Posts by DaGloom

    Auch ich habe mir nun endlich den EV2333W-BK gegönnt...


    Was ein schickes Stück Technik! Ersteindruck beim Auspacken: "Wow, ist der dünn!". Ich hatte mich insgeheim schon damit abgefunden, dass ich ein riesen Ungetüm von Monitor auf dem Schreibtisch stellen müsse, da die EIZO Monitore in Vergangenheit nicht die dünnsten Geräte waren. Der EV2333W steht, grob mit dem Zollstock gemessen, etwa 22cm von der Wand ab. Der Fuss nimmt am meisten Platz weg und so würde der Monitor selber mit VESA-Halterung unter 6cm Tiefe benötigen.


    Vorab sei erwähnt, dass ich den Monitor über ein Mini-DisplayPort-zu-DisplayPort-Kabel von Circuitassembly.com an meinem MacBook 13" (late 2008 ) betreibe. Aus reinem Interesse über evtl. Qualitätsunterschiede, habe ich mir noch das im Grunde baugleiche Kabel von DeLOCK bestellt. Beides rund 2m und es ist natürlich keinerlei Unterschied zu erkennen. Das von CA ist nur eben weiss und das von DeLOCK schwarz. Zur besseren Kabelorganisation habe ich das weisse von CA angeschlossen (sieht man besser auch im Dunkel des Morgens). Der Entschluss zum DisplayPort-"klein auf gross"-Adapterkabel war schnell gefallen, als ich gesehen hatte, dass der EIZO einen DisplayPort besitzt das entsprechende Adapterkabel sicher halb so dick ist, wie ein VGA oder DVI-Kabel. Hierdurch sieht der Schreibtisch aufgeräumter aus, das Kabel lässt sich flott verlegen (kein Zerren und Fluchen mehr):



    Farbraum-Kalibrieren habe ich aus Mangel an einem professionellen Gerät mittels www.Colormanagement.org probiert. Ich habe anhand der Testbilder meinen Monitor so weit, wie möglich angepasst:


    Farbsättigung: Rot: 97%, Grün 95%, Blau 100%.


    Das Bild über den VGA-Eingang ist auch überraschend gut und wird ausgiebig von meiner Frau mit ihrem Thinkpad T42 auf vollen 1920x1080 ohne Darstellungprobleme betrieben (ok, ist im Vergleich zum Digitaleingang schon schlechter, aber dennoch weit von "schlecht" entfernt).


    Das Brummen aus dem Gerät ist vernehmbar, wenn man den Kopf hinter den Monitor positioniert. Die Festplatte von meinem MacBook läuft da hörbar lauter. Wenn man vor dem Monitor sitzt, hört man aber nichts. Hochfrequente Geräusche kann ich nicht beurteilen, da ich mit fast 30 das Alter leider langsam erreicht habe, mit dem man i.d.R. sehr hohe Töne physiologischerweise kaum noch wahrnehmen kann (dieser Punkt wird immer wieder vergessen, bei Berichten über Störgeräusche ;) ).


    Den Lautsprecher kann man nur für evtl. Systemsounds nutzen. Mehr gibt der kleine nicht her.


    In wie weit ich "Overdrive" für Spiele und Videos aktivieren kann/muss, werde ich bei Gelegenheit nochmal herausfinden. Aktuell reichts zum Harvest - Massive Encounter zocken vollkommen aus.


    Was kann man noch sagen? Super Gerät zum klasse Preis vom top Hersteller. Zugreifen und lange Freude haben.


    :D