Posts by Bombajo

    Hab seit ca. einer Woche ein Ersatzgerät für mein Streifenhörnchen erhalten. Der neue Monitor ist auch von September und hat auch die vertikalen Streifen auf homogenen Flächen, die der erste hatte. Allerdings sind sie deutlich schwächer ausgeprägt als beim Erstgerät. Zum Flackern konnte ich ihn bisher nicht bringen, was mir beim ersten je nach Bildinhalt manchmal gelang.


    Perfekt ist er nicht, aber auch nicht so übel. Bin in den letzten Tagen mit ihm gut ausgekommen.

    Ich habe meinen Benq BL3200PT heute zurückgeschickt, der Service war leider nicht so wie bei Curetia. Was nützen 3 Jahre Vorortservice, wenn keiner ans Telefon geht und Emailkontakt doch sehr eingeschränkt bearbeitet wird. Ich denke nicht das sich bei mir noch mal jemand melden wird, so habe ich, bevor ich drauf sitzen bleibe, widerrufen.

    Ich habe am Samstag Abend über benq.de -> "Service & Support" -> "Kontakt" -> "Technischer Kundendienst" den Kollegen von BenQ mein Problem geschildert, und heute haben sie mir eine RMA-Nummer gegeben und mir mitgeteilt, dass sie mir in den nächsten Tagen über UPS ein neues Gerät zukommen lassen und das defekte abholen werden, was normalerweise innerhalb von 5 Werktagen geschehen würde.

    Gerade festgestellt: Ich kann meinen BenQ auch zum Flackern bringen. Habe gerade etwas BF4 gespielt und darin keine Probleme beobachtet.


    Dann kam ich aber auf die Idee den "Store" der Origin-Software anzuschauen: Wenn das Origin-Fenster maximiert ist (oder fast den ganzen Bildschirm einnimmt) und man dann im Store rumscrollt, dann flackert der gesamte Bildschirm recht zuverlässig (auch Bereiche, die nicht zum Origin-Fenster gehören, flackern dann wie z. B. die Taskleiste). Macht man das Fenster klein genug (oder legt ein anderes "Always-On-Top"-Fenster wie BenQs Display Pilot in die Mitte über Origin) und scrollt nun in Origin, dann flackerts nicht.


    Teilweise konnte ich auch Flackern beim Scrollen auf der von Curetia genannten Seite beobachten, dort allerdings nicht so zuverlässig (und scheinbar nur bei bestimmten Zoom-Stufen).


    Ähnlich bei der von Curetia genannten Seite und Origin: Beide haben einen fein gemusterten grauen Hintergrund (das Muster wird erst beim genauen Hinsehen bzw. Ranzoomen sichtbar). Ich vermute jetzt daher mal, dass der Monitor gerne flackert, wenn viel Dithering (und Bewegung) im Spiel ist.

    Curetia:
    1) Wie lief das mit dem Ersatz über BenQ? Wie kommt's, dass du jetzt scheinbar 2 Monitore da stehen hast? Sind die von BenQ so nett, dass sie dir einen zugeschickt haben ohne den anderen abzuholen bzw. im Vertrauen, dass du den anderen noch zurückschickst?


    2) Irgendwelche vertikalen Streifen erkannt, wie Sylver und ich sie gepostet haben? Am auffälligsten auf einfarbigem Desktop; von den markierten Streifen in meinem Foto stört mich der mit dem dicken Pfeil; die anderen nehme ich kaum wahr bzw. muss schon genau hinsehen, um sie wahrzunehmen.


    Sylver:
    Mein Gestreifter ist übrigens auch von September 2014.

    Habe den Monitor seit heute. Auch ich wäre von dem Gerät begeistert, wenn da nicht diese vertikalen Streifen wären, die auf homogenen Flächen relativ deutlich sichtbar werden (häufig beim Surfen oder auf dem Desktop, wenn man ihn einfarbig hat oder in alltäglichen Office-Programmen). Jetzt werde ich mir den Kopf zerbrechen, ob ich damit leben will oder ihn doch lieber zurückschicke.


    Im unteren Bild habe ich den Kontrast nachträglich verstärkt, damit die Streifen besser sichtbar werden; es scheint als würden sie jeweils im gleichen Abstand auftreten, aber mit unterschiedlichen Stärken.


    [Blocked Image: http://fs1.directupload.net/images/141121/temp/coqijgyx.jpg]