Posts by BigLA

    Hallo!


    Leider scheint hier nicht allzu viel los zu sein... schade.


    ich habe mittlerweile bemerkt, dass das wohl auch ein Grafikkarten-seitiges Problem sein könnte, da später, je nach dem welcher Monitor mit welchem Anschluss und je nachdem, wer als erster eingeschaltet wird, per Zufall diese Probleme auftreten...
    mal sind beide Anzeigen korrekt(Panel-spezifische Unterschiede außen vor), oder mal nicht.
    Beim Gegentest mit meiner alten Radeon HD4xxx habe ich mit 2x DVI auch keinerlei Probleme, egal welchen Monitor man als erstes einschaltet, hier habe ich aber leider keine Vergleichswerte mit HDMI/DP..


    **kurzes Update***
    Nachdem ich die nVidia-Karte wieder eingebaut habe, wurde zuerst auf beiden Monitoren alles angezeigt (iiyama-DP, Benq->DVI)
    und nebenher habe ich meinen alten HD-ready-TV am HDMI angeschlossen..erst alles ok, auf allen 3 Anzeigen. Nachdem ich die Monitore (egal welche Reihenfolge) eingeschaltet habe, war beim iiyama die Schattierungen mancher Farben auf diversen Webseiten wieder weg... nachdem ich dann das DVI-Kabel an der Grafikkarte abgezogen habe, war auf dem iiyama wieder alles da... :cursing: :pinch: :?: ?(
    Also woran liegt das ODER sollte ich besser in einem Grafikkarten-Thread oder ggf. anderem Forum mal diesbezüglich nachfragen??
    Danke!


    ************



    Aber noch zu was anderem... der größere Bruder des iiyama wurde hier ja schon getestet und ich kann ebenfalls nichts negatives feststellen, außer das etwas hellere Bild und vielleicht gaanz wenig ein blasseres Bild, was sich nicht wirklich korrigieren lässt.


    Der Benq bietet ein minimal dunkleres Bild (trotz ebenfalls voreingestellten max Helligkeit), gefällt aber eigentlich sehr gut.
    Auch sonst sind das Menü, die vielfältigen Einstellmöglichkeiten usw. eigentlich angenehmer als beim Iiyama..
    ..wenn da nicht dieser (ich kanns nicht zu 100% beschreiben) wärmere Farbton generell bei weißen bzw. grauen Hintergründen wäre, manchmal erscheint mir das leicht rötlich(vor allem bei der Helligkeitsreduzierung der led-Beleuchtung) oder als rosa- bzw. leichter Lila-Farbstich (ideal zu erkennen im Eizo Monitor-Test...).
    Ihr habt auf der Website ja leider ein ähnliches Modell der aktuellen AMVA+-Panels noch nicht getestet, nur ein älteres VA-Panel von Benq...und da habe ich ja nichts grossartig negatives diesbezüglich entdecken können...


    Meine Frage wäre, ob dies ein Fehler sein kann, oder ob jemand ähnliche Vergleiche ziehen konnte...
    Denn abgesehen von der Höhenverstellung und des bisher wirklich annähernd perfektem Bild des iiyama würde sonst eigentlich auch viel für den Benq sprechen.. Falls es aber eher typisch ist, würde ich natürlich den iiyama behalten, trotz leicht blasserem und vielleicht minimalst zu hellem Bild...


    mfg

    ***Update***
    Also wenn ich den iiyama an DVI und Benq an HDMI anschliesse, ist dieses Phänomen nicht vorhanden bzw. kaum, da die Schattierungen und Farbwechsel auf dem Iiyama generell wohl blasser/heller erscheinen, was aber bei anderen Farbdarstellungen nicht der Fall ist... [Blocked Image: https://www.computerbase.de/forum/images/smilies/wink.gif] Als wenn dies nur "Grau" oder hellblau in leichten Schattierungen (ka wie ich das sonst erklären soll) betreffen würde

    Hallo!


