Posts by luig

    Also abschließend: Der Patch hat genau gar nicht bewirkt, alle Auflösungen wie bereits gehabt.

    Werde mich daher wohl oder übel von dem 34" MSI trennen, diesen zurückschicken und einen 31.5" Monitor mit 2560x1440 Auflösung kaufen. Ich muss halt den Standfuss weglassen und den Monitor mittels Wandhalterung befestigen damit er am Schreibtisch passt.

    Ich denke aber curved gilt auch für den schmaleren 31.5" Monitor oder?

    Das MDP - DP Kabel bietet leider nur die Auflösung die mein MPB unterstützt, mit Thunderbolt ginge angeblich 3440x1440 auch ohne Patch, den Anschluß hat aber der MSI nicht.


    Ob der Patch auf dem neusten Mojave-Build noch läuft weiß ich nicht, das neueste Update nennt 10.14.2.


    Vernünftig wäre wahrscheinlich den Monitor zurückschicken und statt dem einen 31.5" mit 2560x1440 holen. Die sind aber deutlich höher und passen nicht mehr am Schreibtisch, ich hab da nur ca. 50cm Platz in der Höhe. Der 34" passt perfekt in Höhe und Breite.


    Echt blöd die Geschichte.....

    DisplayPort - MiniDisplayPort.

    Angeblich würde eine Thunderbolt Verbindung ebenfalls mehr Auflösung bieten, hat der Monitor leider nicht. 34" curved Monitore mit Thunderbolt würden ca. 300,- Aufpreis zum MSI bedeuten.



    Der link für den Patch:

    https://github.com/Floris497/mac-pixel-clock-patch-V2

    Was löst dieser Patch?

    • Ermöglicht 4K / 3840x2160 / UHD / 2560x1080 / 3440x1440 Auflösungen auf älteren Macs über HDMI und DisplayPort. (Andere ungerade / hohe Auflösungen sollten ebenfalls funktionieren)
    • Aktiviert HDMI2.0 auf Nvidia Maxwell-Karten (Nie selbst getestet, dafür benötigen Sie nur den IOKit-Patch, nicht den Nvidia-Patch)

    Das hab ich schon geschnallt, macht aber nach Einbau einer 500GB SSD und 16GB Ram keinen Sinn. Ich bin auch gar nicht sicher ob die native Auflösung der neuen MBP in 13" über 2560x1600 hinaus geht

    Ich vermute mal dass 2560x1080 die Proportionen korrekt darstellen würde und für meine Zwecke erstmal völlig ausreichend wäre, nur kann ich genau diese native Auflösung nicht einstellen.

    Vielleicht brauche ich dafür zusätzliche Software?


    Oder hätte ich einen Monitor mit 2560x1440 nehmen sollen? Das Problem ist dass es aber keine 34" mit dieser Auflösung gibt, ich müsste also mit 31.5" Vorlieb nehmen falls ich 2560x1080 nicht eingestellt bekomme?

    Na ja der Monitor ist ja auch eine Investition für die Zukunft, deshalb hab gleich ein 3440x1440 Modell genommen, das MBP ist ein Mid 2012. Ich dachte halt dass so ein Monitor auch mit geringerer Auflösung vernünftig betrieben werden kann.

    Hmm, krieg ich irgendwie nicht hin, vielleicht weil die Grafikkarte in meinem Macbook Pro nur max. 2560x1600 kann??

    Wenn ich also 16:10 einstelle (2560x1600) wird die Schrift unscharf, bei 16:9 (2560x1440) ist alles scharf aber halt wie gehabt etwas in die Breite verzerrt. Am Monitor ist 21:9 eingestellt.

    Also der Monitor ist heute angekommen, angeschlossen und eingeschaltet, so weit so gut.

    Die curved Darstellung stört nicht wirklich aber das Bild unnatürlich in die Breite verzerrt. Ich hab im Monitor-Menü die Auswahl zwischen 21:9 oder 4:3 oder Auto.

