Posts by Kel

    Problem ist, dass man bei den Ergebnissen nicht weiß, wie gut der Monitor in echt ist. Die meisten haben auch keine Tests.


    Ghosting, schwarze Schlieren, MBR + Freesync funktioniert / funktioniert nicht? Gleichmäßige Ausleuchtung? Ist alles nicht erkennbar aus der Suche.


    27" sollte WQHD haben.


    Hab schon die Top10 der Gaming 34" und Top10 der Gaming 27" durch.

    Entweder kosten die 27er alle 900+ Euro oder haben nur Full HD statt WQHD oder kein Freesync Premium / Premium Pro bis auf Platz 7+10. Aber da ist bei Platz 7? auch ein VA-Panel bei was laut Test sehr träge ist, also auch nichts für Spiele.

    Mein aktueller HPZR24w ist super für's programmieren, aber miserabel für Spiele.

    GPU ist eine Vega 56 = Displayport 1.4, wird eventuell nächstes Jahr geupdatet, werde aber bei Freesync bleiben.

    Betrieben werden soll der Monitor immer mit VRR - Motion Blur-Reduktion läuft ja oft nicht wenn Freesync-VRR genutzt wird laut Testberichten.


    Genutzt werden soll der neue Monitor in dieser Reihenfolge für:

    1. schnelle Shooter / Dota 2 / Age of Empires 2
    2. Netflix
    3. Office

    Für Office kann ich notfalls auch meinen alten Monitor weiternutzen, wenn ich da zu große Kompromisse eingehen muss.


    Budget: 600€

    Muss:

    • 27" bis 34" (größer = besser würd ich sagen)
    • matt
    • höhenverstellbar, drehbar, kippbar
    • Curved ab 32-34" was ich so gelesen habe? Hatte noch nie Curved
    • kein PWM egal welche Frequenz
    • flackerfrei egal welche Frequenz
    • mindestens 144 hertz
    • Freesync Premium / Freesync Premium Pro
    • kein Ghosting
    • geringer Inputlag
    • geringe GtG / CtC-Werte für schnelle Shooter
    • nutzbar für Filmabende (Schwarzwerte? Kontrast?) für 2-3 Leute (blickwinkelabhängigkeit)


    Ich hab den Unterschied zwischen Freesync, Freesync Pro und Freesync Premium Pro bisher nicht wirklich verstanden. Und von PWM krieg ich Kopfschmerzen.


    Bisher ins Auge gefasst wurden:

    • Xiaomi Mi Curved 34
      • Platz 3 in der Bestenliste 34"
      • 144 hertz
      • - keinen vernünftigen Test gefunden
      • - "dürftigen Leuchtdichte"
      • 450€
    • iiyama G-Master GB3461WQSU-B1 Red Eagle (IPS) / GB3466WQSU-B1 Red Eagle (VA)


      • Platz 7 in der Bestenliste 34"
      • 144 hertz
      • gibt es mit IPS/VA-Panel (getestet wurde nur IPS)
      • - kein "Motion Blur Reduction" (MBR) mit Freesync
      • - "pulsierende Hintergrundbeleuchtung"
      • 450€
    • Samsung Odyssey G7 C27G75T
      • 27"
      • 240 hertz
      • - 1000R bei 27", unnötig curved und macht Filmabende eventuell únmöglich
      • 600€

    Aber es gibt ja noch haufenweise andere.

    Weshalb Xiaomi auf Platz 3 ohne Testbericht und iiyama auf Platz 7 mit Testbericht ist erschließt sich mir nicht wirklich.


    Was könnt ihr mir da empfehlen?

    Du solltest den Monitor auch etwas kalibrieren mittels Testbilder, ein ICC-Profil von prad.de zu holen ist auch nicht verkehrt, hat bei mir einiges verbessert an der Bildqualität.
    Ich hab einen minimalen Lichthof links unten (irgendwie haben den alle links unten, was ich von Test gelesen habe?). Ich würd das Gerät umtauschen, Amazon macht da 0 Schwierigkeiten und mir einen neuen liefern lassen.

    Immernoch keine Antwort und der Beratungschat gilt anscheinend nicht für Monitore. Ich finde allgemein keine Monitore bei der Supportseite () und anrufen kostet mich 42c/m, wie ich grade erfahren musste als mein Guthaben auf einmal alle war. Festnetz habe ich nicht.


    Wie kann ich jetzt bei HP Support für das Problem anfordern? Auf Emails reagieren sie ja anscheinend nicht.
    Oder kann jemand mit Festnetz mal anrufen und das klären?

    Die schweigen sich noch aus, ich werden morgen dort einmal anrufen oder nochmal eine Email hinschreiben. Haben die eigentlich auch so einen Beratungschat für Verkaufsgespräche wie bei Dell? Dann würde ich dort auch nocheinmal nachfragen.


    Mein Monitor hängt aktuell in einem GLS-Lager fest, weil die meine Adresse nicht gefunden haben und ohne Auto fahr ich da knapp 3 Stunden durch die Gegend mit öffentlichen :(.

    Bei Starcraft hab ich deutliche Nachteile durch 16:10. Das ist nicht akzeptabel. Und wenn ich über 300€ für einen TFT hinblätter, erwarte ich schwarze Balken wenn ich das will.
    Nebenbei hab ich keine Konsole und 4:3 bzw. 5:4 ist ja mal grauenhaft, wenn man einmal vor nem 16:9 oder 16:10 gesessen hat.


