Posts by VERGiL1202

    Habe jetzt den Eizo EV2785 gekauft und in der Zwischenzeit ist auch mein Eizo EV2335W aus der Reparatur gekommen. Der EV2785 ist eine Wucht. Die Farben sind nochmal um einiges besser, als die von meinem alten EV2335W.


    Ich skaliere in MacOS auf "Looks like 2560x1440", also die zweithöchste Stufe. Die Skalierung funktioniert bei allen meinen Programmen wunderbar. Im Einsatz sind u.a. IntelliJ IDEA, Capture One 20, Android Studio, Xcode, Sourcetree, Sublime Text, iTerm, Postman, Slack, Outlook for Mac, Spotify.


    Auch die Wahl von 27 Zoll war für mich die Richtige. 32 Zoll wäre mir definitiv zu groß gewesen.

    Bei 27 Zoll und 4k würde ich auf jeden Fall die Skalierung von Text und Steuerelementen vom MacOS nutzen. Ich gehe mal davon aus das klappt einwandfrei, da Apple ja auch sehr hochauflösende Displays verbaut und skaliert. Ist meine Annahme richtig?


    32 Zoll ist mir wie gesagt zu groß; die Frage, die ich mir stelle ist nur, ob ich mit einem günstigeren Modell, ggf. mit WQHD auch glücklich werde.


    Gefunden habe ich als Alternativen z.B. folgende Modelle:

    - Dell U2720Q

    - Dell P2720DC


    Was haltet ihr von denen? Oder soll ich eher mehr investieren und auf den CS2731 gehen?

    Hallo zusammen,


    da mein 8 Jahre alter Eizo EV2335 gerade noch auf Kulanz repariert wird (starkes Ding!), wollte ich mich mal umhören, was ihr so an 27 Zoll Monitoren empfehlt. Mittlerweile ist mir die 1920x1080 Auflösung etwas zu wenig. Ich bin natürlich jetzt stark Pro-Eizo beeinflusst wegen der Reparatur-Aktion. Aber sich trotzdem mal umschauen schadet ja nicht.


    Was ich weiß:

    • Es sollen 27 Zoll sein. Ich habe mal auf einem Curved 32 Zoll LG gearbeitet, das war mir zu groß
    • Anwendungsgebiet ist 70% Softwareentwicklung, 30% Bildbearbeitung und restliches Klimbim
    • Ich spiele mit dem Monitor nicht
    • Ein USB-C Anschluss ink. Stromversorgung und Hub für Tastatur & Maus am MacBook Pro sollte vorhanden sein

    Was ich nicht weiß:

    • WQHD oder 4K? Ich habe mal an einem Iiyama 27 Zoll mit IPS WQHD Panel gearbeitet, das hat mir schon gut gefallen. Allerdings ist das MacBook Pro Panel natürlich nochmal knackiger.

    Hab mich gerade mal bei Eizo umgesehen und den EV2785 mit 4K Auflösung gefunden. Der scheint eigentlich alles zu haben, was ich suche. Und im PRAD Test schneidet er auch super ab. Da der Monitor allerdings +- 850€ kostet und das natürlich nicht gerade wenig ist, wollte ich fragen, ob ihr noch andere Empfehlungen habt. Die WQHD-Alternative von Eizo mit USB-C wäre der EV2780, welcher allerdings aktuell ebenfalls ca. 850€ kostet. Für den Preis bekommt man schon fast einen CS2731. Ich denke aber, dass die CS und CG Serie für mich etwas overkill wären.


    Danke euch!

    Hallo,


    nach langer Benutzung von meinem Eizo L565 IPS Monitors habe ich mir einen neuen zugelegt.
    Um genau zu sein den Dell 2209WA mit E-IPS Panel, also eine abgespeckte Version des IPS Panels.
    Diese beiden Monitore wurden gleichzeitig über DVI an eine ATi Radeon HD4870 angeschlossen.


    Die Helligkeit des 2209WA habe ich auf 50% heruntergeregelt, laut Prad sollte der Dell also ca. 217 cd/m² hell sein.
    Der Eizo L565 wird mit 100% Helligkeit (laut Datenblatt also 230 cd/qm) betrieben.
    Die beiden Monitore sollten also in etwa die gleiche Helligkeit haben.


    Mit einer Ricoh CX1 habe ich dann einige Vergleichsbilder gemacht (verkleinert auf 1280x960):
    (Zum vergrößern klicken)



    Dell E-IPS:


    Eizo IPS:


    Dell E-IPS:


    Eizo IPS:


    Farbvergleiche:
    Es wurde ein Bild in Paint geöffnet, Paint über beide Monitore gezogen und das Bild mit einem Farbton gefüllt.
    Links: Dell E-IPS
    Rechts: Eizo IPS



    Weißes Bild:


    Graues Bild:



    Wie ihr (hoffentlich) seht, gibt es schon einen deutlichen Unterschied zwischen den 2 Panels/den 2 Monitoren.


    Wenn man genau auf das Bild schaut erkennt man beim Dell 2209WA auch einen ganz leichten Glitzerfilm, der beim Eizo L565 nicht vorhanden ist.
    Insgesamt wirkt das Bild des Eizo etwas farbechter und kontrastreicher.
    Außerdem wirkt das Bild des Dell im direkten Vergleich etwas gelblicher, als das des Eizo.


    Ich hoffe ich konnte euch etwas helfen :)


    Für weitere Fragen und Kritik stehe ich euch zur Verfügung.


    mfg


    VERGiL

    Moin,


    ich besitze im Moment einen 17 Zoller von Eizo, um genau zu sein den L565.
    Da dieser auch schon gut 7 Jahre auf dem Buckel hat und ich mittlerweile schon was größeres haben will, möchte ich mir nun einen 24 Zoller zulegen.
    Da ich aber von der absolut super Bildqualität (IPS Panel) von dem Eizo hier total verwöhnt bin, fällts mir glaube ich ziemlich schwer, mich an ein TN Panel zu gewöhnen.
    Mein Vater hatte sich vor gut 2 Jahren einen 19 Zoll Eizo (S1911) mit TN-Panel geholt und da ist das Bild lange nicht so gut, wie bei meinem.
    (1.) War der S1911 einfach nur ein totaler Fehlschlag von Eizo oder kann ich jetzige TN Panels für ~200€ mit ihm vergleichen?


    Ich habe mir überlegt, den L565 als Zweitmonitor zu behalten, nur jetzt stelle ich mir gerade die Frage:
    (2.) "Wie sieht ein TN Monitor neber einem IPS aus?" Denkt man sich dann sofort, meine Güte ist der TN schlecht, oder geht das? :D


    Die Einsatzbereiche:

    • 40% Surfen
    • 30% Spielen
    • 30% Programmieren

    Hier mal ein paar Merkmale die der TFT haben sollte:

    • Maximal 400€
    • Bei Amazon.de gelistet (kein Marketplace!)
    • 16:10 Bildschirmformat
    • Wäre schön: HDMI
    • Wäre schön: Kein TN Panel ;)

    Ich habe auch mal geschaut und (außer dem 22 Zoll Dell) keine richtige Alternative zu einem TN in diesem Preisbereich gefunden.
    Eventuell könnt ihr mir ja da nen Tipp geben.


    (3.) Achja, gibt es eigentlich einen sichtbaren Unterschied zwischen einem 200€ und 300€ TN Panel?


    Danke schonmal :)