Posts by gummiwipfel

    Hallo Andi,


    danke für die Antwort. Ich hatte vergessen zu erwähnen, dass ich die beiden Listen und soweit alle aktuelleren Testberichte (also etwa der letzten zwei Jahre) auf Prad durchgesehen habe. Ich dachte zumindest, auf den beiden genannten Listen keinen VA-Monitor in meinem Preisbereich gesehen zu haben, scheine dabei aber den AOC C24G1 übersehen zu haben. Leider gibt es aber gerade für den Monitor keinen Testbericht auf Prad, und andere verfügbare Berichte zeigen ein im Vergleich zum bisherigen BenQ starkes backlight bleeding, oder zumindest ein sehr "helles schwarz".

    Da ich den Monitor beim Filme-schauen gern in dunklerer Umgebung nutzen würde, kann ich mir vorstellen, dass dies doch recht störend wirkt, oder nicht? Kannst du näheres zu dem Monitor sagen?

    Hallo zusammen,


    nachdem mein geliebter BenQ BL2410PT leider den Geist aufgegeben hat suche ich einen Ersatz-Zweitmonitor. Benutzt wird er fürs Arbeiten, als Multimedia-Anzeige und hin und wieder auch für hobbymäßige Bildbearbeitung, wobei dies nicht sehr im Vordergrund steht.

    Gerade als Kinoersatz hab ich den schönen Kontrast vom VA-Panel des BL2410PT lieben gelernt, weshalb ich nach allen Möglichkeiten wieder nach einem solchen suche. Wichtig ist mir aber, wie im Titel bereits erwähnt, eine gute Blickwinkelstabilität. Gerade beim Arbeiten kommt es vor, dass ich aus leicht unterschiedlichen Winkeln draufschaue, aber auch beim Filmegucken kann meine Sitzhaltung leicht "unideal" werden, und es wäre schön, wenn sich das Bild in Farbe und/oder Kontrast nicht all zu viel ändert, ganz ähnlich eben wie beim bisherigen von BenQ.

    Ich hatte auf Anraten eines Bekannten bereits einen iiyama ProLite X2483HSU-B3 hier, und zumindest der -B2 schien ein gutes Bild zu machen, der -B3 jedoch ist in meinen Augen grausig (auch bei großem Abstand große Blickwinkelabhängigkeit, helle vertikale Streifen bei schwarzem Bild, recht starke helle Stellen an den Rändern, ...).

    Leider scheine ich blind zu sein, oder es werden kaum solche blickwinkelstabilen und bezahlbaren VA-Monitore mehr hergestellt, weswegen ich mich nun an euch wende.


    Hier nochmal alle Details in kurz:

    • Auflösung: Full-HD oder WQHD, gerne aber auch deren 16:10-Pendants
    • Diagonale: bei Full-HD maximal 24", bei WQHD gerne bis 27" (entsprechendes gilt für deren 16:10-Pendants)
    • Panel: nach allen Möglichkeiten VA
    • VESA-100 notwendig
    • sRGB: gewünscht wäre 95% aufwärts, jedoch würde mir ein subjektiv "gutes" Bild schon ausreichen
    • Preis: etwa bis 300€, für ein gutes Modell geht da aber auch ein wenig mehr


    Hardwarekalibrierung ist nicht notwendig, der Monitor soll aber, sofern er nicht curfed ist, irgendwann nach Corona über ein Farbprofil kalibriert werden.


    Viele Grüße

    Gummiwipfel

    Laut Prad-Test unterstützt der BL2410PT die Vesa 100x100 Halterungen, der S24C750P laut Geizhals nicht (ausserdem hat dieser recht schlechte Bewertungen erhalten auf verschiedenen Seiten, drum schließe ich den mal aus).



    Irgendwie würde es mich schon ein wenig reizen, den BL2410PT zu testen, dann hätte ich einen direkten Überblick zu Hause über TN, IPS und VA.
    Hat noch jemand eine Meinung zu dem Monitor von BenQ, bzw. vielleicht hat ihn jemand selbst schon im Gebrauch? Was ich mich noch bisschen frage ist, wie er sich mit seinen paar Jahren gegen neue IPS wie den Dell so schlägt, oder ob sich dort nichts mehr getan hat.
    Ansonsten würde ich mich wohl an den BenQ wagen.

    Naja das Problem besteht nicht nur bei Bildschirmtexten, sondern auch mit gedruckten Texten; es fällt mir hin und wieder schwer, den Text kontrastreich zu sehen, das heißt es vermatscht ein wenig. Lediglich auf einem Smartphone hab ich generell dieses Problem nicht. Woran das liegt kann ich nicht genau sagen, nur dass es bei TNs (und auch bei meinem) häufiger auftritt als anderswo. Das einzige was gut hilft ist die Farben umzukehren, also weißer Text auf schwarzem Hintergrund. Scheint also insgesamt eher ein Problem meiner Augen zu sein als anderweitig angesiedelt, sonst würde es ja nur bei Displays auftreten und nicht auch bei Büchern und Zeitschriften.


