Posts by SheepStar

    Wenn Du online bestellt hast, gilt das Fernabsatzgesetz. D.h., dass Du innerhalb von 14 Tagen die Ware, ohne Angabe von Gründen, zurückschicken kannst. Falls diese 14 Tage um sind, siehts schlecht aus mit Umtausch.
    Falls die Kratzer schon beim Kauf da waren, hast Du erstmal keine Beweislast. Diese hat nämlich der Händler innerhalb der ersten 6 Monate. Falls er also sagt, dass Du die Kratzer verursacht hast, muss er erstmal beweisen, dass diese beim Kauf nicht da waren.

    Natürlich ist das TV Bils erste Sahne und ohne jegliche Ruckler.
    Zumindest kann ich diese Aussage in Bezug auf den integrierten DVB-T Tuner unterschreiben.
    Ich kann die Theorie ansich nicht ganz nachvollziehen, denn die neusten Serien (u.a.von Samsung) haben eine Frequenz von 200Hz.
    Demnach müsste das Bild unguckbar sein.
    In der Ralität ist es klarer, als alles was ich bisher gesehen hab im TV Bereich.

    Quote

    Original von Fellmützenhoschi
    Das liegt an dem VGA-Ausgang deiner Notebookgrafik.
    Warum das Problem nicht auftritt wenn der Laptop über den Akku läuft könnte daran liegen das die CPU und der Grafikchip runtergetaktet werden und es weniger Wärme entsteht.
    VGA am Notebook hat aber fast immer eine bescheidene Qualität.


    Fast richtig. Genaugenommen liegt es an der internen Abschirmung des VGA Ports und der Netzbuchse am Notebook.
    Um es simpel zu machen. Diese gibt, wie jedes elektrische Teil, Wellen von sich. Diese Wellen sind im Akkubetrieb so schwach, dass sie keinen Einfluss auf den VGA Port haben. Durch den Netzbetrieb (erhöhte Spannung) werden die Wellen so stark, dass sich eben dieses Flimmern zeigt.


    Aber der Lösungsansatz ist absolut korrekt.
    Ein besser abgeschirmtes VGA Kabel nehmen hilft in fast allen Fällen.

    Richtig, nur sollte ein Techniker in der Werkstatt bei Teleplan/Europoint sehen, dass der Standfuss nicht im Originalzustand ist, verfällt Deine Garantie. Also entweder den Fuss nicht mitschicken, oder die Schraube wieder rein machen.

    Ok, der PC ist relativ leistungsstark, als kanns schonmal nicht an nem zu schwachen Signal liegen.
    In der Regel hast du mit dem Kabel recht. Allerdings spielt eine bessere Abschirmung bei DVI erst ab 3m Länge eine Rolle. Davor ist es egal.
    Sehr interessant wäre ein Test an nem komplett anderen Rechner falls du die Möglichkeit hast.

    Ja kannst Du. Allerdings solltest Du drauf achten was Du als Aus- bzw. Eingabegerät nutzt. Es gibt z.B. Monitore, die HDMI nur als AV Quelle sehen und nicht als PC Quelle. Ebenso wird ueber PC-HDMI in der Regel kein Ton übertragen. Dieser hat einen eigenen Eingang bei Multimedia-Monitoren.

    Ich denke es wäre von Vorteil, wenn Du uns mal Deine komplette Hardware nennen könntest.
    Falls der Moni an nem Laptop angeschlossen sein sollte, so liegt ein leichtes Flimmern zu 99% an der internen Komponentenabschirmung des Notebooks, denn der VGA Anschluss ist meistens nicht richtig abgeschirmt.
    Da hilft oftmals ein 2 oder 3fach abgeschirmtes Kabel.

    Die Software erkennt es natürlich nicht automatisch, das der 245B keinen Sensor hat, wie die hochwertigen Geräte. Das musst Du im Treiber der Grafikkarte festlegen.
    Hast Du eine spezielle Halterung dran, denn der 245er hat in der normalen Ausführung keine Pivotfunktion. Auch die Plus-Variante nicht.

    Der Sinn eines solchen Kabels ist der Transfer eines reinen Videosignals.
    Ein PC Bild wirst Du damit nicht so einfach bekommen.
    Es gibt z.B. DVD-Player, die einen VGA Ausgang haben. Solche Kabel werden oft benutzt um die Player an einen älteren Fernseher anzuschliessen, welcher kein VGA hat.

    Quote

    Original von fs-86


    So würde ich es auch machen.


    Iceonly:
    Rechtlich gesehen kannst du nach 2 erfolglosen Reparaturen ein neues Gerärt oder aber dein Geld zurück verlangen (vorausgesetzt die Gewährleistung von mindestens 2 Jahren ist noch nicht abgelaufen). Da kann der Hersteller wenig gegen machen, da das gesetzlich festgelegt ist.


    Zum 1.:
    Das ist so nicht ganz richtig. Samsung tauscht Monitore NICHT aus.
    Die werden immer nur repariert und es besteht die Möglichkeit auf ein Leihgerät während der Reparaturdauer. Ein Austausch ist erst dann per Antrag möglich, wenn ein Geraet irreparabel ist. Und dann auch nur wenn der Händler den Antrag stellt.


    Zum 2.:
    Fast richtig. Gesetzlich ist es erst nach 3 erfolglosen Reparaturen wegen DES GLEICHEN DEFEKTS festgelegt.
    Wichtig ist auch, dass sich hier ebenfalls der Händler bzw. Distri beim Hersteller melden muss. Für Privatpersonen besteht diese Möglichkeit definitiv nicht.