    Hab ihn mir trotzdem mal bestellt und werds mal testen. Ansonsten geht das Ding direkt zurück.


    PS: Wieso kann man einen Beitrag nur wenige Minuten nach einem Beitrag ändern? Das artet doch total in Doppelposts etc aus.

    Wenn der ZR24w das wirklich nicht einmal mit normalen Spielen hinkriegt, gehört das auf jeden Fall noch in den Kauftest. Das macht den Bildschirm nämlich unbrauchbar für Spiele ....

    Ich dachte, der ZR24w kann externes Material nicht auf 16:9 skalieren? Im Prad-Test war nichts davon zu lesen, dass das auch für normale Spiele von Platte gilt soweit ich mich erinnere?

    Ich suche ein Angebot, was den HP Students Store mit 354,98€ unterbietet. HP hat aktuell auch 1-2 Wochen Lieferzeit auf diesen Monitor, was mir auch nicht so recht gefällt.
    Günstigtes Alternativangebot kostet nur 343€, dazu kommen aber noch 15€ Nachnahme & Versandkosten, dafür anscheinend auf Lager.


    Dieser Gutschein für den HP Store () soll noch bis zum 30.11.2010 gelten, aber bei meiner Newsletteranmeldung kam nichts, auch in der Bestätigunsemail kam nichts an? Weiss da jeman etwas?


    Mfg Kel

    In einen Testbericht kann sich auch mal ein Fehler einschleichen, niemand ist immer perfekt und handelt es sich um einen gravierenden Fehler, dann wird dieser auch zeitnah korrigiert werden. Beim HP ZR24w handelt es sich aber um eine Bewertung, die auf einem bestimmten Testprozedere fußt. Da es mittlerweile eine verfeinerte Testmethode gibt, muss das Ergebnis mit der alten Methode jedoch nicht zwingend falsch sein, die neue Testmethode ist halt noch genauer. Hier kann man also nicht von einem Fehler sprechen.


    Man kann auch nicht einfach in einem Test mal eben so die Bewertung ändern, um der redaktionellen Sorgfalt zu genügen, müsste der ZR24w im Punkt Rektionsverhalten einem Nachtest, nach der neuen Testmethode unterzogen werden.

    Der Link in meinem Beitrag zeigt auf einen Beitrag vom 13. September. September ..... Der Fehler ist also seit über 6 Wochen bekannt und taucht trotzdem in einem kostenpflichtigen! Test auf. Der Redakteur schreibt auch eindeutig: "Also dann muss sich hier wohl der Fehlerteufel eingeschlichen haben."
    Nebenbei heisst das, dass mein Beitrag nicht einmal komplett gelesen wurde. Super Service.


    Der Fehler ist gravierend, von zeitnah sehe ich da absolut nichts :rolleyes:.


    Und natürlich kann man mal eben so die Bewertung ändern, wenn die Bewertung falsch ist. Wenn man meinen Beitrag komplett inklusive Link gelesen hätte, würde man das direkt sehen. Nochmal werfe ich wohl keine 2,50€ zum Fenster raus bei so einem Gegenwert.

    Ist es möglich, einen bezahlten Premiumtest als Pdf zu laden? Ich würde den gekauften Test gerne auch offline lesen können.
    Und wie komme ich an meine gekauften Tests von der Startseite aus?


    Und es scheint als wären bei meinem gekauften Test Fehler drin, die bekannt sind, aber nicht korrigiert wurden (HP ZR24w (Prad.de)).
    Wäre nett, wenn da noch was geschieht, hätte ich den Thread nicht gelesen, hätte ich den Monitor sofort aussortiert wegen der Bewertung der Spieltauglichkeit und sowas geht einfach mal gar nicht.

    Also dann muss sich hier wohl der Fehlerteufel eingeschlichen haben. Der HP ZR24w kann durchaus mit ++ für Gelegenheitsspieler und mit + für Hardcorespieler benotet werden. Unsere neue Messmethode für Reaktionszeit und Input-Lag ist da in Zukunft eh viel genauer mit erheblich weniger Toleranz.

    Dann frage ich mich, wieso das nicht korrigiert wurde? :huh:
    Hab mir grade den Test gekauft und der Fehler ist immernoch drin. Erst die falschen Bilder, dann das. Da frage ich mich, ob das wirklich 2,50€ wert ist .....

    Ich suche einen neuen TFT-Monitor, weil mein alter 19' das zeitliche gesegnet hat und Laptopbildschirm ist auf Dauer nicht gut für die Augen merk ich (ist auch nur 15').


    Ich werde mit dem Bildschirm sehr viel arbeiten, programmieren, schreiben, surfen etc, also augenschonend. Dazu noch einige 3D-Actionspiele, bei denen ich eine sehr gute Latenzzeit benötige. Daneben gucke ich auch sehr häufig Filme in Full HD von Festplatte.


    Benötigt wird also:
    - mattes Display
    - höhenverstellbar
    - kippbar
    - Full HD
    - geringe Latenz für Shooter
    - gute Bildqualität für Filme
    - Displayport / HDMI-Eingang


    Preisrahmen dachte ich an 300-400€, oder sind da meine Vorstellungen überzogen für das, was ich erwarte? Ich werde mit dem neuem Monitor erstmal die nächsten Jahre arbeiten, das Teil soll also auch von guter Qualität sein, ohne mich arm zu machen. Das TFT-Angebot erschlägt mich aktuell etwas, früher war das Angebot noch einfacher :(.


    Mfg Kel