Posts by Glenlivet

    ...mit dem sich der LG im Vergleich zu den zuvor genannten ziemlich disqualifiziert.
    Der Günstigste kann nie auch gleichzeitig der Beste sein. -Auch wenn manche Werbeversprechen dies gerne vorgaukeln.
    Es ist halt wie im realen Leben. ;)

    Wobei der LG lustigerweise für viele Anwender sehr nützlich ist. Das ist quasi der ideale Monitor für Leute die sich aus Budgetgründen sonst einen TN kaufen würden. Trotz fehlender Kalibrierbarkeit steckt der immer noch jeden TN in die Tasche (s-rgb Profil statt "custom" wie im Test).

    Zu Augenfreundlichkeit: Es gibt Menschen die mit der Oberflächenbeschichtung von IPS-Monitoren Probleme haben. (der ZR24w hat die IPS technik).
    Das kann man aber nicht vorher wissen, sondern muss es ausprobieren.


    Ansonsten ist Augenfreundlichkeit meißt eine Sache der richtigen Einstellung. Kontrast und Helligkeit auf ein angenehmes Niveau senken, passende Schriftgröße einstellen, richtige Sitzhaltung/Blickrichtung auf den Monitor, etc.

    laut test schlecht für filme und leichte schlieren, also fällt er raus.

    Das "schlecht für Filme" bezieht sich aber nur auf das Verhalten wenn du den Monitor direkt an einen DVD oder Blu-Ray Player anschließt. Wenn der Monitor am PC hängt erledigt die Graka/CPU die Signalverarbeitung und die Nachteile des Monitors spielen keine Rolle mehr.

    Das kommt mir aber seltsam vor. Was für eine Option soll der Monitor denn da unterstützen?
    Ein Bild in nativer Auflösung ist ein Bild in nativer Auflösung, da sollte es dem Monitor doch egal sein ob die Graka das vorher umgerechnet hat.


    Ich hätte eher Bedenken dass die Interpolation der Graka Leistung braucht die man für bessere Darstellungsqualität nutzen könnte. Oder dass die Interpolationsleistung der Grakas eh schlechter sind als die der Monitore und sie deshalb keiner benutzt (siehe ATI).

    Danke für die Info! Leider bedeutet das dass der Fujitsu für meine Zwecke nicht geeignet ist.
    Da werde ich dann doch eher einen Blick auf LG W2220P, Viewsonic VP2365wb oder HP ZR24w werfen.
    Auch wenn das (effektive) fehlen der HDMI Schnittstelle an den dreien schon schmerzt.

    Ich hätte da noch eine Frage zur Interpolation. Im Test steht ja dass die Interpolationsleistung vom Fujitsu nicht gut ist. Bezieht sich das auf den Vergleich mit einem nicht-interpolierten Bild, oder auf einen Vergleich mit anderen TFTs dieser Größe?


    Und wird das bewegte Bild interpoliert dann wirklich furchtbar, oder bleibt das immer noch erträglich? Vor allem im Vergleich zu anderen TFTs. Würde die gleiche interpolierte Darstellung auf z.b. einem ViewSonic VP2365wb deutlich besser aussehen?


    Ich weiß dass man TFTs ja eigentlich nur in nativer Auflösung betreiben sollte, aber das ist bei mir oft nicht möglich (keine Monster-Graka oder alte Programme).
    Ein Monitor mit 1:1 Darstellung scheidet auch aus, zum einen weil die unverhältnissmäßig teuer sind, und zum anderen weil 1:1 bei z.b. 800x600 (Diablo 2) auch nicht sinnvoll ist.

    Hallo, und erstmal großes Lob für den ausführlichen Test!


    Der LG scheint theoretisch der ideale Monitor für meinen Bedarf zu sein.
    Ich hätte aber eine Frage zu dem Problem mit externen Geräten am HDMI Anschluss. Ist diese "standby-problematik" bei mehreren Geräten aufgetreten oder nur bei einem spezifischen blue-ray Player? Kann man das irgendwie umgehen, indem man z.b. erst den Monitor ausschaltet und dann erst den Player?
    Oder ist der HDMI-Anschluss durch das Problem effektiv nutzlos?
    Eine Möglichkeit für Firmwareupdates hat der LG ja nicht, also kann man Herstellerseitig nicht auf einen Bugfix hoffen.