Posts by cyv

    naja mit 2 Monitoren wirst du nicht glücklich werden, da immer ein Rand genau in der Mitte ist. Dafür gibt es von AMD Eyefinity. Das erlaubt das Ansteuern von bis zu 6 Monitoren. Empfohlen wird immer eine ungerade Anzahl an Monitoren, damit das Hauptgeschehen auf einem Monitor in der Mitte stattfindet. Zusätzlich werden mittlerweile sehr viele Spiele an Eyefinity angepasst. Dabei wird das HUD/Bedienelemente bewusst auf den mittleren Monitor projiziert, damit du immer alles im Blick hast. Auch wenn du keine Shooter spielst: Bei Spielen passiert das Meiste in der Mitte des Monitors und da wäre genau der Rand. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die meisten Spiele keine 2 Monitore zulassen. Geh besser auf 3.


    Zu den 27er...
    Ab 27" würde ich kein FullHD mehr kaufen. Die Auflösung ist einfach zu gering. Da solltest du zu Monitoren mit 2560x1440 greifen. Zusätzlich auf IPS/PLS-Panel achten, da bei der Größe und grade bei mehreren Monitoren der Betrachtungswinkel sich verschiebt. Da sind IPS-/PLS-Panel dann durch die Blickwinkelstabilität im Vorteil.

    Hallo,


    ich löse mein 23"-Eyefinitiy-Setup auf, da ich mir ein 27"-Eyefinitiy-Setup bauen möchte. Daher verkaufe ich 3 Eizo EV2335W in schwarz. Die Monitore eigenen sich durch die hohe Blickwinkelstabilität perfekt für Eyefinity. Die Monitore sind optisch sowie technisch einwandfrei. Sie sehen aus wie neu.
    Auf die Monitore gibt Eizo 5 Jahre Garantie mit 24h Vor-Ort-Austausch.


    Einen Test bei prad gibt es ebenfalls für den Eizo EV2335W:


    Für Office und zum Spielen wunderbar geeignet.


    2 der Monitore habe ich letztes Jahr am 30.8 gekauft.
    1 Monitor wurde dieses Jahr im April nachgekauft (Neupreis 350€).


    Preis SK:
    2x 230€ (für die Monitore von 2012)
    1x 270€ (für den von April)


    Versicherter Versand per DHL ist inklusive.


    Vorhanden: 3/3

    Folgende Mail bekam ich diese Woche von Eizo:


    Sehr geehrter Herr xyz,

    ich habe Ihr Problem meinen Kollegen in Japan geschildert. Sie haben auch mit zwei MacBook Pro´s getestet und klein Fehlverhalten festellen können. Genau so wenig wie bei mir im Support wie auch unsere Kollegen vom Repaircenter. Unsere Entwickler gehen von aus, das Sie ein Interlaced Signal verwenden das Ghosting image auch ohne anliegndes Signal verursachen kann. Das würde erklären warum mit Ihrem normalen PC das Problem nicht auftritt.
    Prüfen Sie bitte ob ein progressives Signal am EV2335 anliegt! Bitte beachten Sie das der EV2335 keinen De-Interlacer verbaut hat!
    Danke!

    Mit freundlichem Gruss / With best regards



    Wie kann ich feststellen ob mein Macbook ein interlaced oder progressives Signal abgibt? Einstellen kann ich leider nichts in der richtung.

    Hallo,


    ich reihe mich nun auch mal hier ein. Bin leider auch von dem Problem betroffen und stehe derzeit mit Eizo in Kontakt, da bei mir auch schon 2x getauscht wurde. Auch das zweite Austauschgerät hat exakt das gleiche Problem. Ich besitze 3 EV2335W-Black und kann das Problem an jedem der 3 Monitore nachvollziehen. Ich habe Eizo auch den Link zu diesem Thread zukommen lassen.
    Es ist völlig egal ob ich das Gerät per miniDP->DVI oder per miniDP->DP mit dem Ev2335 verbinde. Ich habe verschiedene Kabel getestet, sogar den teuren Apple miniDP->DVI-Adapter gewechselt. Es hängt nicht mit den Kabeln/Adaptern zusammen. Egal wie das Signal reinkommt (DVI/DP) irgendwann beginnt der Monitor zu flimmern. Erst leicht und bei dunklen Flächen, dann immer stärker, bis sich das Bild einbrennt und die Streifen hinzukommen. Selbst ohne Quelle ist dann das Bild noch sichtbar und sogar das OSD-Menü des Bildschirms ist betroffen.
    Ich habe die PMW-Steuerung im Verdacht, da sich bei Erhöhung der Helligkeit das Problem etwas herauszögern lässt. Sobald irgendwas gedimmt wird, schlägt das Problem doppelt so kräftig zu buche. Ich habe beruflich auch viel mit Eizo-Geräten zu tun und da ist mir noch nie etwas derartiges untergekommen. Bisher kenne ich die Eizo-Geräte nur als stabile und verlässliche Arbeitstiere. Das war auch der Grund diese zu kaufen.

