Auflösung LCD-TVs 20"/51cm

  • Hallo,


    wie ist das eigentlich mit der Auflösung bei 20"-LCD-Geräten. Die meisten haben ja 640x480. Aber das sieht beim normalen Fernsehempfang nicht sonderlich aus. Ändert sich die Bildqualität eigentlich wenn man zum Fernseh- oder DVD-Schauen einen LCD-TV mit 800x600 nimmt? Ist ja eigentlich schon mehr als die normale D1-Größe von DVDs. Ich habe da z. B. an den "Thomson 20LCDB03B" gedacht. Ich möchte nämlich einen 20er LCD und lege auf die Bildqualität viel Wert (natürlich auch auf den Preis).


    Danke für alle Antworten!


    MfG

  • Das kann man so pauschal nun nicht beantworten. Die neue digitale TV Technik sendet bereits mit 1024*768, daher könntest du also auch bereits ein Gerät mit höherer Auflösung nehmen.


    Bei mir in FFM war es so, dass ich über den normalen Anschluß nur 640*480 hatte und der LCD TV trotz 1024*768 max. Auflösung nur die 640*480 dargestellt hat.


    Checke einfach mal ob du bereits digitales TV hast und wenn ja, solltest du ein Gerät mit 1024*768 nehmen da der Unterschied zwischen den beiden Auflösungsmodi deutlich sichtbar ist.

  • Also, ich hab Digital-TV über Satelliet. Ich kann auch die momentane Auflösung der Fernsehsender über meinen Satreveiver anzeigen lassen: 720x576. Manche (vor allem ausländische) haben eine noch niedrigere. Daher hatte ich gedacht, das wäre die Auflösung des momentanen Digital-TVs, da es ja auch die der DVDs ist. Somit müsste doch 800x600 ausreichen und 640x480 ist zu niedrig, daher die teilweise schlechte Bildqualität.


    Klar wäre es auch toll gleich einen LCD-TV mit 1024er zu nehmen, aber in dieser Größe (größer als 20" geht's nicht) gibt's in der PRAD-Datenbank nicht die Riesenauswahl: sprich "Lenco TFT-2001". Der ist mit dieser Auflösung noch zu einem sehr geringen Preis zu haben (600 bis 700 EUR). Da kann ja was nicht stimmen.


    MfG


    Ach, noch was: noch mal allgemein gefragt. Wenn ich durch die Elektroläden gehe und sehe LCD-TVs mit schlechtem Bild, also alles viel zu grob und nur bei ein paar Metern Entfernung sieht es angenehmer aus, liegt es doch daran, dass sie in der Auflösung 640x480 laufen und das zu wenig ist? Oder gibt es noch andere wichtige Einflussfaktoren?


    Vielen Dank!

  • Dann reicht natürlich ein 800*600er natürlich aus für dich. Digital TV soll bis 1024*768 gehen, wenn es denn mal ordentlich laufen sollte.


    Sehr teure Geräte, wie z.B. von Loewe oder Toshiba, interpolieren das Bild "hoch". Angeblich setzt sich diese Technik auch bei den günstigeren Geräten durch. Ich hab diese Funktion bis jetzt nur einmal gesehen und war begeistert. Einziges Manko dieser Funktion ist eine leichte Trägheit die entstehen kann, aber nicht muss.


    Zu deiner Frage: diese grobe Darstellung kann auch durch den verwendeten Splitter mit kommen.

  • Ich hab mich noch mal wegen dem Thomson schlau gemacht. Das Gerät scheint wirklich solide zu sein. Der Preis für die Leistung wirkt für mich sehr gut.

  • Ich hab den Thomson vor ein paar Stunden im Laden zum ersten mal gesehen. Sieht nicht sonderlich aus, aber das ist ja nicht das Wichtigste. Das Bild war Grottenschlecht. Der Verkäufer sagte, das dies an Aufteilung des Satellitensignals auf ca. 50 Fernseher und an der Länge der Koaxkabel liegt - klingt plausibel. Allerdings konnte er mir leider auch keinen DVD-Player anschließen, damit ich das Bild mal richtig erleben kann.


    [Ich glaube, ich bestelle das Teil mal auf Verdacht und wenn er nichts bringt, dann heißt es 14-Tage-Rückgaberecht.]


    Aber jetzt mal Butter bei de Fisch: Wie ist das Bild von einem LCD-TV denn wirklich? Lohnt es sich denn überhaupt (meinetwegen am Beispiel des Thomson) so ein Gerät zu kaufen oder bin ich als TV-, DVD- und VHS-Seher mit nem normalen Röhrenfernseher im Moment noch besser bedient?


    Da interessiert mich z. B. Sportveranstaltungen (Fußball) mit viel Bewegung drin oder Actionspielfilme. Ist ein LCD-TV (in meiner Preisklasse) wirklich in der Lage solche Sachen einwandfrei und qualitativ hochwertig darzustellen?


