Posts by dave_it

    Hi KingDemo,

    vielen Dank für deine Antwort!


    In der Zwischenzeit habe ich einiges ausprobiert und auch den Eizo Support kontaktiert. Schlussendlich scheint es aufgrund der Symptome tatsächlich am Windows Rechner zu liegen, da mir der Fehler am MacBook nicht mehr auffällt. Entweder wurde bei einem Mac OS Update irgendwas gefixt oder ich habe es mir nur eingebildet.


    Jedenfalls konnte ich am XMG Rechner feststellen, dass das Problem sich deutlich verbessert, wenn ich die integrierte GPU deaktiviere und ausschließlich die dedizierte GPU nutze. Leider ist die Verzögerung dadurch noch nicht komplett verschwunden, aber zumindest deutlich verbessert.

    Der Support bei Schenker kann leider nicht mit dem EIZO Support mithalten, weshalb sich das Troubleshooting noch etwas hinzieht.


    Wenn es weitere Neuigkeiten gibt, werde ich hier natürlich Bescheid geben :)


    Viele Grüße

    David

    Danke für die Antwort. Das habe ich auch in eurem Test gelesen, aber bin davon ausgegangen, dass der Lag bei "normaler" Arbeit nicht relevant ist, wie es auch in eurem Test steht.

    Ich habe auch sonst nirgendwo gelesen, dass sich jemand über diesen stark spürbaren Lag beschwert hat. Der ist schon sehr auffällig.

    Ich werde mal den Eizo Support dazu kontaktieren. Vielleicht haben die noch eine Idee.

    Hi zusammen,


    nach der Kaufberatung hier, habe ich mich für den EIZO EV2785 entschieden.

    Leider musste ich den ersten Bildschirm, den ich bekommen hatte, direkt über den Service eintauschen lassen, weil er einige Verarbeitungsfehler hatte (z.B. verbogenes Gehäuse und ein Panel mit Farbstichenzu den seitlichen Rändern).

    Jetzt habe ich aber leider noch ein weiteres Problem: Der Bildschirm scheint keine flüssige Darstellung zu liefern. Das fällt am stärksten auf, wenn ich den Cursor bewege. Dieser hängt stets ein wenig nach und fühlt sich sehr schwammig an. Dadurch ist es zum Beispiel schwer, Text zu markieren oder kleinere Schaltflächen zu treffen.

    Zudem fühlt es sich auch beim Tippen so an, als würde der Text etwas verzögert angezeigt. Auf dem internen Bildschirm meines Rechners tritt dieses Problem nicht auf.


    Das Gefühl wurde mir auch durch andere Personen bestätigt, denen ich einfach mal den Monitor gezeigt habe, ohne vorher etwas von den Problemen zu sagen.


    Der verwendete Rechner ist ein Schenker XMG Core 15 (M20) mit einer Ryzen 7 4800H CPU sowie einer GeForce GTX 1650 Ti Grafikkarte. Als Betriebssystem läuft darauf Windows 10 Build 19042.1237.


    Ich habe bereits folgendes ausprobiert:


    - Zurücksetzen der Bildschirmeinstellungen über das OSD

    - Test verschiedener Bildmodi über das OSD (User1, User2, sRGB)

    - Aktualisierung aller Treiber sowie des BIOS auf die neueste Version

    - Verwenden des integrierten Touchpad

    - Testen verschiedener Kabel (mitgeliefertes HDMI Kabel, StarTech HDMI Kabel, StarTech Mini Displayport zu Displayport Kabel)

    - Änderung der Overdrive Einstellung am Monitor

    - Einstellung der Skalierung in Windows auf 100%

    - Reduzierung der Auflösung über den GPU Treiber auf 1080p

    - Test mit einem MacBook Pro 15" von 2019 über das beim Bildschirm mitgelieferte USB-C Kabel. Ebenso mit der selben Maus wie am Windows Rechner, dem integrierten Touchpad und einer Apple Magic Mouse


    Ich habe die Einstellungen des Grafikkartentreibers über das NVidia Control Panel geprüft. Dort wird angezeigt, dass das Bild in der nativen Auflösung des Monitors (3840 x 2160) mit 60Hz ausgegeben werden soll.

    Laut OSD des Monitors kommt das Signal mit den folgenden Parametern an:

    3840x2160

    fH: 134.9 kHz

    fV: 60.0 Hz

    fD: 593.6 MHz


    Ich habe als Vergleichsgerät leider gerade keinen anderen Bildschirm als einen Dell U2414H mit einer 1080p Auflösung und ebenfalls einer Bildwiederholrate von 60Hz zur Verfügung. Dieser hat die beschriebenen Probleme nicht.

    Zuvor hatte ich noch einen EIZO EV2795, bei dem die Bewegungen ebenfalls flüssig waren. Diesen musste ich leider wegen Problemen mit der Schriftschärfe unter Mac OS zurückgeben.


