Eizo L550-K (Prad.de User)

  • Hallöchen,


    vor kurzem wurde bei mir ein neuer PC (Barebone) fällig. Da der 15"CRT auch nicht mehr all zu sehr aktuell war beschloss ich mir nun endlich einen TFT zuzulegen.


    Die Entscheidung
    Für jemanden, der ab und zu auch einmal ein Spielchen wagt, ist die Wahl wahrlich nicht einfach. Ich sage es mal so wie es war:
    Der Iiyama 481s und der Nec1960nxi waren nicht auf absehbare Zeit verfügbar. Da ich von Natur aus ein geiziger Mensch bin und Eizo sowieso eine gute Firma ist(Stichwort 5 Jahre Garantie!) hatte ich mich doch relativ schnell entschlossen. Zumal der TFT m.e. über ein sehr gutes Design verfügt und prima zu meinem Barebone passt.


    Der Händler
    Gekauft habe ich den TFT zusammen mit dem Barebone bei Alternate.de. Leider wurde beim Versand ein falscher Datensatz an die Transportfirma übermittelt, sodaß er erst nach 5 Tagen bei mir eintraf. (Preis 499,-)


    Der Lieferumfang
    Der TFT kam in einem Katon. Er wurde von 2 Schaumstoffteilen gefestigt. Eine Anleitung, etwas Salz,...das übliche. Ein Stromkabel, sowie Analogkabel lagen dabei. (Leider kein DVIkabel)


    Die Bedienung
    In der Front befinden sich 4 längliche Knöpfe. (Links,Menu/bestätigen,rechts,An/Aus) und eine blaue Diode. [Blau amcht glücklich!]
    Leider ist die Funktionsvielfalt im Menu nicht gegeben. So sucht man vergeblich nach einer Kontrasteinstellmöglichkeit. Hier kann man nur den automatischen Kontrast AN- bzw Ausschalten. Div. Farbhitze. Als Sprache ist auch Deutsch verfügbar. Ein Infomenupunkt zeigt alles wichtige an. (z.B. wie lange der TFT schon insgesamt in Betrieb ist.)
    Also wie gesagt.... Das Menu könnte wirklich besser sein.


    Die Ausleuchtung Max. Helligkeit: 300 cd/qm, Max. Kontrast: 450:1
    Im automatischen Kontrastmodus sieht man hier weder Flecken noch hellere Stellen als anderswo. Beim deaktivieren a. Kontrastmodus sieht das allerdings ein wenig anders aus. Man kann oben eine hellere Stelle sehen. Da man das automatische K. aber nur in Spielen ausstellt, denn für den Desktop reicht die Beleuchtung allemal aus, kann man damit sehr gut leben!! In Spielen sieht man die hellere Stelle eh nur auf "schwarzen Bildschirmen. Also ich bin damit sehr zufrieden.


    Der Blickwinkel Max. Blickwinkel: Horizontal: 140°; Vertikal: 140°
    Um diesen Punkt schnell abzuhaken. Man kann ohne Probleme zu Dritt davorsitzen. Mehr kann man dazu nicht sagen. Die Daten sprechen für sich.


    Die Bildqualität & Interpolieren
    Wahnsinn. Alles sieht wie in Stein gemeizelt aus. Egal ob Nat-Auflösung oder interpoliert. Die Farben sind sehr schön. Aber für anspruchsvolle Grafiker wohl eher ungeeignet. (Ich meine damit Profiuser, diese werden aber eh zue ienm 19"er greifen)


    Die Geräusche
    Um der hier am Board schon oft gestellten Frage ob der TFT irgendein "FIEPEN" von sich gibt zuvor zu kommen. Nein absolute Stille.


    Das Netzteil
    Der Eizo L550-k besitzt ein internes Netzteil.


    Die Spiele (Legende:1=sehr gut, 2=befriedigend, 3=mir wird nach 5 min übel)
    Getestet wurden:
    -War Craft 3 1+ (Besser geht es nicht)
    -UT2k4 1
    -Call of D.(zensiert) 1-
    -Lords of the Realm 3 (btw ein super Spiel!) 1+
    -Dark Age of Camelot TOA 2
    -Battlefield Vietnam 1-
    -Tribes 1 & 2 1
    -Counterstrike,DOD,... 1+
    Das Ergebnis läßt sich sehen! (aber kein Wunder bei einem 16ms TN-Panel)


    DVD
    Sehr gut!


    Das Fazit
    Kurzum ich bin begeistert und kann es immer noch kaum glauben, daß er vor mir steht :)
    Er erfüllt all das, was ich von einem TFT verlange. Ein absoluter Kauftipp! Vorallem bei dem Preis,Hersteller und Garantie!


    Gruß aus Berlin
    corn