Posts by Rekoba

    Hm, auf der Arbeit benutze ich auch den DTP94 unter Windows 7 x64, jedoch ohne ServicePack 1. Den Treiber habe ich nicht separat heruntergeaden, sondern aus dem Installationsverzeichnis vom iColor Display benutzt.
    Das heißt, das aktuelle iColor Display 3.7.3 (.exe) von Quato herunterladen (huch, gibt ja ne neue Version - ich verwende noch die 3.7.2.0), die Exe-Datei mit 7-zip entpacken und dann, nachdem man den DTP94 angeschlossen hat,
    diesen Ordern nach dem Treiber durchsuchen lassen. Dabei aufpassen, dass sich Windows nicht den vorherigen oder einen älteren Treiber sucht. Und so hat es dann tadellos bei mir funktioniert. Angschlossen habe ich den
    Colorimeter direkt am Mainboard als auch an einem USB-Hub. Hoffentlich kann ich Dir mit meiner Erfahrung weiterhelfen :)

    Im normalen Betrieb nehme ich die Lichthöfe und unsaubere Helligkeitsverteilung nicht wahr. Mir fallen zwar jetzt bei genauerer Betrachtung die einzelnen hellen Stellen der LED's auf, aber dann auch nur bei eintönig dunkleren Farben oder Schwarzwerten.
    Zum Filmegucken benutze ich den Monitor nicht, abgesehen von dem einen oder anderen Video ala YouTube. Am meisten benutze ich den Monitor zur Bildbearbeitung (vor allem Makro- und Landschaftsfotografie), Internet und Webdesign als auch dem Spielchen zwischendurch :)
    Beim EIZO hat mich die die höhere Reaktionsgeschwindigkeit, Bedienung per Fernbedienung und die nicht vorhandene Höhenverstellbarkeit abgeschreckt. Und andere Monitore kamen dann leider nicht mehr in Frage, da bei 300 Euro wirklich schluss gewesen ist. Da hätten ein paar Monate länger warten und sparen auch nicht geholfen, wie es einem ja doch so oft empfohlen wird, und nichts Halbes unter ca. 450 Euro zu kaufen.

    Hallo KoreaEnte,


    danke für die schnelle Antwort zu der doch schon so "späten" Stunde.


    Den Test habe ich durchgelesen und der Fujitsu stand für mich in der direkten Konkurrenz zum Eizo FS2331. Und trotzdem das der Fujitsu "stärkere" Lichthöfe hat, habe ich mich für ihn entschieden. Das Rundumpaket hat mich dann vom Fujitsu doch mehr überzeugt als der so gut bewertete Schwarzwert vom Eizo. Das die Lichthöfe dann aber doch so sichtbar werden, hätte ich nicht gedacht. Bei einer Belichtungszeit von einer halben Sekunden habe ich dann folgendes Ergebniss...



    Was dann "nur" noch am stärksten auffällt, sind wohl wahrscheinlich die LED's an Rand des Monitors. Aber das scheint ja noch eine "Kinderkrankheit" der heutigen (preisgünstigeren) Monitore mit LED-Hintergrundbeleuchtung zu sein.


    Also muss ich mein Anspruch doch etwas herunterfahren, was dem Monitor und seinen Lichthöfen betrifft, und davon abgesehen glücklich sein? :)

    Hallo,


    nachdem ich sicherlich Wochenlang auf der Suche nach einem Nachfolger meines 19 Zoll (CRT) iiyama Vision Master Pro 454 gewesen bin, habe ich mir dank der zahlreichen Test's auf Prad für den Fujitsu P23T-6 IPS entschieden. Eine großes Danke schön an die Redakteure, die diese zahlreichen und ausführlichen Testberichten geschrieben haben!! Ich habe den Fujitsu P23T-6 IP jetzt seit einer Woche und bin eigentlich recht angetan von dem Monitor, vor allem weil mein Budget sehr begrenzt gewesen ist.


    Jetzt fällt mir leider aber immer wieder bei dunklen Bildern/Passagen auf, dass in den Ecken der Monitor heller ist als in der Mitte. Leider ist mit ein bisschen "heller" nicht getan, sondern haben die Ecken sogar einen Farbstich (siehe Foto im Anhang).


    Jetzt meine Frage: ist das normal oder hat der Monitor einen defekt?
    Und ist mein Befürchtnis evtl. unbegründet da diese hellen Ecke sowieso nicht bei den alltäglichen Arbeiten relevant sind?



    Hoffentlich könnt Ihr mir weiterhelfen, würde mich tierisch auf Antworten freuen :)


    PS: Das Foto wurde mit ISO200, f4 und 2Sek. aufgenommen...