und nicht wie die SpinPoint F1 Festplatten von Samsung erst mehrere Monate später.

    Sailor Moon, danke für den Hinweis!


    Ich habe diesen Monitor als einen der heißesten Kandidaten betrachtet, aber ein Lüfter ist für mich ein KO-Kriterium, egal wie gut der Monitor sonst ist. Sehr schade! :( Es hat mir viele Mühen gekostet, den Rechner fast lautlos zu kriegen, und ich möchte mir das nicht mit einem Monitor kaputt machen.


    BTW, ich finde es ziemlich seltsam, dass dieser Monitor doch schon ziemlich lange auf dem Markt ist, und bisher anscheinend noch kein einziger Testbericht existiert. Zumindest habe ich keinen gefunden.

    Quote


    anfangs denkt man - oh mein gott, ist das alles klein... aber nach ein paar tagen hat man sich an diese auflösung gewöhnt und seitdem mag ich auch nichts anderes mehr...


    Full ACK! 150dpi rockt! Allerdings haben Latitude-Displays hässliches Bleeding (Preis für Hohe Auflösung bei flacher Bauweise?) Ist für ein Notebook gerade noch akzeptabel, aber bei dunklen Motiven und dunklen Räumen doch ziemlich störend.


    Wird Zeit, dass es auch Desktop-Monitore mit derart hoher Auflösung gibt.