Posts by -Nox

    Das Ding liegt hier tatsächlich noch rum. Wenn du ihn haben willst, sag Bescheid. :thumbup:
    (War wohl nix mit dem Recyclinghof... man kommt auch zu nix mehr! Aus den Augen, aus dem Sinn :rolleyes: )

    Hallo,


    ich habe bei einem neuen Monitor (HP Z24x) einen merkwürdigen Pixelfehler.
    Auf weißem Hintergrund ist der Pixel schwarz, auf schwarzem Hintergrund weiß. Auf rotem Hintergrund ist er schwächer/heller rot, so Richtung Orange. Auf grünem Hintergrund ist er schwarz, könnte aber auch rot oder blau sein, ist in der Größe schwer zu sehen. Auf blauem Hintergrund schließlich ist der Pixel schwächer/heller blau, auf einem satten, reinen Blau also so Richtung sehr helles Himmelblau.


    Ich war bisher der Überzeugung, dass ein toter Pixel bspw. ständig schwarz bleibt. Wie erklärt sich also dieses merkwürdige Verhalten, einfach nach totem Subpixel sieht das ja auch nicht aus, wenn der Pixel schwarz und weiß werden kann.


    Kann man das eventuell reparieren? Ich werde mal so ein PixelHealer Tool mit schnell wechselndem Farbfeld drüber laufen lassen.

    Push auf 18€ inkl. Versand (der bei den Maßen und dem Gewicht immerhin bei 7,50€ liegt).
    Bei Abholung in Essen gibt's den Monitor für nen Zehner. Standfuß usw. dürfte als Ersatzteil schon mehr kosten.


    Ist wie gesagt nur als Bastelprojekt, Ersatzteillager, Bildschirm-Dummy/Attrappe/Requisite o.ä. zu gebrauchen.


    P.S.: Es handelt sich um die schwarze Version, das hatte ich im Startpost vergessen zu erwähnen.


    P.P.S.: Auf Wunsch lege ich noch zwei Sicherungswiderstände "0,1 Ohm, 10%, 0,75W, 70C" und einen "0,15 Ohm, 10%, 0,75W, 70C" dazu, die ich darin ursprünglich noch ausprobieren wollte (der durchgebrannte Sicherungswiderstand hatte 0,2 Ohm, 5%. Der zweite durchgebrannte (noch drin), mit dem ich den ersten ersetzt hatte, hatte ebenfalls 0,2 Ohm... der erste hatte nach dem Durchbrennen übrigens 35 Megaohm :D ).

    Hallo,


    Ich biete diesen Dell 2209WA ausdrücklich als Defekt für Bastler oder als Ersatzteillager an. Auf dem Netzteilbereich der Platine ist ein Sicherungswiderstand durchgebrannt, und gleich noch mal als ich ihn ersetzt hatte. In dem Bereich ist auch die Platine selbst etwas beschädigt. Die anderen Bauteile scheinen alle äußerlich in Ordnung zu sein. Äußerlich ist der Monitor ansonsten in gutem Zustand und kommt mit folgendem Lieferumfang: Monitor, Standfuß, Stromkabel, DVI-Kabel, USB-Kabel. Auf Wunsch auch noch mit VGA-Kabel.


    Ich hätte gerne noch 20€ inkl. Versand innerhalb Deutschlands für den Monitor.


    Beste Grüße,
    -Nox

    Ich fände einen Test des BenQ SW2401PT reizvoll. Auf Anfrage bei BenQ sagte man mir, er solle ab "Mitte Februar" erhältlich sein.


    Der Test des Eizo CS240 scheint ja in Arbeit zu sein, da ist ein Test des CS230 vermutlich nicht zu erwarten?

    Hallo,


    nachdem mir mein Dell 2209WA abgeraucht ist, bin ich auf der Suche nach einem neuen Monitor hauptsächlich für die Bildbearbeitung etc. (für den Rest ist mein alter parallel betriebener LG L227WTP gut genug).


    Angedachte Eckdaten gehen in die Richtung:
    -um die 24"
    -Full HD oder höher
    -IPS
    -16:10 wäre wünschenswert


    Bisher habe ich folgende Monitore im Auge:
    -Eizo EV2455
    +16:10
    +5 Jahre Garantie


    -BenQ SW2401PT (laut BenQ Mitarbeiter ab Mitte Februar erhältlich)
    +(mehr als) 2k Auflösung
    +100% sRGB, 99% AdobeRGB
    +14 Bit LUT, 8-Bit-Panel mit Simulation die es wie ein 10-Bit-Panel agieren lassen soll... wie auch immer das aussehen mag? (in der Hinsicht wäre ein Test seitens Prad wünschenswert :thumbsup: )


    Demzufolge Budget bis 500€. Ein Colorimeter kommt auch noch irgendwie dazu (i1 Display Pro? Scheint hier so die Standardempfehlung zu sein. Wo bekommt ihr das allerdings für 150€ her? Den Preis habe ich hier jetzt öfters dafür gelesen, finde aber im Handel nichts entsprechendes).


    Technisch (Farbraum, LUT) scheint mir der BenQ reizvoller und die höhere Auflösung ist für die Bildbetrachtung/-präsentation sicher schick (wobei von 1680x1050 auf 22" auch FullHD auf 24" schon ein Fortschritt wäre), der Eizo hat hingegen eine 2 Jahre längere Garantie und 16:10 (bin ich bisher einfach gewohnt).
    Wie ausschlaggebend seht ihr die höhere Bittiefe und Farbraumabdeckung im Hinblick auf die Eignung zur Fotobearbeitung (in Verbindung mit dem Colorimeter wäre es dann schon wünschenswert eine halbwegs passende Darstellung der Bilder zu erreichen, wie sie hinterher ggbfs. gedruckt aussehen), lässt sich da zwischen den beiden eine klare Empfehlung aussprechen? Gibt es eventuell noch weitere "passende" Monitore, die mir bisher entgangen sind? (Eizo CS240 ist mir zu teuer, CS230 eigentlich auch schon fast... soweit ich verstanden habe, ersetzt dieser kleine eingebaute Sensor kein Colorimeter, richtig? Zumal das Ding ebenfalls 16:9 und dann noch eine Spur kleiner ist (und nicht so einen schön dünnen Rahmen hat :rolleyes: ))


    Danke und Grüße!