Posts by sda

    Hallo,
    ich hab den EV2736WFS und möchte anmerken dass auch er Panelprobleme hat (Backlightbleeding im abgedunkelten Raum)
    Zum 2713H kann ich leider nichts sagen, bis jetzt habe ich nur den 2711er zum Vergleich gesehen - der war OK.


    Ich hege inzwischen starke Zweifel dass es bezahlbare und gleichzeitig brauchbare Monitor im Bereich größer als 24" gibt, wenn man mal von alten Monitoren absieht.

    eigentlich bin ich mit meinen Benq recht glücklich: Farben ok, schliert kaum, ist leise und hat 1920x1200px.
    doch gerade packt mich die wut, die umschaltzeiten zwischen den ports und die dvi-sychronisierung dauert ewig. meist heißt es "no signal", schaltet ab und 5sec später probiert er es nochmal, das dauert bis er es doch mal zusammenbringt. aus dem s3-standby wacht er überhaupt nicht auf.....
    es mag auch sein das die grafikkarte (gtx285) nicht unschuldig ist, aber gibt es denn einen monitor der
    - mind. 1920x1200px, mind. 24", besser ~90DPI hat
    - blickwinkelstabil ist
    - leise ist (kein NT-surrenzirpenbrummen)
    - die eingänge schnell sychronisiert
    - seitengetreue darstellung ohne verzerrungen ermöglicht
    - kein problem mit unterschiedlichen bildwiederholungsraten hat
    - geringen inputlag aufweist
    als eingang sollte er vga+dvi haben, begrüßenswert aber nicht notwendig wären ein zweiter dvi port, usb-hub, displayport, hdmi.
    mein anwendungsprofil:
    65% web/office
    15% photo
    15% video
    5% zocken
    gibts auch monitore mit splitscreen oder bild in bild bei dvi? dann müßte ich nicht permanent die eingänge umschalten.



    lg andreas

    Quote

    Original von DaFreek
    Als Maus benutze ich eine schnurlose Logitech MX1000 Laser. An meiner Sony Röhre habe ich noch nie etwas derartiges gemerkt.


    mit meiner BT maus (die beim logitech dinovo laser dabei war) habe ich teilweise lags bis 1sec gehabt.......egal welcher monitor (laptop, pc-benq23", pc-lcd-tv, 3 verschiedene rechner)


    als ich mit ut2004 angefangen habe, hatte ich auch mauslag, welcher mir von ut99 fremd war! mittlerweile habe ich da kein problem mehr (auch einen neuen rechner und statt w2k nun xp)

    ich denke schon das die karte die auflösung schafft.
    tip: neueste treiber installieren und erweiterte timings einstellen. such einmal mal den letzten thread und posts von mir, da bekommst du die benötigten timings.


    sry für die späte antwort.

    also ein flackers auf dunklen hintergründel hab ich auch manchmal, und zwar oft wenn ich langsam in einem webbrowser (opera) scrolle. bei einem stehenden bild aber null problemo!


    entweder deine graka oder der tft ist defekt.

    nach stundenlangen (4-5h) probieren habe ich endlich die lösung mit der:

    • 60Hz
    • 1920x1200
    • per DVI
    • unter verwendung von reduced blanking
    • aktuellem nvidia treiber

    möglich ist. (altes problem: bei 1600x1200 ist digitaler schluß) meine hardware:
    msi 6600GT (pcie16x)
    benq FP231W
    single-link kabel (im lieferumfang des benq)


    software:
    windows XP SP2
    nvidia forceware treiber 71.84


    und nun zum howto, bzw wie ich es gemacht habe:
    deinstalliert den alten Nvidia-display-treiber (unter Systemsteuerung/Software),
    windows neustarten,
    neuen treiber (71.84) installieren
    (gegebenfalls neustarten)
    auflösung auf eine bekannte funktionierende auflösung stellen (zb 1600x1200)
    windows 2x hintereinander neustarten (wichtig, um im falle eines "out of range" mit den last know good mode wieder zu einem bild zu kommen),
    Eigenschaften von Anzeige, registerkarte einstellungen (dort wo man die auflösung einstellt),
    erweitert
    registerkarte "geforce ...."
    links im nvidiafenster auf "screen resolutions & refresh rates"
    dann auf Add klicken
    und eine auflösung von 1920x1200 mit 32bit und 60hz hinzufügen (Add klicken)
    dann OK und auf Advanced Timing klicken


    dort muß folgendes stehen:
    siehe bild unter oder attachment


    dann Apply und es sollte funktionieren! (kann schonmal 10sec dauern bis ein bild da ist)
    falls es nicht funktioniert einfach warten, es wird nach 15sec die letzte einstellunge wieder geladen.
    falls die 1920x1200 bei dvi funktionieren - alles bestätigen und sicherheitshalber neustarten. falls dann ein "out of range" kommt die resettaste drücken - und bevor der windowsstartbildschirm kommt F8 drücken, und den "letzten als funktionierend bekannten status verwenden" auswählen und damit starten. damit solltet ihr dann wieder ein bild haben.