    Da ich das Macbook regelmäßig an verschiedenen Bildschirmen verwende unter anderem Dell, ViewSonic und NEC und das Macbook für Präsentationen bereits an diversen Beamern für mehreren Stunden angeschlossen hatte, kann ich eigentlich einen Fehler am Macbook ausschließen. Zusätzlich habe ich ja nun hier einige Leidtragende gefunden, die das gleiche Problem haben. Ich kann auch keine Tips oder Hilfestellungen geben. Das Problem lässt sich nicht provozieren. Es tritt sporadisch auf. Nach längere Ruhepause ohne Strom "erholt" der Monitor sich wieder, bei mir dauert es stellenweise 3-4 Tage bis ich das Gerät wieder verwenden kann. Zuerst flimmern und flackern bei mir dunkle/graue Flächen. Das Bild wird erst unruhig, dann irgendwann nimmt man ein flimmern war und irgendwann flackert es richtig. Die Folge ist, dass sich das Bild einbrennt und die vertikalen und horizontalen Streifen das Bild überziehen... Arbeiten ist nicht mehr möglich.


    Einige Impressionen:
    Eingebranntes Bild, der Browser ist noch sichtbar, aber schon lange geschlossen.


    Hier ist gar keine Quelle mehr angeschlossen, der Monitor zeigt den alten Bildschirminhalt aber immernoch an...


    Streifen:

    Hallo,


    das ist nicht das richtige Forum, aber ich habe keinen besseren Platz dafür gefunden.


    Ich habe versucht rauszufinden, was die viel beworbene 5-Jahre-Garantie bei Eizo abdeckt.


    Leider werden nur die Geräte genannt, die daran teilnehmen, aber was nun genau abgedeckt ist, weiß ich immernoch nicht. Wie sieht es mit nachträglichen Pixelfehlern etc aus?


    Bei Dell gibt es nur 3 Jahre auf verschiedene Displays, dafür mit Pixelfehlerfreiheit auf leuchtende Pixel...



    Hat jemand weitere Details?

    Hallo,


    im April hatte ich hier schon einen Thread gestartet mit der Suche nach einem 30". Mein geliebter Dell U3011 ist mit einem defekt am Backlight ausgeschieden. Nun habe ich übergangsweise 3x 23" Eizo EV2335W als Ersatz und kann Eyefinitiy beim Spielen genießen. Leider fehlt mir die Höhe meines 30". In der Breite habe ich Platz aber mich stört die fehlende Höhe. Jetzt ist natürlich die Frage ob ich grundsätzlich kein 16:9 mag, sondern nur 16:10, oder ob sich die fehlende Höhe durch ein ausreichend großes Display (27") ausgleichen lässt. Leider ist der DellU3014 noch verbugged und hat mit Kinderkrankheiten zu kämpfen, sodass ich auf einen günstigeren 27" ausweichen kann.


    Nun sind mir da 2 Kandidaten in den Sinn gekommen:
    - Dell U2713HM
    - Eizo EV2736W


    Der Eizo ist einiges teurer, bietet dafür längerer Garantie. Der Dell lockt mit seinem Preis, dafür würde ich mir fast 3 Stück hier hinstellen... Wie sind eure Erfahrungen mit den Geräten, wer hat evtl. schon beide auf dem Tisch gehabt? Wichtig ist mir ein geräuschloser Betrieb, hin und wieder mal zocken und vernünftige Farben. Ich habe keine Farbkritischen Anwendungen, ich habe gern Platz beim Arbeiten. Den Dell U3011 habe ich auch nicht kalibriert, die Werkseinstellungen (bis auf Helligkeit) waren für mich vollkommen in Ordnung. Die Werkskalibrierung des Delle/Eizos sollten für mich ausreichend sein. Ausleuchtung sollte homogen und Backlight-Bleeding natürlich gering sein.


    Fraglich ist noch ob mir die Höhe bei 16:9 reichen wird... Ich hoffe einfach, dass bei der Displaygröße der Unterschied verschwimmt.

    Super, Danke.


    Habe grade mit dem U3011 nochmal getestet, kann bei schnellen Bewegungen nichts negatives feststellen, außer das Inputlag. Der Overdrive fällt nicht auf...


    Das starke Ghosting und die nicht steuerbare Overdrivefunktion die wohl zu aggressiv eingestellt ist, sollen das Spielvergnügen trüben :(
    Ich geb den U3011 erstmal ab und warte bis der 3014 bei Amazon erhältlich ist... Dann kommt er nach Hause und wird ordentlich getestet. Scheint mir die sinnvollste Variante zu sein. Ich mache aber eigentlich ungern den "early adopter", damit bin ich bei Apple schon mehrfach auf die Nase gefallen. Ein paar Kinderkrankheiten wird die Kiste sicherlich mitbringen...

