Posts by Spobrockel

    Na ja, Menü auf (Mittels Taster unter dem Display) auf 'Recall' oder 'Wiederherstellen' gehen. Dann gibt es zwei Optionen Alles oder nur
    Farben (Glaube ich) und man wählt 'all'. Habe den Monitor jetzt nicht
    vor mir, insofern könnte es da jetzt abweichungen geben

    Hallo zusammen,


    wir haben gestern einen FP937s+ bekommen und erstaunliches erlebt.
    Aber zunächst einmal zur Historie:


    Zunächst einmal habe ich einigermassen unerfreuliche Erlebnisse
    mit dem F&M Shop gehabt, da sie den Monitor nicht liefern konnten
    wollte ich mein per Vorkasse gezahltes Geld wiederhaben, was aber
    aber die sehr überforderten Hotlineleute mehrmals verbahselt haben.

    Schliesslich habe ich den Monitor bei pcshopping24.com gekauft,
    prompt geliefert, leider jedoch nicht an die angegebene Lieferanschrift,
    sondern an die Rechnungsanschrift ;:%§$§%!!";§ egaljetzt....


    Hier in aller Kürze meine Erfahrungen:


    - Keine Pixel und keine Subpixelfehler, sehrgut.
    - Zunächst einmal ist der Monitor viel zu hell eingestellt
    man muss schon fast eine Sonnenbrille aufsetzen ;-)
    - Die Farben sind aber sehr kräftig (z.B. kräftiger als auf meinem
    FP231W, der daneben steht)
    - Der Monitor ist recht blickwinkelabhängig, insbesondere in der vertikalen. Aber das ist bei einem SIPS Panel ja auch einigermassen zu erwarten und nicht viel schlechter als bei anderen SIPS Paneln. In der Horizontalen ist der sogar recht gut. Der Umstand, daß das hier im Forum so vielen Leuten auffällt, mag daran liegen, daß der Monitor nicht höhenverstellbar ist und das ist für Sitzriesen wie mich nicht so gut (Anderseits sitze ich ja auch wochenlange mit krummen Rücken vorm Laptop und ich komme auch nicht auf den Gedanken, mich darüber zu beschweren).


    - Ingesamt wirkte die Bilddarstellung zunächst jedoch sehr anstrengend,
    was nicht zuletzt daran lag, daß die Schrift auffallend unscharf war. (Monitor war digital angeschlossen). Auch bei runtergeregelter Helligkeit hatte die Schrift immer eine Art weissen Kranz, das konnte man insbesondere sehr gut bei schwarzer Schrift auf grauem Hintergrund sehen. Und glaubt mir, wir haben zu Zweit draufgestarrt und es beide gesehen. Ich habe dieses Jahr schon REBK'sche Streifen hinter mir, habe mir einige Monitore angesehen und denke zu wissen, wovon ich rede. Zur Kontrolle habe ich den Monitor dann analog angeschlossen und parallel den FP231W über Digital und auch da kein Unterschied: Die Schrift hat einen weissen Kranz auf dem 937S+, und das liegt nicht an der Windowsschriftart, das liegt eindeutig am Monitor, ich konnte ja zwei parallel vergleichen.


    - Wir haben darauf angefangen an den Werten zu schrauben hin und her, Grafikkarte angepasst, Kontrast rauf runter etc... Kein Erfolg, sehr frustrierend. Wir wollten ihn wieder zurückschicken.


    - Aber jetzt kommt's: Weil wir soviel rumgeschraubt haben, haben wir die Monitorwerte resettet. Und siehe da: Der Kranz um die Schrift ist weg. Hammer. Einfach so. Und war auch nicht wieder herzubekommen. Einfach weg. Nur durch resetten der Einstellungen im Monitor. Als einzige weitere Erklärung könnte man anführen, daß der Monitor beim auspacken sehr sehr kalt war. Und vielleichterst nach einer Zeit (die zufällig mit dem Resetten übereinstimmte) auf Temperatur kam, was das auch immer mit der Schrift zu tun hat. Die einzige Änderung, die wir nach dem resetten machen mussten, war den Helligkeitswert runterzuregeln. Aber das ist alles, dann hatten wir ein Superbild.


