Posts by pit

    IcyMike


    Ja, verstanden.


    So alt ist meine Grafikkarte nicht. Sie hat nur leider einen TMDS-Lösung, welche die Vorgaben nicht einhält. Deshalb war eine neue Karte 'in Arbeit'. Es ist nur nicht so einfach eine AGP-Karte zu finden, die unter W2K unterstützt wird. Ich bin zwar noch fündig geworden, aber da war die Rückgabe des Bildschirms bereits entschieden.

    @HAL


    »Native Auflösung und der DVI Eingang wurden benutzt ?«


    Nativ, analog. DVI schaffte die Auflösung nicht.


    »mieser D-Sub Ausgang«


    Ich lasse mich gerne überzeugen, dass ich mich bei digitaler Ansteuerung vor Freude nicht mehr eingekriegt hätte.


    »Und zu Hell ist der Schirm nun wirklich nicht.«


    Na gut, dann war mir eben das Weiss zu strahlend.


    »Für dich wäre sicherlich ein 22er von der Schriftgöße die besser Wahl gewesen.«


    Vielleicht. Aber das Thema neuer Bildschirm wird wohl für längere Zeit ad acta gelegt.


    »Viele meiner Kunden benutzen sogar 21er Crts auf 1024.In einigen dieser Fälle empfehle Ich dann aber schon mal den Augenarzt denn da muss dann eine Brille her.«


    Danke, ich bin schon bedient!


    »Angenehmer fürs Arbeiten über längere Zeit sind 26 oder gar 27 Zoll.«


    Von der Schriftgrösse her, aber ansonsten...


    »Also wäre ein Dell 2709 für dich wohl besser geeignet wenn er das Budget nicht überschreitet.«


    In der Schweiz ist er z. Zt. kaum teurer, aber die Grösse...


    »Ob man den HP-Monitor als ungenügend hinstellen sollte ist sehr fraglich.
    Es stellt sicher deine persönliche Meinung da aber besonders fundiert erscheint mir diese Aussage nicht.«


    Die Ansprüche sind eben verschieden. Wenn ich mich richtig entsinne, wurde von anderer Seite Farbdarstellung, Profile, Kabelführung, Effekte, Lag und sonstiges kritisiert. Alles Dinge mit denen ich keinerlei Probleme hatte.

    IcyMike
    Da die Grafikarte die native Auflösung nicht darstellen konnte, war es für den Augenblick nicht anders möglich als den Bildschirm analog zu testen.
    Dass der beschriebene Effekt bei digitalem Betrieb nicht auftreten würde, nahm ich an. Grösser würde die Schrift hingegen wohl nicht.


    MysteryXXX
    6mm? Unter dem Vergrösserungsglas?
    Die Grossbuchtaben in den Menutexten auf meinem CRT sind ca. <=3mm hoch und einwandfrei lesbar. Da hätte ich mit 6mm wohl kaum Mühe gehabt. Die Veränderung der systemweiten Schriftgrösse hat, wie erwähnt, kein befriedigendes Ergebnis geliefert.
    Die Helligkeitsempfehlungen sind mir bekannt; sie müssen nicht notwendigerweise meinen ergomomischen Anforderungen bzw. meiner visuellen Wahrnehmung entsprechen. Im Uebrigen beschränkt sich meine Feststellung auf die Weissdarstellung.


    derGhostrider
    Schriftgrösse


    »Die ergonomische Empfehlung bei meinem 26" beträgt ca. 50cm.«


    Eine Empfehlung mit der ich absolut nichts anfangen kann. 50 cm bei 26" sind für mich absolut ungeeignet. Wenn ich wie jetzt auf meinem 17" CRT @ 1024*768 einen Text schreibe, beträgt die Distanz Auge-Bildschirm ziemlich genau 75 cm. Ich habe es noch einmal nachgemessen.


    »Der Abstand ist nicht primär von der Bildschirmgröße, sondern von der DPI-Zahl, also von der Pixelgröße Abhängig.«


    Ich sehe das - im wortwörtlichen Sinne - ganz anders. Ich werde nicht gerne vom Bild erschlagen. Im Kino sitze ich hinten und die Grösse des Fernsehgeräts richtet sich nach der Sitzdistanz.


    »17" CRT mit 1024x768« & »eine gute Näherung: 0,317mm.«


    Goldrichtig.


    »Da stellt sich mir automatisch die Frage, wieso Du einen solchen Monitor überhaupt gekauft hast, ohne jemals einen 24-Zoll Monitor gesehen zu haben.
    Denn wenn Du schonmal einen gesehen hättest, dann wäre Dir jawohl die Schriftgröße bekannt gewesen, oder nicht?«


    Ich bin leider nicht in der komfortablen Lage zwischen einer Vielzahl an Fachgeschäften zu wählen, um Bildschirme zu testen. Tatsächlich habe ich nur die Wahl zwischen Onlinehändlern und entfernten Media-Märkten & Co. In beiden Fällen war kein eingehender Test möglich. Wie allzu oft musste ich mich entweder auf Testberichte und Glück verlassen oder verzichten.
    Auch bin ich es nicht gewohnt, einen 'simplen' Bildschirm mit dem Rechenschieber in der Hand zu kaufen.


    Helligkeit
    Keine direkte Sonneneinstrahlung. Gedämpftes Tageslicht oder künstliche Beleuchtung. Wenn ich die Distanz verringerte, um die Menutexte lesen zu können, empfand ich das Weiss einfach unangenehm 'strahlend'.


    Es ist offensichtlich so, dass ich von der 'Mehrheit' abweichende Ansprüche an Bildschirme stelle.

    Hallo zusammen!


    Ein kurzer Erfahrungsbericht mit dem HP LP 2475w


    Den positiven Testberichten und Kommentaren folgend, habe ich den
    besagten Monitor gekauft: eine dumme Idee und ein teurer Fehlgriff.


    Der HP sollte meine angejahrte 17" Sony Trinitron Röhre als Office Monitor ablösen. Leider konnte er diesem Anspruch überhaupt nicht genügen.


    Die Menutexte sind so klein geraten, dass sie nur bei unnatürlich naher Betrachtung gelesen werden können. Und jede Veränderung des Blick-winkels führte zu einem 'Coronaeffekt', will heissen, schwarzer Text auf grauem Grund war weiss umzeichnet, zudem erschien er zusammenge-schoben.
    Selbstverständlich habe ich versucht das Problem mit Anpassungen des Schriftgrades und des Kontrasts in den Griff zu kriegen, konnte jedoch kein befriedigendes Resultat erzielen.


    Ein weiterer Kritikpunkt ist die minimale Helligkeit. Trotz Helligkeit 0 fühlte ich mich vom Weiss wenigstens halbwegs erschlagen.
    Auf normale Arbeitsdistanz (in meinem Fall ca. 75 cm) liesse es sich wohl ertragen, aber aufrund der zu kleinen Menutexte musste ich dem Bild-schirm immer wieder auf die Pelle rücken.
    Ein unhaltbarer Zustand.


    Ansonsten konnte ich bis auf eine Abschattung im Bereich der Startleiste, inbesondere des Startknopfes keine Mängel entdecken.


    Fazit: Toller Hintergrundbild-Anzeiger, als Office-Monitor ungeeignet.


    Testurteil: ungenügend (man bedenke, dass dieser Bildschirm als Business-Monitor angepriesen wird)


    Fairerweise muss ich sagen, dass das Problem wahrscheinlich nicht am HP liegt, sondern im (Miss-)verhältnis von nativer Auflösung zu Bildschirm-grösse begründet liegt.