    Ich habe ein kleines Problem, abgesehen davon, dass ich mich nicht zwischen 2 Monitoren entscheiden kann ;)


    Und zwar habe ich 2 AMVA-Monitore hier,
    1. Iiyama XB4283 HSU-B2DP (24", AMVA, DP&DVI, Höhenverstellung etc.)
    2. Benq GW2470HM (24", AMVA, HDMI&DVI, ohne HV)


    Grafikkarte: nVidia GTX 750Ti


    Ich habe sehr viel hin- und her probiert und abgesehen von generellen Unterschieden bei der Darstellung und Grundwerten der beiden Monitore habe ich ein Problem festgestellt, wenn ich den Iiyama über DP und den Benq über DVI anschliesse, dass der Iiyama manche Farben sehr schwach darstellt, z.B. bei Geizhals.de die Filter-Optionen, welche normaler weise ja mit einem Blauton sich mit den weißen abwechseln. hier werden auf dem Benq die Farben normal dargestellt und bei dem anderen Gerät eben fast gar nicht bis sehr schwach. Ähnlich sieht es z.B. auf der Iiyama-Seite bei den technischen Details aus, wo ja ähnliche farbliche Zeilen sich absetzen. Hier im Forum z.B. sind die Farben der Website normal, aber kleinere Details wie der Bereich um dieses Eingabefeld. ist nicht farblich hinterlegt.. sondern fast weiss..
    Ich denke es wird klar, was ich meine.. :thumbup:


    Bei Anschluss über HDMI und DP parallel ist der Fehler nicht aufgetreten..


    Morgen bzw. nachher werde ich es noch einmal anders rum testen (Iiyama an DVI und Benq an HDMI) um zu prüfen, ob dann entsprechend der Monitor mit DVI ebenfalls dieses Phänomen zeigt. Habe den ganzen Abend bereits hin- und hergetestet und mir ist bis dahin nichts aufgefallen, aber wahrscheinlich habe ich es zuletzt weniger bemerkt...



    P.S. Einen Tipp nebenbei, welchen Monitor ich behalten soll, wäre nicht verkehrt..der Iiyama bietet sehr hohe Helligkeit und nach meiner Einschätzung eine intensive Farbdarstellung, Kontrast und Schärfe sind auch ok und sonstige Parameter sind auch brauchbar... Einstellungsmöglichkeiten gibt es zwar einige, aber nicht so detailliert und umfangreich wie beim Benq.
    Manchmal nervt die Helligkeit dann aber doch und obwohl die Einstellungen alle "Werkeinstellungen" sind, scheint mir das manchmal etwas zu kühl, wobei es nicht die typische bläuliche Einstellung ähnelt. Im Eco-Mode ist es dann gerade Abends angenehm, da ich sonst mit den anderen Preset-Modi´s nur wenig anfangen kann.


    Beim Benq hingegen ist ab Werk der Kontrast etwas niedrig eingestellt und generell wirkt das Bild etwas dunkler, bei manchen Grau-Seiten wirkt es wie ein rot/rosa-Stich, der nur nach etwas Korrektur von kontrast, Schärfe und einer weiteren Einstellung (die ich aber, muss ich gestehen ;) ) vergessen hab... dennoch ist es nicht direkt vergleichbar. Sonst sind die beiden Geräte aber recht gut in Ihren Eigenschaften... ok, der Benq hat eben keine höhenverstellung und HDMI statt DP... (und mein Gerät weicht minimal bei der Aufstellung ab, ist also nicht zu 100% in Waage...ka ob das unter verretbare Toleranzen fällt, oder ein Grund zur Reklamation...


    Vielen Dank schon mal vorab für Feedback! GN8 8)



    P.S. Wer Rechtschreibfehler findet...

    Hallo!
    @ King Rollo: Hatte im 3DCenter auch ergänzend geantwortet, da ich ähnlich bzw. teils andere Probleme bei der Darstellung mit meinem 24" HSU-B2DP Monitor habe/hatte, er wird mir gerade vom Händler ausgetauscht.
    Wenn es tatsächlich an Unterschiedlichen DP-Versionen liegen sollte, wäre der Austausch ja sinnfrei gewesen..
    fragt sich nur, ob es ähnliche Probleme auch bei HDMI geben würde (habe ich leider nicht getestet, da der Anschluss belegt ist)!?
    Wenn es aber so sein sollte, dass das wirklich am DP 1.1 des Monitors liegt, wäre das ein Mangel des Monitors oder ist dies technisch "normal"? Wobei sich dann die Version mit DP1.1 ja ad absurdum geführt würde, da doch die meisten aktuelleren Grafikkarten höhere Versionen mitbringen... ..und ich dachte DP wäre eine zukunftsweisende Übertragungsart mit keinerlei Kompatibilitätsproblemen o.ä.!? (-> denn die Probleme, wie verzerren, ruckeln, teils diese Graustufen, zerreißen des Bildes u.a. hatte ich selbst trotz schlechterer Bildquali (Helligkeit und Farbbrillanz) nicht mal bei meinem 10 Jahre alten TFT über VGA...)