    - Wiedem auch sei, Typen, die so eine Vodookram in Foren schreiben, glaube ich ja kein Wort. In dem Fall war es aber wirklich so. Wir waren zu zweit und haben es beide gleichzeitig gesehen. Jetzt ist der Monitor spitze. Schön scharf, kräftige Farben, klasse, superzumspielen.


    Resettet doch einfach alle mal den Monitor, das macht das Bild besser.



    Gruß


    Spobrockel + Jaxell



    P.S.: Heute morgen knisterte meine Festplatte, aber nachdem ich meine schwarze Katze über die linke Schulter geworfen habe, hörte es auf und meine MP3s klangen direkt viel wärmer. nureinscherz.

    Bei hd-computer in Berlin.
    Habe gerade aber nochmal nachgekuckt,
    und siehe da, der Preis geht nach oben
    und lieferbar ist er auch nicht. Ich scheine
    Glück gehabt zu haben. Ich habe den aber
    defintiv für 1599 bekommen, hätte ich ihn
    online bestellt, wäre er sogar für 30 Euro
    billiger zu bekommen gewesen. Wennste Bock
    hast, kannste ja mal bei mir vorbeikommen,
    wohne wie jeder Wessi in F-Hain.


    Gruß


    Michael

    Zum Thema Preis:


    Ich habe in für 1600 in Berlin aus dem Laden geschleppt.
    Regulärer Preis. Man sollte meinen Online sei er billiger.
    Irgendwie ist das komisch mit den Preisen.


    Zum Thema Reaktionszeit:
    Ich bin mir schon sehr sicher, daß es sich um 16ms handelt.
    Er steht den aktuellen 20''IPS Panel subjektiv um nix nach,
    ausserdem steht im Handbuch 16 ms. Und ich habe auch
    die Eizos gesehen, die ja eher 25ms haben.
    Ich habe den Monitor und bin sher zufrieden!!

    @korellstar
    Im handbuch (pdf) stehen 16ms. Sind auch gefühlte 16ms ;-)


    escape
    na ja, is ja viel besser mit DVI...Bistimmt gibt es da auch tolaranzen. Habe eben mal auf analog verkabelt und bei mir zu Hause auch den Test wiederholt und die Farben sind erheblich blasser.

    Hallo zusammen,


    zunächst einmal vielen, vielen Dank an dieses phantastische Board, ich würde mir wünschen, daß es zu jedem Hardwarethema etwas vergleichbares gibt. PRAD hat mich nun 6 Monate lang begeitet und es sieht so aus als hätte meine 'Reise' nun ein Ende. Vielleicht bin ich daher nun zusehr in Plauderlaune, aber da ich mit dem Thema Monitor seit Monaten allen auf die Nerven gehe und mir keiner mir mehr zuhört, müsst Ihr nun herhalten:


    Nach einem dreiviertel Jahr hadern und eine Menge schlechter Erfahrungen (u.a. mit Viewsonic 20'' REBK'schen Streifen!!!!) habe ich hier so einiges über den 23' BenQ gelesen und für mich war klar, daß er in die engere Auswahl geraten könnte, da er für mich sehr wesentliche Dinge vereint:


    Hohe Auflösung; für mich war wichtig: mehr als 1280 * 1024, weil das hatte mein alter CRT und mein Laptop hat 1400 mal irgendwas und irgendwie geht auch darum sich zu verbessern, jawollja. Eigentlich würden mir 1600*1200 reichen, aber nicht als 21'', da der Pixelabstand für meinen Geschmack zu hoch ist und das Bild bei meinem typischen Bildschirmabstand von ca. 50 cm. zu grob wirkt. Die 20'' wären eigentlich ideal, aber aus bekannten Streifengründen kommen sie nicht in Frage. Meinen Rechner nutze ich vor allem zum Programmieren, Surfen, Spielen und Musikmachen. Gerade bei letzterem kann man nicht genug Auflösung haben. Hinzu kommt, daß so mancher 20'' ja in die Preisregion kommt und für ein paar Dollar mehr bekommt man keine Streifen und ein paar Pixel mehr und multipliziert mit Milchmädchen ist das doch glatt ein Schnäppchen!


