Posts by Vyper

    Hi,


    also bis zum heutigen Tag habe ich keinen Pixel oder Subpixelfehler. Bei Escape gab es afaik auch bisher keine Probleme. BenQ scheint auf dem Gebiet gute Arbeit zu leisten. Das mag für die Güte der Panels sprechen, oder deren Qualitätsmanagement- und PLM-Prozesse. Mußt halt nur ein nebeliges Weiß in Kauf nehmen, aber das fällt nicht wirklich auf.


    Gruß,
    Vyper

    Hi,


    also Farbprobleme habe ich auch nicht. Ich betreibe den BenQ am DVI mit einem DVI Kabel von Reichelt.


    Das einzige, was ich bisher als kleinen Negativpunkt herausgefunden habe ist, das manchmal der TFT die Sync-Frequenz nicht findet und dann auf Standby schaltet und sich sogar nicht mehr ausschalten lässt. Der ignoriert alle Tasteneingaben. Mittlerweile weiß ich, das es mit meinem zweiten TFT zusammenhängt. Fährt mein PC mit ausgeschaltetem zweiten TFT hoch, findet der FP231W sauber das Bild. Ist der zweite TFT beim Booten auch eingeschaltet, wird die Bildaufschaltung zum Glücksspiel. ?(


    Naja, man muß es halt nur wissen. Bisher habe ich den Kauf nicht bereut. =)


    Gruß,
    Vyper =)

    Die GraKa ist natürlich kein Geheimnis. Ich habe hier eine Sapphire ATI 9600 XT im Rechner. Der BenQ 231 FP hängt am DVI Ausgang, mein kleiner TFT hängt am VGA Analog Ausgang. Die vertragen sich gut. Der ATI Treiber (4.7) spielt auch fehlerfrei mit.


    Gruß,
    Vyper

    Hi korelstar,


    wenn Deiner ca.1435 € gekostet hat, dann haben wir tatsächlich beim selben Händler gekauft. :D


    Einige fragen sich auch bestimmt, warum nennen die nicht die Bezugsquelle. Ich persönlich habe auch keinen Stress damit, die zu nennen, denn ich brauche den Pokal des günstigten Einkaufs nicht für mich alleine! :(
    Jedoch ist die offizielle nicht-Lieferbarkeit seitens BenQ in meinen Augen das Problem. Man darf es derzeit einfach nicht laut sagen, sonst bekommen die Händler etwas auf's Dach. In Handelsrechtfragen bin ich zudem auch nicht soooo bewandert. Wenn BenQ das Ding offiziell als "lieferbar" bezeichnet, würde die URL sofort gepostet werden.


    Gruß,
    Vyper

    Hallo,


    so, nun ist endlich Wochenende uns ich habe Zeit, meine Eindrücke vom BenQ FP 231W zu beschreiben.
    Einen Test hat Big B. ja schon durchgeführt.


    Das Verbindliche
    Aber von Anfang an: Am vergangenen Montag habe ich den BenQ FP 231 für ca. 1400 Credits in
    einem Onlineshop gefunden. Klang gut und nach kurzer Bedenkzeit, sowie in Erwartung meiner
    Steuerrückzahlung entschloß ich mich, zu zuschlagen. :D


    Am Mittwoch wurde er bereits von der Post angeliefert und dank Lieferkosten gingen die
    Gesamtkosten somit auf ca. 1420 Euro hoch. Aber OK, für die 20 Euro hätte ich den nicht
    selbst abholen können.


    Auspacken:
    Der Karton ist relativ leicht, kein Vergleich zu CRT Trümmern. Auf dem Karton ist keine EM Werbung,
    nur ein Farbbild vom FP 231W ist aufgedruckt. Der Inhalt ist sauber verpackt, der eigentliche TFT Schirm
    ist gut im Styropor geschützt. Beim Transport kann nichts (besonders nicht der Standfuß) den Schirm
    beschädigen. Alle Standardkabel (DVI, VGA, Strom und USB Kabel) sind sauber beigelegt und neben einer
    Treiber-CD und Garantieheft liegt ein Quickstartheftchen zur Monate bei. Ein eigentliches gedrucktes
    Handbuch gibt es nicht! Schade! 8o Da muß man den TFT schon ans Fliegen bringen um das PDF auf der CD zu lesen.
    Kann im Zweifelsfall ein Problem werden.


    Montage:
    Das beigelegte Quickstartheft ist relativ gut in deutsch übersetzt, ansonsten hilft ein Blick auf
    die englischen Absätze, die direkt daneben stehen. Der Schirm rastet automatisch in den Standfuß,
    wenn man den Kopf des Standfuß bis nach unten drückt. (Lautes Klack). Schnell das DVI, USB und Stromkabel
    angeschlossen und die drei USB Slots sind natürlich auch gerne gesehen. Insgesamt wirkt die Verarbeitung
    gut und die Konstruktion ist stabil.


    Einschalten:
    Hmmmmm......."No signal detected". Was will mir das sagen? Das Quickstartheftchen sagt zumindest nix
    dazu. Mein zweiter TFT bringt ein Bild, am OS und GraKa kann es also nicht liegen. Schnell ins OSD und
    intuitiv richtig nach dem Input Select gesucht und auf DVI umgestellt. Schon ging's. Da hätte ich ja
    doch gerne entweder einen Hinweis im Quickstartheft gehabt oder eine Autoselect-Funktion der aktiven
    Kabelquelle.


