Posts by qub

    Nabend zusammen,


    ich bin derzeit auf der Suche nach einem passenden Monitor für meinen Arbeitsalltag, welcher sich in etwa so zusammensetzt:
    - 70% Programmieren
    - 25% Webdesign
    - 5% Printdesign


    Eigentlich hatte ich mich schon für den Eizo EV2750-BK entschieden und bin dann - wie das dann leider immer so ist - auf den NEC EA275WMi aufmerksam geworden. Da der NEC jedoch recht neu ist, finde ich dazu leider keine brauchbaren Test- bzw. Erfahrungsberichte. Darum würde es mich primär interessieren, ob jemand schon das Vergnügen hatte, den neuen NEC zu testen und mir ein paar Eindrücke schildern kann? :)

    Erst einmal vielen Dank für deine Rückmeldungen.


    An den anderen Monitoren arbeite ich wöchentlich jeweils immer einen ganzen Tag. Das ist natürlich nicht 100%tig vergleichbar mit der Nutzung meines eigenen Monitors, jedoch treten die Probleme nicht zwangsweise nach einer langen Nutzungszeit auf. Ich hatte auch schon den Fall, dass das Flackern bereits nach 10 min angefangen hat.


    Bei dem zweiten Eizo den ich bekommen habe, trat das Problem direkt am dritten Tag auf. Mein jetziger lief ca 2 Monate ohne Probleme.


    Wie dem auch sei, vermutlich bleibt mir wirklich nichts anderes übrig als die Testreihe ein wenig länger weiterzuführen.

    Mein MacBookPro ist ein wenig älter als 2 1/2 Jahre.
    Den ersten Eizo (Ev2335) habe ich vor über einem Jahr gekauft. Das Problem trat erst ca nach einem 3/4 Jahr auf.
    Davor habe ich besagten Samsung Syncmaster problemlos genutzt.


    Das beschriebene Problem, ist bisher wirklich nur in Kombination mit meinem MacBookPro und dem EIZO Ev2335 aufgetreten.
    Mit anderen Monitoren hatte ich in den 2 1/2 Jahren noch nie ein Problem.


    Wenn ich den Monitor einen halben Tag nicht nutze, verschwindet auch das eingebrannte Bild wieder.
    Bei dem ersten Eizo war es jedoch noch 2 Tage danach zu sehen, weshalb ich ihn auch endgültig zurückgeschickt habe.


    Das sich ein Bild längerfristig in den Monitor einbrennt ist eher die Ausnahme. Hauptsächlich tritt das sehr starke Flimern in Begleitung von vertikalen Streifen auf.
    Nach 2-3 Stunden Ruhezeit kann ich den Monitor auch wieder benutzen als wäre nichts gewesen.


    Ich weiß leider nicht mehr genau wann ich Betriebssystemtechnisch von SnowLeopard auf Mountain Lion umgestiegen bin, jedoch selbst wenn es daran liegen sollte,
    wäre es für mich sehr befremdlich, dass das Problem ausschließlich auf dem EV2335 auftaucht.




    Nachtrag:


    Hier noch ein Screenshot von dem ersten EV2335 den ich hatte. Dieses Problem ist jedoch bei den anderen beiden Modellen nicht mehr aufgetreten.
    Danach habe ich auch das Displayportkabel vorsorglich ausgetauscht.

    Hallo liebe Prad-Community,


    nach nun unzähligen Such-Stunden bei Google, in diesem Forum und 2 Rücktauschaktionen, habe ich entschieden, doch einen Thread zu meiner Problematik zu verfassen.



    Mein Problem:
    Mein Monitor (Eizo EV2335W-BK) fing nach ein paar Monaten an sehr stark zu flimmern, was meist von eingebrannten Fenstern und vertikalen Streifen begleitet wurde/wird.
    Da die 2-Wochen-Geld-Zurück-Frist schon vorbei waren, blieb mir immer wieder nur ein Umtausch übrig.


    Nach nun 2 Umtauschaktionen habe ich noch immer einen Monitor vor mir, der sporadisch anfängt zu flackern, Fenster einbrennt und vertikale Streifen bekommt.
    Manchmal passiert das direkt nach dem Verbinden mit meinem MacBookPro oder eben nach Stunden/Minuten...... erst. Es gibt auch Tage - Wochen in denen alles bestens läuft.


    [Blocked Image: http://img4.fotos-hochladen.net/thumbnail/monitorbug25xzfrgau2w_thumb.jpg]
    (vertikale Streifen)


    [Blocked Image: http://img4.fotos-hochladen.net/thumbnail/monitorbug1myeki92do3_thumb.jpg]
    (eingebranntes Bild)


    - Die Bilder sind eine Woche alt und wurden nacheinander aufgenommen.



    Mein System:
    MacBookPro (OS X Mountain Lion)
    Core-i7-Prozessor (620M, 2,66 GHz)
    Nvidia GeForce GT 330M mit 512 MByte
    8GbRam



    Was ich bereits getan habe:
    - Displayportkabel ausgetasucht
    - über VGA/DVI mit Adapter angeschlossen
    - 2mal den Monitor ausgetauscht
    - ein baugleiches MacBookPro (OS X Mountain Lion) an meinen Monitor angeschlossen, welches keine Probleme mit dem Monitor hatte. Die Testzeit davon beträgt aber auch erst 2 Tage. Wie gesagt, tritt das Problem eher sporadisch auf - Werde ich, wenn möglich noch weitertesten.
    - mein MacBookPro an unterschiedliche Displays angeschlossen (Apple Cinema Display / 2 verschiedene SamsungMonitore), bei denen diese Probleme nicht aufkamen. Hier beträgt die Testzeit bereits Monate, da ich an den Geräten wöchentlich arbeite. Zudem besaß ich zuvor selbst über ein Jahr einen Samsung Syncmaster mit dem ich nie ein Problem hatte.



    Was ich derzeit teste:
    - Ich habe meinen alten Tower-Rechner (WinXp) einmal ausgekramt und an den Monitor angeschlossen.



    Was kann ich noch tun/testen - Habe ich etwas übersehen?(
    Vielen Dank!