    Auf Auto eingestellt würde ich meinen die Proportionen stimmen aber links und rechts bleiben jeweils 10cm schwarz also ungenutzt, ich hätte also nicht wie gewünscht mehr Platzt am Bildschirm sondern eher weniger als am alten 27"

    Wie bekomme ich das hin damit die Proportionen in der Darstellung stimmen und ich die ganze Breite vom Ultra Wide Monitor nutzen kann?

    Ich hab eigentlich keine speziellen Anforderungen an das Gerät, ich will nur mehr Platz am Schirm um 2 oder notfalls auch mal 3 Fenster in akzeptabler Größe nebeneinander zu haben. Ich spiele nicht und hab auch nie was anderes als mein Macbook am Monitor angeschlossen, Sound kommt aus externer 2.1 Anlage, Lautsprecher wären also sinnlos und ob der minderwertigen Qualität in Flatscreens ohnehin unbrauchbar.


    Der Preisunterschied zwischen Amazon (540,-) und den Online Versandhäusern (400,-) ist dennoch verwunderlich, zumal die Versandhäuser auch noch 3 Jahre Garantie anstatt 2 bieten???

    Ok, noch eine Frage: Es gibt verschiedene Radien von 1,8m bis 3,8m - wenn ich das richtig verstehe ist 3,8m quasi ein halb-curved und 1,8m voll-curved. Hab ich das so richtig verstanden oder ist der Unterschied viel geringer? Was wär dann empfehlenswerter, 3.8m oder 1,8m?

    Hmm, hab etwas rumgefragt und bin ziemlich unsicher bzgl. curved oder gerade. Die meisten meinen es macht wohl vor allem für Gaming Sinn, für Office Anwendungen bringt curved eher Nachteile.


    Vor allem wenn die Position vom Schirm nicht exakt ist und da gibt es wohl nur die eine perfekte, sitzt man zu zweit vorm Bildschirm ist curved eher schlechter als gerade.

    Der blanke Horror bei techn. Zeichnungen oder Tabellen wenn dann gerade Linien gebogen dargestellt werden.


    Nachdem für mich Office Anwendungen wichtig sind tendiere ich wohl eher zu einem geraden Modell.

    Ich überlege wegen permanentem Platzmangel am Schirm meinen derzeitigen 27" Monitor gegen ein 34" Ultrawide Modell zu ersetzen.

    Worauf ist dabei zu achten, Gaming spielt bei mir keine Rolle?

    Ist curved sinnvoll, da man ja sehr nahe am Monitor sitzt oder spielt das keine Rolle?

    Ich möchte aber keine Unsumme dafür ausgeben.

    Hallo, gibt's schon Infos über die idealen Einstellwerte der verschiedenen Modi?
    Die werkseitigen Einstellungen so wie der Monitor ausgeliefert wird erscheinen mir viel zu hell, im Spar-Modus besser aber da wird die Schrift leicht unscharf.

    Ich biete einen HP LP2275w Monitor an.


    Details:
    22", S-PVA Display
    1x DVI, 1x Displayport
    Helligkeit: 60-313 cd/m² (kann demnach sehr stark abgedunkelt werden für anstrengungsfreies Lesen)
    Prad Test: Sehr gut
    Zustand: gebraucht, funktioniert einwandfrei, orig. Standfuß - höhenverstellbar, drehen, neigen, kippen


    Einziger Grund für den Verkauf ist Umstieg auf 27"


    Gegen Höchstgebot abzugeben.


    Fotos und Infos unter aon.962048967@aon.at

    @Tom...A4 ist absolut keine Garantie für ein fehlerfreies Gerät, bei mir wars nämlich genau umgekehrt der A4 hat gefiepst und das Tauschgerät ist einwandfrei(keine A4-serial).


    @Alx....Das Manual ist ausführlich auf der CD


    Ich hab mit dem Macbook nicht die geringsten Probleme, einfach so einstellen wie im Prad-Test und fertig!

    @Azalee: warum schickst du den Monitor zurück bevor der neue da ist?


    @alle: Hab den Ersatzmonitor jetzt auch am digitalen DVI-Mini Displayport Adapter laufen und kann keine von euch genannten Probleme erkennen, also keine Streifen und auch keine Probleme bei der Erkennung oder kurzzeitige Ausfälle.