    Stimmt, der U3011 ist kaum noch lieferbar :(
    Jetzt mache ich mir schon paar Gedanken. Nach 2 Jahren den Einkaufspreis wiederzubekommen ist eine sehr tolle Sache, aber wenn ich dafür kein gleichwertiges Produkt bekomme ist auch mist...
    Aber vor einer RMA habe ich ebenfalls etwas Schiss, man weiß nie welches Gerät man zurückbekommt. Nachher steht hier was mit Backlight-Bleeding oder richtig schlechten Farbverläufen oder gar Pixelfehlern und man kann sich nicht mehr wehren...
    RMA-Lotto habe ich letztes Jahr lang genug mit Apple gespielt, danke nein...


    :S

    Schon gelesen ;) Danke
    Ein- und Ausschalten mache ich nun nicht sooft. Das Gerät bleibt wenn es an ist auch an bis ich ihn nicht mehr brauche... Es ist mir egal ob er 10 oder 20 Sekunden braucht ;)
    Grade überlege ich mir einen 3. Eizo 2335W zu kaufen und dann mit 3x Eizo 2335W zu leben bis es einen vernünftigen 30" gibt :(

    Der pa301w hat das gleiche Panel wie mein U3011. Die NEC hebt sich nicht wirklich viel vom U3011 ab. Hat also auch ein surrendes CCFL-Backlight und leichtes Input-Lag. Scheinbar ist es momentan nicht möglich vernünftige 30" zu bauen :(
    Schade. Auf einen 27" will ich eigentlich auch nicht umsteigen, da ich 16:9 einfach nicht haben kann. Ich bin absolut ratlos... Vermutlich kaufe ich mir den U3011 einfach nochmal ?(
    Der pa301w ist nochmal 500€ teurer und diesen Mehrwert sehe ich derzeit einfach nicht.

    Ich bin echt froh, dass sich nochmal jemand meldet. Ich bin noch über den u3014 am recherchieren und stoße auf immer mehr Horrorgeschichten...


    Ich suche nun händeringend nach Alternativen. Danke für den Vorschlag, ich werde mal Tests und Reviews lesen ;)
    Der pa301w ist auch schon recht alt, oder? Kommt da nicht evtl. bald ein Nachfolger?
    Danke

    Hallo,


    ich hatte jetzt knapp 2 Jahre einen Dell U3011 und war damit sehr zufrieden. Mein erster "Profi"-Monitor ;)
    Leider ist er nun mit einem Fehler am Backlight ausgeschieden...


    Jetzt suche ich Ersatz. Eigentlich habe ich das Gerät nur zum Zocken gekauft. Das Input-lag war für mich noch akzeptabel, das Summen des Backlights oder des Dimmers auch, da ich meistens gespielt habe.
    Der "neue" soll natürlich diese Sachen besser machen. Also Inputlag in keinem Fall größer und der Nachfolger soll nicht summen.
    Ich habe für diesen Monitor kein Colorimeter gekauft, da ich ihn bei Auslieferungszustand schon recht gut abgestimmt fand. Hin und wieder habe ich auch das Preset "Game" benutzt, die Hintergrundbeleuchtung hat voll aufgedreht und der Kontrast ging quasi durch die Decke, dazu gabs tolle BonBon-Farben. Hin und wieder war das mal ganz schön ;)
    sRGB und AdobeRGB habe ich nicht benutzt, ist aber immer gut zu haben.
    Also ich suche quasi einen Gaming-tauglichen Monitor, der ein hochwertiges Panel hat (IPS), mir im bestenfall Profile für sRGB und co. bietet und von Werk aus schon eine Abstimmung/Kalibrierung erhalten hat.
    Toll wäre ein LED-Backlight. Als ich 2011 diesen Monitor gekauft habe, hat man noch von LED abgeraten, da die Farbdarstellung noch nicht ausgereift war. Jetzt sollte das ja ausgereift sein.
    Das IPS-Glitzern meines Dells stört mich nicht. 16:10 und 30" sind gewünscht.


    1500€ darf das ganze Kosten. Gern gesehen ist eine lange Herstellergarantie und eine Garantie auf pixelfehlerfreie Panels ;)
    Das hat Dell jedenfalls geschafft.


    Wie lange sind die Monitore hier etwa im Test? Der Nachfolger meines geliebten U3011 ist ja hier bereits im Test seit Anfang März, wann kann man etwa mit der Veröffentlichung rechnen?


    Ich freue mich über eigene Erfahrungsberichte und ehrliche Empfehlungen.


    Danke!