Viewsonic VP201S (Prad.de User)

  • Habe meinen Viewsonic seit ca. 4 Wochen und wollte nun auch mal meinen Testbericht abgeben.
    Hatte bisher einen 15 Zoll Belinea TFT (101560), der mir 4 Jahre gute Dienste erwiesen hat und immer noch top ist. ;) Mit der Zeit konnte ich mich mit der Größe allerdings nicht mehr zufrieden geben und suchte einen 19 oder 20 Zoller. :] Hab hier im Forum sehr viel gelesen und hin und her überlegt. Ein 20 Zoller ist ja immer noch fast doppelt so teuer wie ein 19 Zoller. ?(
    Aufgrund des aus meiner Sicht einzigartigen Superdesigns fiel meine Wahl schnell auf den Viewsonic VP201S. Dann hatte ich hier im Forum von den REBKschen Streifen gelesen, was mich letztlich so ca. 3 Monate vom Kauf des Bildschirmes abhielt. Diese Streifen und tote Pixel waren meine größten Befürchtungen vor dem Kauf.
    Egal, Bildschirm schließlich bestellt, für insgesamt 902Euro. Durch die 3 monatige Wartezeit hatte ich gleich mal so ca. 60-70 Euro gespart, da der Preis in der Zeit doch etwas gefallen war. ;) Inzwischen ist er bei guenstiger.de noch etwas billiger zu finden.
    Lieferung lief innerhalb von knapp einer Woche, über fle.de (fleischer electronics GmbH), sehr zufrieden.
    Beim Auspacken fiel mir gleich der super massive Standfuß auf. Angeschlossen, eingeschaltet (spannender Moment) und beim Hochfahren (schwarzer Hintergrund) gleich den ersten Subpixelfehler entdeckt. X( Leuchtet grün auf schwarzem Hintergrund. Später habe ich noch 2 weitere Subpixelfehler entdeckt. Alle sind nur auf schwarzem Hintergrund zu sehen. 2 leuchten dann grün und einer rot. Man muß aber schon wirklich genau wissen, wo sie sind und da sie dann wirklich nur auf schwarzem Hintergrund zu erkennen sind, hab ich damit kein Problem. Die Pixel sind ja eh sehr klein bei diesem Panel. REBKsche Streifen kann ich auch sehen, habe sie mir aber wirklich sehr viel spektakulärer vorgestellt. Ich würde es vielmehr so ausdrücken, wie es im Testbericht des Iiyama ProLite E511S auf Prad formuliert wurde, nämlich, dass das Panel ein relativ stark erkennbares Pixelraster aufweist. Das ist mir auf meiner Arbeit auch schon bei anderen Bildschirmen von Fujitsu Siemens aufgefallen, ähnlich zumindest. Mich stört es nicht, habe extra 4 Wochen mit meinem Testbericht gewartet. Muß aber zugeben, dass es schon schöner wäre, wenn dieses Raster nicht so stark zu sehen wäre. Aufgefallen ist mir noch, dass kurz nach dem Einschalten zusätzlich so eine karoartige Struktur auf dem Panel zu sehen ist. ?( 8o ?( Dachte erst, dass sich die Augen mit der Zeit an diesen Effekt gewöhnen. So ist es aber nicht. Wenn ich länger nicht auf den eingeschalteten Bildschirm sehe, dann ist diese karoartige Struktur nicht mehr so zu sehen. ?( Vielleicht liegt das aber auch an meiner GraKa, die im kalten Zustand diesen Effekt produziert.
    Verschlierungen konnte ich überhaupt nicht ausmachen. Denke, dass ich wirklich ein Panel mit 16ms habe. Der Bildschirm ist von 4/2004. 8)
    Spielen tue ich so gut wie gar nicht, benutze meinen PC hauptsächlich zum Betrachten und Bearbeiten meiner Digifotos und Videoaufnahmen. Gerade für die Fotos ist die Auflösung 1600x1200 wirklich gigantisch. 8) :) ;) War mein Hauptgrund, mich schließlich für einen 20Zoller, statt 19Zoller zu entscheiden.
    Vor diesem Piepgeräusch, wenn man die Helligkeit runterregelt, hatte ich vor dem Kauf auch etwas bedenken. :rolleyes: Bei mir ist es nur zu hören, wenn man die Helligkeit auf einen Wert unter 100% runterregelt und das Ohr dann direkt an den Bildschirm hält. Der Ton bleibt bei mir dann gleich, egal ob 70% oder 90% Helligkeit. Ich lass die Helligkeit aber bei 100%, finde es nicht zu hell dann. 8)8)8) Ich hatte gedacht, dass der Piepton vergleichbar wäre mit dem Ton, den man von leicht defekten Zeilentrafos an TVs kennt. Ist aber gar nicht so, ist sehr viel niedriger in der Frequenz.
    Pivotfunktion und USB-Hub hab ich bisher nicht getestet, da ich beides nicht benötige. Der USB-Hub ist außerdem doch etwas schwer zugänglich, wenn man mal eben ne DigiCam oder ähnliches anschließen möchte.
    Angeschlossen habe ich den Bildschirm bisher noch über meine analoge OnBoard 32MB Graka. Will mir aber demnächst ne bessere GraKa mit DVI zulegen und verspreche mir dann ein noch etwas besseres Erlebnis. :P
    Abschließend kann ich den Bildschirm jedem empfehlen, der einen 20Zoller sucht. Kontrast, Helligkeitsverteilung, Betrachtungswinkel, Reaktionszeit sind aus meiner Sicht wirklich sehr gut. Wer am Überlegen zwischen 19 und 20Zoller ist, nehmt den 20Zoller. Finde, die Auflösung 1600x1200 ist den Mehrpreis wert. :tongue: :)
    Habe mich übrigens für die Variante mit silbernem Rahmen entschieden, da der schwarze Rahmen bei hellem Bildschirm einen zu starken Kontrast für die Augen darstellen soll. Kann mir vorstellen, dass da was dran ist. 8)

  • Hi,


    danke für Deinen Testbericht. Die REBKschen waren bei den ersten Panels (so eines hatte ich bekommen) damals wohl deutlich stärker auszumachen, als es bei den neuen Panels der Fall zu sein scheint. Trotzdem konntest Du sie ja anscheinend immer noch wahrnehmen, nur daß sie wohl nicht mehr so störend wirken.


    Viel Spaß noch mit dem Viewsonic. =)


    Schöne Grüße


    Mario