    Habe ich eventuell noch irgendeine Einstellung übersehen? Für jeden Hinweis bin ich dankbar, weil dieses schwammige Gefühl extrem stört und ein produktives Arbeiten so kaum möglich ist. Oder habe ich wirklich so viel Pech, dass das Austauschgerät ebenfalls defekt ist?


    Viele Grüße


    David

    Vielen Dank für eure Antworten Andi und KingDemo ! Ihr habt mir damit sehr bei meiner Entscheidung geholfen. Es wird dann der EIZO Bildschirm. Er kostet zwar ein wenig mehr, aber bei einem Gerät das ich mindestens 9 Stunden am Tag benutze und womit ich im Endeffekt mein Geld verdiene, sollte es das wert sein.


    Entschuldigt bitte die späte Reaktion, ich war leider unterwegs und hatte nur eingeschränkten Internetzugriff.


    Viele Grüße


    David

    Hi zusammen,


    ich stehe vor dem Kauf eines neuen Monitors für mein Home Office.

    Meine Arbeit besteht primär in der Softwareentwicklung, sprich Coding. Dazu wird der Bildschirm wahrscheinlich zu 90% genutzt werden.

    Zusätzlich bin ich Hobbyfotograf und würde deshalb auch gern Bilder auf dem Monitor bearbeiten, aber eben auf Hobbylevel. Vielleicht werde ich auch mal meine PlayStation oder Xbox anschließen, aber das ist vernachlässigbar.


    Ich hatte vor einigen Wochen einen EIZO EV2795. Mit dem Monitor war ich unter Windows vollkommen zufrieden, was Farben und Text angeht. Problematisch wurde es dann an meinem MacBook Pro von 2019. Da waren Schriften aufgrund der WQHD Auflösung sehr unscharf, sodass ein produktives Arbeiten daran praktisch nicht möglich war. Auch der EIZO Support konnte mir dabei nicht helfen, weshalb der Monitor schlussendlich zurückgehen musste. Das WQHD Problem unter Mac OS ist wohl sehr verbreitet, weshalb ich jetzt auf ein UHD Modell wechseln möchte.


    Dabei stellt sich mir die Frage: EIZO oder Dell? Oder doch was ganz anderes?


    Nach einiger Recherche hier meine Favoriten:


    - DELL U2720Q: Scheint ein sehr solider, moderner Monitor mit guter Farbdarstellung zu sein. Vom Datenblatt her, hat er alles, was ich mir wünsche. Die Reviews, die ich gefunden habe, scheinen das auch zu bestätigen. Das einzige, was mich hier stört, ist, dass man häufiger von einer recht starken Streuung der Qualität bei Dell liest. Ich selber musste im Büro auch schon 2 Monitore von Dell zurückgehen lassen, weil sie nach einiger Zeit angefangen haben zu Flimmern. Kann aber natürlich auch mittlerweile anders sein, weil das bereits 4-5 Jahre her ist.


    - EIZO EV2785: Ein hochwertiger Monitor von EIZO, der laut Prad Test auch sehr zu überzeugen scheint. Ebenso hat mich der Support von EIZO beeindruckt. Zudem ist eine standardmäßige Garantie von 5 Jahren eben auch etwas, das Vertrauen weckt, wenn der Hersteller selbst seinem Produkt so sehr vertraut, dass er 5 Jahre Garantie gibt. Das einzige, was mich hier stört, ist, dass der Monitor bereits einige Zeit auf dem Markt ist. Deshalb kam der Dell ins Spiel.


    Deshalb meine Fragen:

    Welchen der Monitore würdet ihr für meinen Anwendungsfall empfehlen? Hast sich in der Panelentwicklung so viel getan, dass die Zeit zwischen dem Dell und dem EIZO sich mit bloßem Auge bemerkbar machen?

    Oder würdet ihr vielleicht sogar noch einen anderen Bildschirm empfehlen können? Ich habe mir auch LG Modelle angeschaut. Diese sind deutlich günstiger und scheinen auch ein ganz gutes Bild zu liefern. Allerdings liest man dort häufig von Qualitätsproblemen und starker "Panellotterie", obwohl der Dell und EIZO am Ende wohl auch LG Panels verbauen, aber vermutlich besser "aussieben". Bei LG klingt der 27UN880 interessant. Vielleicht sogar dann der 32UN880.


    Das war jetzt viel Text und ich hoffe, ich habe nichts relevantes vergessen. Ich danke schon einmal jedem, der den Text zumindest überflogen hat 😄


    Edit: Vielleicht noch kurz weitere Eckdaten: Preislich sollte der Monitor nicht über den genannten liegen. Wichtig ist mir zudem noch die USB-C PowerDelivery. Das hatte ich schon beim EV2795 und fand es extrem praktisch, nur noch ein einzelnes Kabel für Strom, Bild und USB-Geräte zu haben.


    Viele Grüße

    David