NEC LCD1770NX (Prad.de User)

  • Und noch ein Testbericht zum 1770NX.


    Gekauft:
    Ich habe das LCD bei Vobis gekauft, vor allem deshalb weil mir zugesichert wurde ihn zum Testen für 2 Tage mit zu mir nach Hause nehmen zu dürfen und weil im Raum Bamberg keine vernünftigen Alternativen zu finden waren. (Preis 399€)


    Aufbau und Bedingung:
    Da ich wusste, dass NEC seinen TFT`s kein DVI-Kabel beilegt hatte ich bereits vorgesorgt. Nach dem Auspacken war ich erstmal überrascht, dass das Display auch in weiß eine tolle Optik hat, zwar schlicht aber auch elegant, vor allem der schmale Rand und der Fuß machen sich gut. Das Aufstellen gestaltete sich problemlos. Das OSD lässt sich komfortabel bedienen, nur manchmal reagiert der Mini-Joystick nicht ganz genau.


    Note: 1-



    Erster Eindruck:
    Glücklicherweise konnte ich nach genauer Begutachtung keine Pixelfehler ausmachen, also kein Grund den Monitor den Vobis Leuten zurückzubringen. Das einzige was mir zuerst negativ auffiel, war ein schwaches weißes Durchschimmern der Hintergrundbeleuchtung am oberen Rand, welches allerdings kein Vergleich zum komplett weiß erleuchteten Rand des Xerox eines Freundes ist. Als nächstes setzte ich Helligkeit und Kontrast herab, momentan habe ich Kontrast 42.1% und Helligkeit 61.2% eingestellt.


    Spiele:
    Da ich ziemlich gern spiele habe ich das Display ersteinmal auf seine Spieletauglichkeit geprüft. Schlieren konnte ich absolut keine ausmachen. Und ich bin ziemlich penibel was solche Dinge anbelangt. Jetzt ein paar Bemerkungen zu speziellen Spielen.


    Doom III:
    Wie schon erwähnt keine Schlieren, allerdings macht sich hier die eher mäßige Graustufenauflösung von TN-Film-Panels doch etwas negativ bemerkbar. Für dieses Spiel würde ich definitiv einen CRT bevorzugen.


    Note: 2-


    Far Cry:
    Obwohl es hier auch einige dunkle Stellen gibt, ist das Spiel uneingeschränkt spielbar, da sich dunkle Farbverläufe in Grenzen halten. Allerdings sollte man die Einstellung für Gamma und Kontrast den eigenen Bedürfnissen anpassen. Seltsamerweise habe ich in Far Cry ziemlich Starke Bildrisse, obwohl die Bildwiederholfrequenz auf 60Hz eingestellt wurde und V-Sync aktiv ist. Ich habe allerdings die Vermutung, dass dies mit der Leistungsfähigkeit meines Systems zusammenhängt, da ältere und schneller Titel die mit konstant 60fps laufen keine Probleme machen. Ein anderes seltsames Problem, das mir auch bisher nur in Far Cry aufgefallen ist, ist ein leichtes Flimmern von Texturen, genauer gesagt den durchsichtigen Texturen von Büschen und anderer Vegetation. Allerdings verminderte sich dieses als ich die Auflösung reduzierte. Hier möchte ich anmerken, das die Interpolation in 1024*768 für Spiele absolut genügend ist.


    Note: 2


    NfS: U2:
    Hier gibt es meiner Meinung nach nichts zu beanstanden.


    Note: 1


    C&C:Generals:
    Auch hier, wie zu erwarten keine Probleme und ein perfektes Bild.


    Note: 1


    Riddik: Escape from Butcher Bay:
    Im Gegensatz zu DoomIII und Far Cry hatte ich hier überhaupt keine Probleme wegen Bildrissen (das Spiel ist ziemlich grafiklastig) oder dunklen Ecken. Hier habe ich wirklich vergessen, dass ich an einem TFT sitze.


    Note: 1


    CS 1.5 und UT:
    Obwohl vor allem UT sehr schnell ist schenken sich hier mein alter CRT und das LCD nichts.


    Note: 1


    DVD`s:
    Nun ja, hier sollte man schon etwas tolerant sein oder auch darüber nachdenken den Gammawert anzuheben. Vor allem Filme mit vielen dunkeln Stellen machen hier nicht so viel her. Ausserdem stört hier zum erstenmal der vertikale Blickwinkel des Displays, wenn man sich z.B. etwas zurücklehnt.


    Note: 3


    Fazit:


    Bis auf ein paar kleine Details ist dieser Bildschirm wirklich sehr gut. Die Ergonomie ist super, ebenso das Design. Die Bildqulaität liegt im allgemeinen auf hohem Niveau. Die einzige Schwachstelle ist und bleibt die Darstellung von dunklen Farbverläufen, die man aber mit etwas Geduld bei der Feineinstellung einigermaßen ausgleichen kann. Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit meinem Kauf und kann diesen Monitor guten Gewissens weiterempfehlen.



    Angaben zum Testsystem:


    P4 1.8A @ 2.4GHz
    1024MB RAM
    Sapphire Radeon 9700 (128MB)