    Noch interpolierte er meine 1280*1024, aber nach dem Aufspielen des Treibers von CD und Umstellen auf
    1920*1200 trat erst mal der Wow-Effekt ein. Juppie, endlich Platz auf dem Workspace. Beeindruckend! :D


    Das Bild:
    Nach einigen Minuten taten schon die Augen weh, kein Wunder, der Monitor wird mit einer viel zu hohen
    Helligkeitsstufe ausgeliefert. Auch der Kontrast sollte runter gedreht werden. 8)


    Nun erst mal das Nokia Testprogramm drüber laufen lassen: Welch Freude, kein Pixelfehler. Alle Farben
    werden fehlerfrei angezeigt. Ich glaube, da kann man BenQ schon eine gute Verarbeitung bescheinigen,
    denn bisher haben alle FP 231W Besitzer hier von fehlerfreien TFT-Schirmen berichtet.


    Aber wie Escape schon ähnlich schrieb, eine großflächige Weißdarstellung wirkt nebelig, die Ausleuchtung wirkt auch
    nicht stabil beim ganzflächigen Weißton, bei den anderen Farben ist die Ausleuchtung jedoch konstant.
    Aber bevor einer Sorge hat und fragt: In der Praxis nimmt man das nicht wahr; kein wirkliches Manko.


    Ansonsten ist das Bild sehr klar, sehr gute Schärfe und keine REBK Streifen trügen das Bild.


    Was die Multimediafähigkeiten angeht (S-Video Eingang, PiP, DVD Playback, etc...) kann ich bisher nichts sagen,
    da ich bisher keine Zeit für Tests hatte und den TFT dafür auch nicht primär nutze.


    Die Interpolation ist wirklich gut. Ich spiele vornehmlich in 1024*768 und es wirkt nicht grob. Wenn man
    das UT2004 Auswahlmenü in 23 Zoll angezeigt bekommt, wirkt das wie an einem Spielhallenautomat.


    Setzt man Testprogramme ein, um Schlieren festzustellen, wird man fündig. Beim Spielen jedoch
    merkt man nichts von Schlierenbildungen. Aber Spiele sind sicherlich nicht das primäre Einsatzgebiet
    für einen solchen Monitor.


    Sonstiges:
    Was mich aber stört, ist das Geräusch des Netzteils. Nicht nur das es ziemlich heiß wird, es knistert vor
    Stromspannung auch höbar wenn man die Brightness nach oben dreht oder wenn großflächig ein Weißton angezeigt
    werden muß. ?(
    Für mich heißt das, das mein Netzteil demnächst geräuschgedämmt unter dem Tisch verschwinden wird.
    (Derzeit liegt es auf dem Tisch)


    Ich sitze derzeit ca. 55 Zentimeter vor dem TFT und man muß schon mit den Augen wandern, um den ganzen
    Screen zu erfassen. Will man den ganzen Bildschirm mit einem Blick betrachten, muß man 90-100 cm
    Abstand dazwischen bringen, ansonsten schaut man nur selektiv.


    Leider kann man unter Linux den Monitor bisher nicht ohne größeren Aufwand in 1920*1200 Pixel betreiben,
    da keine Distribution den Monitor kennt. Da muß man die Modelines schon selber errechnen und ein
    Costum Setup benutzen. Er wird hoffentlich in Zukunft bessere Unterstützung durch die Distributoren erfahren.


    Gruß,
    Vyper

    Hi,


    so, ich habe meinen BenQ FP 231 heute bestellt und sollte noch diese Woche geliefert werden. Ich bin schon sehr gespannt. :D


    Ich habe zwar noch nie Tests geschrieben, aber ich werde mal einen zum Besten geben, wenn der TFT hier ist.


    Gruß,
    Vyper

    Aber lasst uns hoffen, daß TFT Hersteller dieses Programm nicht als Vorwand missbrauchen, um ihre Pixelfehlerkulanz zu lockern und erst ab einer höhren Anzahl von Pixelfehlern einen Austausch akzeptieren! Das kann schneller gehen, als es dem Kunden lieb sein kann.


    P.S. Funzt das Proggi auch bei Direct3D Spieledarstellungen oder nur auf der gewöhnlichen 2D Windows GUI?


    Gruß,
    Vyper

    Menno, ausgerechnet auf der Fazitseite versagt Babelfish seinen Dienst. Da muß ich wohl doch mein gutes Holländisch rausholen. :))
    (Oder Gibt's noch andere WebPage-Translator?)


    Bye,
    Vyper

    Hi,


    bei meiner Suche nach einem 23 Zoll TFT Monitor bin ich auch auf dieses Modell gestossen: Philips 230W5BS


    Berichte oder Tests habe ich bisher leider nicht finden können. Hat eine Forum-User schonmal damit Erfahrungen sammeln können?


    Gruß,
    Vyper

    Hi Big B,


    was müssen wir machen, damit morgen doch mit einem Minitower dort hinfährst? :D ;)
    Also mich würde das Bildergebnis sehr interessieren und ich denke viele andere im Forum auch. Direkt das Nokia Testproggi mitnehmen und auf Herz und Nieren testen. :)


    Hat der Händler auch einen Preis ausgeschildert? Was soll denn das gute Stück kosten?


    Grüße,
    Vyper