Posts by ophrys1

    Ich bin Anfänger und möchte gern vor dem Kauf eines Notobooks einige Dinge besser verstehen und bitte um Hilfe.


    Das Notebook soll fast ausschließlich zur Übertragung von Powerpoint-Presentationen auf einem Beamers dienen. Der bereits vorhandene Beamer hat bei einem Seitenverhältnis von 4:3 eine Auflösung von 1400 X 1050. Diese Auflösung möchte ich im vollen Umfang nutzen. Gleichzeitig soll das projizierte Bild auf meinem Notebook in voller Größe, also in der nativen Auflösung als Kontrollbild sichtbar sein. Bei einem 15,4’’ Notebook also mit der Auflösung 1280 X 800. Ist das prinzipiell möglich? Ich vermute, dass das von dem Typ der Grafikkarte, vielleicht aber auch von anderen Dingen abhängt.


    Es wäre schön, wenn mir da einige Experten auf die Sprünge helfen würden. Ich bedanke mich im Voraus.
    ophrys1

    Hallo,
    ich habe mich entschlossen, nun endlich meinen 17´´Röhren-Monitor in den Speicher zu verfrachten und einen TFT-Monitor zu kaufen. Neben dem üblichen Office-Kram und dem Internet nutze ich meinen PC etwa 50% zur Bildbearbeitung mit Photoshop. Keine Spiele. Bei der Frage, welcher Monitor für mich der richtige ist, bin ich auf dieses tolle Forum gestoßen.


    Der Beitrag von toughcookie war sehr informativ und ich war drauf und dran, mir auch den EIZO S2031W zu kaufen. Das war preislich auch etwa der Rahmen, ohne die Schmerzgrenze zu überschreiten. Nun sind mir doch einige Zweifel gekommen, ob für mich ein Widescreen-Monitor überhaupt das richtige ist und ob der EIZO S2000 nicht doch die bessere Wahl ist. Der ist zwar 130 € teurer, aber über Jahre mit einer billigeren Wahl unglücklich sein, ist auch nich so toll. Bei dem 20´´-Monitor ist die Bildfläche des EIZO S2000 mit dem Standart-Format 4:3 doch immerhin 6% größer als bei dem S2031W. Zumindest in der Bildbearbeitung im Bildformat 4:3 bzw. 3:2 komme ich mit einem Monitor im Standartformat doch zu einem größeren Bild, oder sehe ich das falsch. 36 mm zusätzlich in der Höhe bei gleicher Breite ist doch schon etwas. Der Vorteil beim Widescreen-Monitor mal 2 Seiten oder 2 Bilder nebeneinander anzuschauen wäre mir nicht so wichtig. Vielleicht fehlt mir da einfach die Erfahrung oder die Vorstellungskraft alle Vorteile des Widescreen zu sehen. Die Tendenz geht ja eindeutig zu diesen Geräten. Ich würde nur ungern das Rad noch einmal erfinden und würde mich freuen, wenn ich von der Erfahrung der Anderen profitieren könnte.


    Was mir ebenfalls nicht klar ist, ist die beim EIZO S2000 in der Rubrik Features auf geführte Eigenschaft „Automatische Bildgröße und Position“. Bedeutet das, dass ich beim drehen des Monitors in die Hochkanntposition nicht zusätzlich in die Software meiner Grafikkarte eingreifen muss? Wie das geht, ist mir gegenwärtig auch nicht so klar. Wenn man schon 77 mal Geburtstag gefeiert hat, ist das halt nicht mehr so einfach.


    Ebenso war ich erstaunt, dass Beim S2000 in der Rubrik Einstellmöglichkeiten alles möglich, nur kein Kontrast aufgeführt war.


    Es wäre schön, wenn mir ein paar Experten bei meiner Entscheidung helfen könnten und ich von Ihrem Wissen profitieren könnte. Ich bedanke mich im Voraus


    Viele Grüße an alle
    Ophrys1