    MfG

  • Thomson bekommt eigentlich alles von Samsung, daher dürfte das Gerät wirklich nicht grotten-schlecht sein ;)


    Das ist natürlich eine Frage die du da stellst. Wir landen da bei einer Glaubensfrage TFT vs. Crt ähnlich.


    Ich fand die beiden LCD-TVs die ich bis jetzt hatte wirklich gut und mein Loewe TV für knapp 1000E konnte bei beiden zwar mithalten, war aber auch nicht wirklich überlegen - er war nur größer. Ich muss dir aber auch ganz ehrlich sagen, dass eine Lösung alla kleiner Röhen-TV bzw. LCD-TV und Beamer aus meiner Sicht und bei den derzeitigen Preise die bessere Lösung ist. Ein Fußballspiel am Samstagabend am Beamer ist ein geniales Erlebnis.


    Bei der Entscheidung fällt dann noch mit rein:
    - wieviel Platz hast du im Raum
    - wie lange würdest du den LCD TV nutzen
    - wie oft schaust du mit mehr als 2 Personen TV

  • Platz? Das Wort kenne ich nicht! Also bei 20" ist Ende, auf jeden Fall. Selten sind es mehr als 2 Personen. Wie lange ich das Teil nutze? Na ja, schwer zu sagen, aber schon 4 Stunden am Tag.


    Beamer ist wirklich ne ganz tolle Sache, aber den könnte ich nur im Sommer draußen nutzen.


    Ich will den Fernseher als Hauptfernseher in meinem Fernsehzimmer mit Digital-TV, DVD, VHS und Dolby-Digital-Anlage nutzen. Da soll der Kinoabend doch nicht durch grobe Bilder getrübt werden.


    Ach ja: momentan besitze ich nur nen 37cm-Röhrenfernseher von Sony. Auch ein gutes Teil. Zur Not könnte ich auch mit dem weiterleben.

  • Dann wäre der 20" LCD TV natürlich eine riesige Verbesserung.


    So wie ich das bei dir rauslese, lohnt sich für dich der LCD TV.


    Vergleiche den Thomson mit Toshiba oder Sharpgeräte; letztere gelten in der Branche als Maßstab.

  • Ich hab hier momentan die aktuelle Ausgabe von "video" vor mir liegen. Da hat der Thomson mit Platz 3 und "gut" abgeschnitten. Allerdings hat er bei der Bildqualität 24 Punkte. Genau wie der "Sharp LC-20S1E" (Platz 9) und der "Toshiba 20VL33G" (Platz 11, der Toshiba war ursprünglich meine erste Wahl).


    Nun hat der Thomson aber doch ne Auflösung von 800x600 und die beiden Anderen 640x480. Könnte das nun Auswirkungen haben oder nicht? Weil der Thomson doch ne ganze Latte mehr kostet, aber vielleicht doch das gleiche Bild wie der Toshiba hat. ?(


    Ganz schön verwirrend!


    Also einfach mal nach Deiner Meinung: Thomson oder Toshiba?

  • Einfach machen wir hier gar nix ;)


    Pro Toshiba:
    - guter Service
    - Primärhersteller
    - sehr guter Sound
    - gut verarbeitet


    Contra:
    - teilweise langsamer als andere Geräte
    - angeblich kürzere Lebensdauer als Sharp in der Preislage (daher meine Frage der Nutzungsdauer)



    Pro Thomson:
    - gute Verarbeitung
    - bekannt im TV Sektor seit Jahren
    - sehr strenge Qualitätsvorschriften


    Contra:
    - hoher Preis
    - kein Primärhersteller
    - wenn die Module von Samsung stammen, finden sich auch samsungtypische Probleme => aber: sehr enge Qualitätsvorschriften, daher dürfte da nix auftauchen.


    Die Wahl ist nicht leicht, wie du siehst. Ich würde mich fast an den Thomson trauen, zumindest weiß ich wirklich keinen Grund der gegen die Geräte spricht.

  • Noch eine Anmerkung zur Bildqualität: Die Geschäfte machen oft den Fehler bei LCD-TVs die Schärfe zu hoch einzustellen. Anstatt besser wird das Bild dadurch schlechter. (klötzchenhaftiger). Beim Videotext kann man das sehr schnell nachvollziehen: die Schrift läßt sich schlechter lesen bei zu hohe Schärfe.


    Grüße


    Seebaer

  • Danke vielmals für die guten und sehr schnellen Antworten! =)


    Ich werde es mit dem Thomson probieren. Mehr als verlieren kann man ja nicht. Wenn ich ihn getestet habe, schreibe ich meine Meinung in diesem Forum.


    Also danke und MfG