    Durch Zufall habe ich erfahren, daß HD-Computer in Berlin das Gerät vorrätig haben, für 1599 Euro (wenn man es online bestellt noch ein wenig billiger). Ausserdem, oh Wunder, kann man es sich dort ansehen! Also bin ich hin und war erst einmal enttäuscht, da die Farben im Gegensatz zu allen anderen Monitoren (die haben eine recht ansehnliche Auswahl) schrecklich blass waren. Nachdem schliesslich eine gutmütige Fachkraft den Monitorverteiler überbrückt hat und den Monitor direkt angeschlossen hat, wurde es etwas besser aber ehrlich gesagt immer noch sehr schlecht!! Erst die Nutzung von DVI änderte die Farbenprächigkeit radikal und der BenQ hatte plötzlich ein super Farbbild. Einen solchen Gegensatz zwischen DVI und Analog habe ich noch nicht gesehen. Sollte meine Beobachtung Allgemeingütligkeit haben und sich jemand eine DVI Karte sparen wollen, so kann ich nur davor warnen. Pixel -oder Subpixelfehler konnte ich keine erkennen (die haben entsprechende Programme am Start) also habe ich das Gerät gekauft. Dafür höre ich jetzt auf zu rauchen, aber das führt zu weit.....


    Der Aufbau ist recht einfach, die gesamte Mechanik wirkt in Ordnung, aber eigentlich kann man nur zwischen zwei Höheneinstellungen wählen, zumindest rastet der Fuss nur auf ganz hoch und ganz tief ein. Dazwischen bleibt er zwar auch stehen, aber irgendwie verbleibt ein subjektiv wackliges Gefühl. Aufbau und Anschluss geht einfach, es gibt eine Kabelklemme am Fuss, aber so richtig durchdacht ist die auch nicht; richtig verschwinden tun die Kabel jedenfall nicht. Irgendwie hatte ich auch Probleme mit der Synchronisation; ab und an ging das Bild weg. Ich habe daraufhin 'reduce DVI Freq. on high resolutions' angeschaltet und seit dem ist alles in Ordnung. (Das mitgeliferte DVI Kabel hat auch keine hohe Qualitätsanmutung, mit einem besseren Kabel wären die Probleme sicher weg)
    Die Bedienelemente sind wirklich abenteuerlich, da sie links am Monitor angebracht sind, ich weiss nicht wie oft ich mich schon nach links um die Ecke beugen musste, um mich zu orientieren. Das liegt auch daran, daß Ihnen eine wirklich dämliche Logik zu Grunde liegt. Aber ein echtes Kaufkriterium ist das ja nun nicht.


    Die Optik ist, na ja, sehr sehr breit. Ich muss mich erst einmal daran gewöhnen, daß der Monitor breiter ist als die Tastatur. Unglaublich. Fett. Der Rand könnte ein wenig schmaler sein, aber egal. Aus Alu ist er auch nicht (wie die neuen Apples) aber dafür hat er einen höheren Kontrast, zumindest auf dem Papier und der Apple ist 400 Euro teurer....


    Mit dem Picture in Picture habe ich mich noch nicht beschäftigt, die Einstellmöglichkeiten sehen aber zunächst mal amtlich aus.


    Besonders bemerksenswert finde ich die Qualität und Einstellmöglichkeiten der Interpolation; man kann zwischen 1:1, Full oder 'Aspekt' wählen. Als ich den Rechner das erste mal gebootet habe, stand die Auflösung auf 1600, aber ich war mir einen kurzen Augenblick nicht sicher ob es nicht doch die native 1900x1200 Auflösung ist, so gut war die Qualität der Interpolation. Das Thema Interpolation spielt bei einem 16:10 Monitor natürlich auch eine ganz andere Rolle als bei 4:3.