    troubleshooting:
    bei advanced timing habe ich alles eingestellt und nachdem ich auf ok klicke kommt eine kleine fehlermeldung das er die einstellung nicht gespeichert hat, bzw gelöscht hat.


    unter mode&timing (adv. timing) habe ich 1920x1080 @59.94hz eingestellt, gehe ich auf apply hatte ich die auflösung, alles funktionierte, aber nach einem neustart bekomme ich dann ein "out of range" des monitors präsentiert.


    meine lösung war: Treiber deinstallieren - neue treiber installieren, danach 1920x1080@60hz und 1920x1200@60hz als custom-auflösung hinzuzufügen.



    anmerkungen:
    VGA-modus im erweitertes startmenü ( F8 ) habe ich bewußt nicht ausgewählt um nicht irgendwelche falschen einstellungen die nicht funktionieren in der registry zu haben.
    ev kann man sich ein paar schritte sparen, aber ich habs so gemacht und es funktioniert :)
    beim omegatreiber funktioniert 1920x1200 über dvi schon, aber nicht mit 60hz (oder irre ich da?), aber der treiber ist schon über ein halbes jahr alt und mit neuen grafikkarten verschenkt man da etwas. und bei SLI braucht man doch halbwegs aktuelle treiber ;)



    ich hoffe so manchen damit geholfen zu haben!
    mfg sda

    danke, war ein guter tip. hab bei meiner suche vorher einen thread nicht gesehen - wo der hinweis auf die omegatreiber stand. so recht gefällts mir allerdings nicht, mit einen treiber vom oktober eine niegelnagelneue graka zu betreiben.
    nun funktioniert 1920x1200x32bitx52hz digital am benq.


    aber weiß wer obs wo einen aktuelleren treiber mit dem trick gibt?


    andreas

    hallo, ich hab ein kleines prob!


    und zwar bringe ich die 1920x1200 über dvi nicht zusammen.
    ich hab ne msi geforce 6600GT und einen 23" benq tft.
    mit dvi ist bei 1600x1200 bei 32bit schluß!
    ich kann zwar manuell auflösungen hinzfügen allerdings funktionieren diese nicht. bei 1920x1080 hab ich ein unbrauchbares bild wo ich nicht erkennen kann, ich vermute es fehlt eine sychnronisierung (nochdazu sagt der monitor es liegen nur 1600x1200 an)
    bei 1920x1200 gibts nur ein out of range des monitors. hab schon mehrere treiber probiert (neueste betatreiber, offizielle, wqhl)
    auch 16bit, 50hz, 59hz, 55hz, 51hz bringen keine änderung.
    OS is XP.


    wie sonst kann man das reduced blanking aktivieren?


    bitte helft mir, ich will nicht mit nem schwarzen rand auf den seiten versumpern!


    mfg

    Quote

    Originally posted by gammaomega
    Wie kann ein Shop da eigentlich noch eine Pixelfehlergarantie anbieten?
    Insb. muss doch die Wahrscheinlichkeit bei einem so grossen Display eher gering sein, dass alle pixel und subpixel fehlerfrei sind.


    ist eine problematik. mein händler sagte mir, er kann einen 23" benq umtauschen bis er einen pixelfehlerfreien hat, da er dorthin einen guten draht hat. bei HP (hp l2335) ist das für ihn nicht möglich!


    und ja, mit der größe steigt das risiko überproportional an. die fabriken produzieren daher auch mehr ausschuss, in folge gibts weniger displays, was den preis erhöht. ich würde mal sagen es ist kein größeres risiko einen 23" mit pixelfehler zu erwischen als einen 20 oder 19zoller.

    die c't hat mehr die bildqualität im analogmodus bemängelt - soewie die bedienungstasten (entweder man schaut welche taste man drückt oder man weiß es blind) im digitalbetrieb sollen sich der hp und benq nichts gegeben haben!


    der hp hat einen komponenteneingang den andere der benq nicht hat.

    Quote

    Originally posted by korelstar
    Nunja, die Preise für 23-Zöller scheinen allgemein stark gesunken zu sein. Bald kommt dann die Zeit, wo man sich mächtig ärgert, wieviel Geld man doch für den Monitor ausgegeben hat.


    hmpft :)
    nur nicht darüber nachdenken....

    aber der schwarze rand ist mir dann zu groß. bei der 1280x768 hab ich nur einen kleinen scharzen rand der kaum auffällt.


    wenn man 1600 auf vollfflächig fährt, dann siehts weniger schön aus. ich fahre nur noch auf der einstellung, wo er das seitenverhältnis beibehält, aber trozdem so groß wie möglich aufzoomt.

    lob und tadel nach über knapp 2 monaten mit meinen schmuckstück!


    so ein großes bild, daran gewohnt man sich so schnell und es ist traumhaft damit zu arbeiten!


    jedoch fiel mir nach kurzer zeit auf das der monitor etwas schief stand, links hängte er! das übel war schnell gefunden, auf der halteplatte des standfußes wo das display eingeklinkt wird waren 4 schrauben etwas locker. einfach nachgezogen und gerade steht er wieder!


