Unterschiede TCO 99 / 03 bei Hyundai LD90+ ?

  • Cruz@all


    Da ich diese Frage schon einmal stellte, allerdings für mich keine befriedigende Antwort erhielt, wähle ich nun diesen Weg;
    wahrscheinlich auch für einige weitere hier sehr interessant.


    Bin - seit ein paar Stunden - Besitzer eines Hyundai LD90+, welchen ich aber auf Grund Nachtschicht (also Arbeit) noch nicht testen konnte.
    Gleich beim Auspacken (für mich quasi verspätetes Weihnachten) fiel mir allerdings auf, daß auf dem Rahmen eine TCO99-Plakette prangt, und nicht - wie auf den dazugehörigen Pruduktdatenblatt angegeben - eine TCO03-Plakette.


    Hierzu meine Frage:
    Watt soll datt denn?
    Versteht mich bitte nicht falsch, es geht hier vielmehr um das Prinzip, als das es darum geht, ob das so wichtig wäre.
    Aber erst einmal das Ding mit den 16,7 Mio. Farben (wurde mehrfach (!!!) darüber diskutiert), jetzt TCO99, und nicht TCO03, was kommt als nächstes, statt 8ms doch 30, oder was?


    Aber zurück zum eigentlichen Thema, was da wäre:
    Was ist der Unterschied TCO99 und TCO 03 in Bezug auf dem Monitor?


    Danke schonmal im Vorraus...


    de_Jung

  • Der Unterschied ist die Farbe. Monitore mit einem dunklen Rahmen (z. B. schwarz) können keine TCO 03 erhalten, dazu muss es ein heller Rahmen sein (weiss, beige). So schreibt es die Richtlinie vor.

    Bevor Ihr eine Frage stellt, schaut bitte in die FAQ. Die meisten Fragen wurden schon einmal gestellt und sind dort ausführlich beantwortet. Auch das Lexikon ist immer einen Blick wert.

  • Wie immer spielt auch hier das Geld eine Rolle !
    Die Plakete `03 ist wesentlich teurer als die 99er !!

  • Woher hast du denn die Daten?
    Klingt interessant wenns stimmt.
    Ich dachte bisher immer dass die Norm von unabhängigen Testern bestimmt wird und nicht eingekauft werden muss....

  • Habe nämlich nur den link, welcher von prad empfohlen wird.
    Nur bringt der mir net sooo viel, hehehe.

    Okay, muß zugeben, man findet schon was über TCO, aber ich möchte genau wissen, was der Unterschied 99, bzw. 03 ist.
    Da fand ich bis jetzt nüx...
    Greetz

  • Hier mal zwei Texte zu TCO


    1.


    TCO 03
    TCO 03 ist der neuste Standard in Sachen ergonomischer und ökologischer Gesichtspunkte von Produkten wie TFT-Displays und Monitoren.
    Bedingungen die erfüllt werden müssen:
    - eine minimale Auflösung von 1280 x 1024 Bildpunkten bei 17 und 19 Zoll Displays
    - eine minimale Auflösung von 1600 x 1200 Bildpunkten ab 21 Zoll Displays
    - Leuchtstärke von TFT-Displays von mindestens 150 Cd/m²
    - zwei vordefinierte Farbtemperaturen sowie die Möglichkeit für eine frei vom Anwender zu belegende Einstellung diesbezüglich
    - ein mindestens zu erfüllender Farbraum
    - eine Höhenverstellung anbieten oder alternativ zumindest eine Befestigungsmöglichkeit nach VESA-Standard
    - deutlich verschärft wurden bei TCO 03 die ökologischen Gesichtspunkte, die Fertigung und Recycling sowie die verwendeten Materialien betreffen. Hier müssen nun die Unternehmen höhere Auflagen erfüllen. Einzelheiten dazu finden Sie bei der TCO.


    Schwarze oder dunkle Gehäusefarben bei TFT-Displays oder Monitoren wird auch die TCO 03 aus ergonomischen Gründen wie ihre Vorgängerin TCO 99 nicht gestatten.


    ------------------------------------------------------------------------------------


    2.


    Wenig Änderung bei aktuellem Siegel


    Die strengste und aktuellste Norm der Schweden heißt "TCO 03". Im Vergleich zur Vorgängerversion "TCO 99" hat sich allerdings wenig verändert. Lediglich einige ökologische Gesichtspunkte, wie beispielsweise Stromverbrauch und Strahlung, wurden mit aufgenommen. Modelle mit dem älteren Siegel sollte man daher nicht als technisch minderwertig betrachten.


    Selbst das eigentlich veraltete TCO-95-Siegel bedeutet nicht zwangsläufig, dass es sich um einen schlechteren TFT-Bildschirm handelt. Grund: Die TCO steht auf dem Standpunkt, dass Monitore, die vom üblichen PC-Grau abweichen oder mit Designer-Gehäuse daherkommen, nicht den Ergonomierichtlinien entsprechen. So verhindert schon einer der genannten Faktoren ein neueres Gütesiegel und das auch dann, wenn die Technik auf dem neuesten Stand ist.


    TÜV sticht TCO


    Auch wenn die TCO-Norm als Standard unter den Prüfsiegeln gilt, sollte man lieber nach einem aktuellen Prüfsiegel des TÜV Ausschau halten. Denn dort geht man härter mit den Monitoren ins Gericht. Immerhin testet der TÜV mindestens ein Gerät jeder Baureihe tatsächlich durch und behält sich vor, dieses auch bei Bedarf zu wiederholen. Obendrein sind die Umweltstandards beim TÜV höher.


    Die TCO begnügt sich demgegenüber mit den Herstellerangaben und deren Selbstverpflichtung, die Wahrheit zu bekunden. Die Schweden testen nur ausnahmsweise zur Stichprobe Geräte. Dem TÜV-Siegel kommt somit eine größere Bedeutung zu.