    Das macht sich latürnich auch in Spielen bemerkbar. Mein Favorit zur Zeit ist Far Cry, aber da kann man auch eine 16:10 Auflösung wählen und das ist, mein lieberHerrGesangVerein, mit dem Monitor ein echter Oberklopper!!! Probleme mit der Reaktionszeit konnte ich dabei nicht feststellen. Alles sauber, keine Schlieren, für mich voll spielbar.


    Ansonsten ist das Bild rattenscharf und eine unterschiedliche Ausleuchtung konnte ich nicht feststellen. Allerdings habe ich schon Monitore gesehen, die einen höheren Blickwinkel haben. Bei der massiven Breite des Monitors ist das schon ein Thema, da man auf eine Ecke ja immer recht schräg kuckt.
    Ausserdem erscheint mir der schwarzwert nicht optimal, da habe ich besseres gesehen.


    So, das war es erstmal, ich werde aus sentimentalität ab und an nochmal ins Forum kucken und wenn einer eine Frage hat dann beantworte ich sie gerne.......


    Jetzt beschäftige ich mich damit, die Auflösung optimal zu nutzen(..Browser nach links, Explorer nach rechts? Hätte ich Aktien hätte ich jetzt auch genug Platz für einen Ticker, habe ich aber nicht... Fussballergebnisse könnten doch dafür nach rechts...Wo kriege ich ein Hintergrundbild in 1900 * 1200 her.... ohjeee, das sind Probleme......)



    Gruß


    Michael

    Oh GottOhGott sehen die geil aus.


    In der Produktbeschreibung geben sie Response Time (typical)
    mit 16ms an. Was das auch immer heissen mag, aber aufgrund
    dieser Info kann man nicht ausschliessen, daß er spieletauglich ist.



    Der 20' hat's mir angetan. Komisch ist nur die Auflösung
    von 1680 * 1050, ich glaube nicht, daß das meine GraKa kann.


    Fraglich ist dann auch, wie gut das Display interpolieren kann,
    bzw, ob man für Games das Seitenverhältnis auch wieder auf
    4:3 stellen kann.


    Sie werben ja auch damit, daß man jetzt mittels DVI problemslos
    einen PC anschliessen kann, so er denn DVI mit DDC unterstützt.


    Bin mal auf einen Test hier im Board gespannt....

    Hallo,


    ich habe doch hier im News Bereich vor ein paar Tagen eine rege Diskussion über den neuen BenQ FP231W gelesen. Ist ja ziemlich der Hammer, wenn ich den Preis noch richtig in Erinnerung habe (~~~~1400 Euro). Wo ist der Thread hin?

    Hallo zusammen,
    ich habe doch gestern hier was über den neuen Benq FP231W gelesen. Interessanter Monitor vor allem zu dem Preis, der lag soweit ich mich erinnern kann bei ~1400 Euro oder so. Wo ist denn der Thread hin?


    Gruß


    Michael

    Nur ein kurzer Report: Bei der Hotline von Viewsonic wird das Streifenproblem nicht als prinzipielles Problem gesehen. Ich konnte dem sehr freundlichen Mitarbeiter weder die Info abringen, daß andere auch das Problem haben noch daß ich der einzige bin. Mit meinen Worten würde ich sagen, sie beobachten die Kritik, die ihnen nicht unbekannt ist, beurteilen es aber nicht als Fehler mit entsprechender Breitenwirkung.


    Gruß


    Michael

    mache ich bestimmt. Die Streifen sind einzige Grund. Ohne die Streifendiskussion wieder aufleben zu lassen; ich bin mir nicht sicher, ob die Stärke der Streifen nicht von Modell zu Modell unterschiedlich sein könnten. Ich habe hier im Forum gelesen, daß einige auch ein 201s ohne Streifen haben, jedoch auch vom September 2003 (so wie ich) so daß das Produktionsdatum kein Anhaltspunkt ist. Von der Schilderung ausgehend (und ich glaube den Leuten) müsste man den Rückschluss ziehen, daß es mehr oder weniger Glück ist, ob man ein Modell mit besonders ausgeprägten Streifen bekommt oder vielleicht weniger (meines war auch noch das letzte auf Lager, vielleicht ja auch wegen Streifen zurückgeschickt). Die Streifen, die ich habe (definitiv Deine REBKschen Streifen) sind einfach nicht zu übersehen. Unmöglich. Und nach der Schilderung haben andere keine Streifen. Was glaubst Du? Wäre das möglich, dann würde ich vielleicht versuchen, ein Austauchgerät zu kriegen? (Nur ganz kurz, ich nehme an, die Streifendiskussion kommt Dir zum Hals raus.....)