    Laut Google ist der U2414H ja flicker-free, von da her sollten also keine Probleme kommen.
    Hättest du noch einen guten Monitor mit VA-Panel auf lager zum Vergleich mit dem bereits genannten IPS-Bildschirm? Ansonsten werde ich wohl für den Zweitbildschirm die Sache gut sein lassen und den in Testberichten gut ausfallenden U2414H nehmen.

    Der Monitor sieht ja schon mal richtig gut aus, den merk ich mir auf alle Fälle. Wie sieht denn der Vergleich von VA-Panelen zu IPS bei meinen Anwendungsgebieten aus, vor allem im Hinblick auf die Lesbarkeit von Texten? Das ist der eine Punkt, bei dem ich auf meinem TN-Panel leider ein paar Probleme hab (wegen schlechter Augen).


    Die Halterung passt eigentlich von allen Abmessungen, nur leicht zu hoch ist sie. Bei dem Preis bin ich aber durchaus bereit, 2-3cm oben abzusägen, dann passt die Halterung wunderbar überall hin.


    Vielen Dank auf alle Fälle schon mal!

    Hallo zusammen,
    ich bin derzeit zum einen auf der Suche nach einem Zweitmonitor zu meinem derzeitigen BenQ XL2420t, der auch weiterhin meint Hauptmonitor bleiben soll.
    Während auf dem Hauptmonitor Office-Dokumente bearbeitet wird, etwas programmiert wird oder auch immer wieder mal ein Spiel gespielt wird, will ich auf dem Zweitbildschirm etwas surfen oder auch mal einen Film laufen lassen. Fürs programmieren ist eine Pivotfunktion von vorteil, aber die lässt sich ja über die Monitorhalterung umsetzen. Es ist also kein Spitzenmodell gesucht, jedoch will man dann doch etwas haben fürs Geld, und er soll auch mal als Potentieller Nachfolger oder wenigstens Übergangsmodell dienen, wenn der BenQ mal ausfällt. Also ist eigentlich ein Allrounder gesucht, auf dem nur im Notfall gespielt wird, was also nicht wirklich wichtig ist.


    Zu den gewünschten Eigenschaften zählt die Bildschirmdiagonale von etwa 24" (möglichst nah dran um sprunghafe Übergänge zwischen den Bildschirmen gering zu halten) mit 16:9, als Paneltyp IPS oder PVA (*), als Preis etwa 200€ oder knapp darüber und die Möglichkeit für eine Monitorhalterung.


    (*) zum Paneltyp: Hier bin ich mir etwas unsicher. Frage ich in meinem Bekanntenkreis herum, bekomme ich genau gleich viele Stimmen für IPS wie für PVA. Leider habe ich keine wirklichen Händler in der Nähe, bei dem ich die beiden mal vergleichen könnte, und zum angepriesenen IPS-Glitzern kann ich auch nichts sagen, da der Laptop und das Handy beide keine Matte Oberfläche besitzen. Was ich aber noch gehört hatte war, dass "normale" IPS-Panel recht griselig sind im Vergleich zu IPS-PLS oder PVA , könnt ihr da was sagen und habt ihr einen Monitor zur Hand, der auf die Punkte passt?



    Zum anderen bin ich noch auf der Suche nach einer Monitorhalterung, weil auf dem Tisch neben dem BenQ kein direkter Platz mehr für einen zweiten Standfuß ist. Der Zweitmonitor müsste direkt über der Tischkante, an der auch die Halterung begestigt ist schweben und nicht weiter in den Tischbereich hineinragen, wobei die Halterung sich etwas weiter links oder rechts davon befinden kann.
    Die zweite Möglichkeit für die Befestigung der Halterung ist ein festes Brett hinter neben dem Schreibtisch. Es befindet sich im Vergleich zum Befestigungspunkt direkt unter dem Zielort etwa 20-30cm entlang der Tischkante weiter hinten und 8cm tiefer. Sollte die Beschreibung zu umständlich sein kann ich versuchen ein Bild zu malen.
    Der Preis für die Halterung sollte nicht zu hoch sein und ausser der Pivotfunktion keinen großen Schnickschnack bieten, aber eine Grenze gibt es hier erstmal nicht, da mir leider komplett die Marktübersicht fehlt. Habt ihr da für einen der beiden Fälle etwas, wobei ich den zweiten (also am Brett neben dem Schreibtisch) für etwas besser halte, da so die etwas labile Tischplatte nicht noch weiter strapaziert wird?


    Ich hoffe ich habe nichts wichtiges vergessen, falls doch bitte bescheid geben.
    Viele Grüße und vielen Dank fürs lesen!