    zur bedienung: nach 2monaten kenne ich die tasten auswendig und kann relativ schnell den s-video-eingang als PIP anwähln und wieder abschalten.
    die darstellungsqualität des s-video eingangs finde ich nun etwas enttäuschend, da öfters mal ein scharzer rand am linken rand gezeigt wird, die schwarzen balken einer 4:3 sendung oben und unten nicht gleichgroß sind. ist aber auch ein monitor und kein tv gerät (leider ;-)). ich habe noch leicht durchlaufende streifen im bild, die eingentlich nur bei rotfarben im bild auffallen, aber das liegt ev an der langen und etwas schlecht geschirmten svideo-leitung (9m sind ev doch etwas zuviel), was ich mal überprüfen werde.


    zur spieletauglichkeit: nach subjektiven empfinden nun voll spieletauglich! anfänglich fielen mir die schlieren auf, doch nun kann ich damit umgehen und stören nicht mehr!


    top zufrieden bis auf kleine mängel, sda

    hab nun heute mein schnuckelchen abgeholt :) freundlicherweise ermöglichte es der händler mir den schirm auf pixelfehler zu überprüfen. ich ging zwar nicht mit der lupe über den bildschirm, aber nach 2min war klar kein (sub)pixelfehler :) der händler hatte es nicht so einfach den schirm zu bekommen und zum schluß hatte sein großhändler 3stk verfügbar. achja preis war 1900eur, in österreich.


    zuhause nochmal ausgepackt, und die anfassqualität ist sehr gut! besser wie beim neuen sony 23"hd-display (242?) und auch sieht er von überall besser wie der sony aus. zubehör ist genügend vorhanden, cdrom, dvi-d kabel, dsub (vga) kabel, USB kabel.


    zur reaktionszeit: im grünen bereich, nur fürs spielen ungewohnt, da etwas langsam. ich kenne ich vergleich nur den samsung 191T, mit dem wars komplett unmöglich mein spiel (UT/TO2.2) zu spielen, dann noch eine 19" röhre (viewmagic996 oder besser "hofer"-monitor). leichte schlieren sind sichtbar, mal sehen ob ich damit leben kann (nein ich muß damit leben :D)


    ausleuchtung:
    in den ecken leichte abdunkelungen erkennbar, mag den experten ev stören. mir fällts am desktop mit freien auge auf (heller hintergrund). für mich ok.


    interpolation:
    teilweise sehr gut, 1280 machen sich gut, 1600 sieht schlecht aus! bei 1280x720 war rechts ein scharzer rand, nach irgendeinen tastendruck am display (autoadjust?) machte er das bild vollflächig, interpolation war unbemerkbar.


    zur restlichen bildqualität:
    zur zeit wird das display von einer msi-geforce2GTS mit 64mb analog per mitgelieferten vga-kabel angesteuert, auflösung 1920x1200x32 bei 60hz. schärfe: BESTENS!!!! (eigengtlich unvorstellbar für eine 3 jahre alte grafikkarte bei dieser auflösung) konvergenz gaaaanz minimal am außenrand, und praktisch unseh/störbar.


    was mich noch etwas stört ist, das das display anscheineend etwas schief hängt. ansonsten bin ich hochzufrieden und kann den tft weiterempfehlen, allerdings mit vorbehalt an die profizocker, die sich vergewissern sollten ob die reaktionszeit ok ist.


    gruß :)

    ich schreibs absichtlich nicht ins test-forum, weil das hier nicht so richtiger testbericht ist.


    ich war heute auf der und konnte dort das gerät bestaunen. ausleuchtungsprobleme konnten nicht festgestellt werden, da das umgebungslicht relativ hell war (messe halt) - aber ich denke das vorführgerät wird ein fehlerfreies gewesen sein!
    ein glitzern konnte ich nicht feststellen, es gab keine auffälligkeiten im bild.


    zum äußeren: von der qualität bin ich nicht so beeindruckt, der runde fuß könnte besser aussehen, und von hinten ist das display nicht besonders schickt. auch der rahmen =>plastik.


    noch ein paar daten:
    ansprechzeit: 8+8
    helligkeit 250mc/m²
    kontrast 500:1
    blitzwinkel Hor/vert: 176/176 (zugegeben, wenn man weit von der seite schielt ists doch nicht so gut, im normalen betrieb können 2-3 leute vorm display sitzen und es sieht gut aus)
    2x vga (d-sub15)
    1x dvi-d
    vesa100 +kensington lock
    dreh/neigunswinkel: -5°~+20°/+-175°
    vert-frequenz digital: 60hz
    standbye-stromverbrauch: unter 1W
    power-off: 0W
    farbtemparatur: 9300/6500/5000°K, SRGB, R,B,Gain
    tiefe: 111mm
    mit standfuß 250mm


    grüße


    ps: die sony hdtv cam die erst auf der photokina vorgestellt wird, war interessanter (1080i, 4000-4500eur) ;-)