    Gruß Michael

    Hallo,
    nachdem ich monatelang in diesem hervorragendem Forum unterwegs war habe ich mir den VP201s (TVTShop) bestellt. Da genug über den Monitor geschrieben wurde, beschränke ich mich auf das wesentliche:


    Das Model wurde gebaut: September 2003


    - Mein VP201s machte keine Geräusche
    - Entgegen anderer Erfahrungen hatte ich keine Probleme mit dem Eingebauten USB-Hub
    - Ich habe Unreal, Far Cry und Sacred gespielt und war begeistert. Für mich absolut spieletauglich!!!


    - Probleme hatte ich mit dem DVI Eingang, ab und zu wollte er sich nicht auf die 1600er Auflösung synchronisieren, ich habe aber irgendwo gelesen, daß dies an dem mitgelieferten DVI Kabel liegt. Ärgerlich, aber bestimmt lösbar durch Kauf eines anderen Kabels.


    - Das Gerät sieht wirklich klasse aus, die Mechanik fand ich auch spitze.


    - Eigentlich ist die Bildqualität top. Aber: Die bekannten REBK'schen Streifen sind sofort sichtbar. Ich wusste davon, bin Optimist, eigentlich nicht sehr perfektionistisch und dachte, die Streifen seien eher akademischer Natur. Dies sind sie bei meinem Modell auf jeden Fall nicht. Man sieht sie sofort auf jeder Fläche, insbesondere hellblau und hellgrau. Ausserdem sieht man sie sofort auf jeder Grafik und auf jedem Photo (Photos sehen zerissen aus), insbesondere beim Browsen. Möglicherweise gibt es ja verschiedene Modelle aber ich möchte jedem, der denkt, daß die Sache mit den Streifen schon nicht soooo schlimm sein kann, sagen, daß er sich keine Hoffnung machen soll. Bei meinem Modell sieht sie jeder. Und das hat auch nix mit sensibilisierung zu tun. Mein Nachbar sagte: Tolles Bild, echt spitze, aber was sind das für Streifen?


    SchadeSchade, sitze jetzt wieder vor meinem Uralt CRT, bin deprimiert, weil es wohl keine Alternative gibt und werde den 201s wohl morgen wieder zurückschicken.. Aber der Rückschritt nach 3 Tagen 201s auf uralt Röhre (ist der wirklich so beulig? Warum habe ich das nicht geshen?) ist ehrlich auch sehr niederschmetternd. Oder vielleicht doch den 20'' Eizo? Aber der ist wohl nicht so spieltauglich. Da ist man bereit zu investieren, aber da gibt es nix........tiefesjammernundschluchzen........



    Gruß und Danke an die vielen nützlichen Tipps


    Michael

    Hallo,
    habe meinen letzte Woche bekommen, ist vom September 2003. Die Streifen sind mir sofort ins Auge gefallen. Da ich von Natur aus Optimist und an sich auch nicht sehr anspruchsvoll bin dachte ich, die Streifen seien eher akademischer Natur. Bei meinem Modell sind sie auf jeden Fall sofort zu sehen, erst ab ca. 70-90 cm sehe ich sie nicht mehr. SchadeSchade, da ich den Monitor sonst wirklich klasse finde (meiner Meinung nach voll Spieletauglich). Werde ihn diese Woche zurückschicken und mich nach einer Alternative umsehen müssen.


    Gruß + und danke an dieses wirklich tolle Board!!!



    Michael