Acer AL1912 (Prad.de User)

  • Hallo,


    ich habe hier im Forum schon den einen oder anderen Artikel gelesen, aber da sich noch niemand wirklich zum "Acer AL 1912" geäußert hat, habe ich mich jetzt beim Forum von prad.de angemeldet, um euch einen Test über diesen TFT zu schreiben. Ich hoffe, das ich euch mit meinem Test die Entscheidung für den Kauf dieses Monitors eventuell erleichtern kann und wenn ihr noch Fragen habt, könnt ihr diese gerne stellen.


    Die Vorgeschichte:
    Ursprünglich wollte ich mir ja den "FSC SV C19-4" beim onlineshop redcoon.at kaufen. Auf der homepage konnte ich nicht feststellen, wann dieser Shop geöffnet hat. Also hab ich da bei der Kundenhotline angerufen und hab erfahren, das man da nur übers Internet bestellen kann. Da hatte ich mich natürlich total geärgert, weil die Adresse des Shops in meiner Stadt war und ich dort hin fahren wollte, um mir den "FSC SV C19-4" um 300 € zu kaufen. Also konnte ich mein Vorhaben vergessen, und entschied mich zu Hause sehr kurzfristig ( 30 Min.), mir einen anderen Monitor zu kaufen, nämlich den "ACER AL1730." Normalerweise sollte man sich hierbei wesentlich mehr Zeit nehmen, aber da ich noch unbedingt vor dem Wochenende einen TFT haben wollte. Ich komme dann ins Geschäft, und wurde traurig, weil sie genau den Monitor, den ich wollte nicht hatten......als auch schon mein trauriger Blick auf den silbernen/schwarzen "Acer AL 1912" fällt. Als regulärer Preis waren 300 € angegeben, da der TFT aber um 10% verbilligt war, habe ich nur 280 € zahlen müssen. Natürlich habe ich mich auch über diesen Monitor genügend informiert, um nicht wahllos irgendeinen TFT zu kaufen. Wie auch immer, als ich dann nach Hause kam, machte den Karton auf, und begann meinen alten 19" CRT wegzuräumen. Dann stellte ich den Acer auf meinen Schreibtisch und schaltete meine Computer ein.........



    Der Test:
    Paneltyp: TN
    Reaktionszeit: 16 ms
    Bildschirmdiagonale: 19" (ca. 48cm)
    Pixelfehlerklasse: 2
    Pixelabstand: 0.294 mm
    native Auflösung: 1280 x 1024
    Helligkeit: 250 cd/qm
    Kontrast: 500:1
    Betrachtungswinkel vertikal: 140° (10:1)
    Betrachtungswinkel horizontal: 140° (10:1)
    Anzahl der Farben: 16,70 Mio.
    Gehäusefarbe: schwarz/silbern
    Signaleingang: D-Sub (analog)
    Gewicht: 5,5 kg
    Netzteil: intern
    TCO-Norm: TCO99


    Office: +++
    Im Officebereich ist der Acer meiner bescheidenen Meinung nach sehr gut. Er hat ein gestochen scharfen Bild, das sich aus ziemlich guter Ausleuchtung und brillianten Farben zusammensetzt. Die Vorraussetzung dafür ist aber, das man die Auflösung auf 1280x1024 eingestellt hat, sonst hat man ein nicht sonderlich scharfes Bild. Der Blickwinkel ist relativ gut ausgefallen, da ich bisschen weniger als einen halben Meter neben der optimalen Sitzposition sitzen kann, aber alle Farben noch so sehen kann, wie sie normalerweise sind. Es bilden sich zwar ein paar Schlieren, wenn man ein Fenster auf dem Desktop schnell bewegt, aber da man ja schließlich nicht liest, während man ein Fenster bewegt, ist der TFT für den Officebereich absolut zu empfehlen.



    Games:++
    getestete Spiele: "CS 1.6"und "UT 2004"


    CS 1.6:++ Mir persönlich kommt es so vor, als ob das ganze Bild bei einer schnellen Bewegung etwas schliert. Aber vielleicht müssen sich ja meine Augen, die jahrelang an einen CRT gewöhnt waren erst auf einen TFT umgewöhnen. Aber selbst, wenn der Monitor generell schliert, was ich ja noch nicht 100% weiß, ist es bei mir so, dass ich in der Hitze des Gefechts eh so gut wie gar nichts von den Schlieren mitbekomme. Aber mal nur so am Rande erwähnt, ich mache irgendwie viel mehr kills seitdem ich den TFT habe :D Wahrscheinlich deshalb, weil er wesentlich Größer ist, als mein alter CRT. Bei CS sind die Farben und alles Andere, bis auf die Schlieren, die ich mir vielleicht nur einbilde; ziemlich gut.


    UT 2004:+++ Auch bei Unreal Tournament 2004 sind die Farben ziemlich genial. Komischerweise sehen meine Augen bei diesem Game, was eigentlich mehr als doppelt so schnell ist; keine Schlieren. Es könnte ja sein, das der Monitor nur bei bestimmten Farben schliert, das ist zumindest bei einem ziemlich aktuellen TFT von "Benq" so.....




    Grafikbearbeitungen: ?(
    Da ich mich nicht so sehr mit dem erstellen von Grafiken etc. beschäftige, kann ich nicht wirklich beurteilen, ob dieser TFT dafür geeignet ist, aber ich nehme es einmal stark an, da er wie gesagt geniale Farben, als auch eine sehr gute Ausleuchtung hat. Habe übrigens einen kleinen unscheinbaren Pixelfehler, ziemlich in der linken unteren Ecke, den ich aber nur bei schwarzem Hintergrund sehe, also stört dieser mich nicht wirklich.




    Design: Der Acer hat einen schwarzen Standfuß und einen silbernen Displayrahmen.......sieht meiner Meinung nach total genial aus. Er hat 5 Knöpfe zum bedienenden des Monitormenüs, die sich relativ gut drücken lassen. Der Standfuß des TFTs ist ziemlich stabil und hat auf der Unterseite "Ruschtnoppen" ( das sind Dinger, die das rutschen des Monitors verhindern, falls das jemand nicht wusste ;) ) oben. das Display lässt sich ca. 20° nach hinten kippen und etwa 5° nach vorne.



    Fazit:++
    Der TFT ist absolut für jeden Bereich geeignet, wobei ich mit meinem Urteil beim Gamesbereich noch etwas unschlüssig bin. Also vom Preis/Leistungsverhältnis ist her, ist der Monitor absolut genial um es kurz auszudrücken. Also wer an einem guten TFT Interesse hat, und ca. 280 € flüssig hat, der kann mit dem "Acer AL 1912" im Prinzip nichts falsch machen, es sei denn Er oder Sie ist, was Schlieren angeht total empfindlich.





    So jetzt muss ich aber wirklich meinen Artikel beenden, weil dieser sonst nie enden würde,
    :D


    mfg
    mIk3

  • Hallo zusammen,
    ich hab mir auch grad zwei acer 1912 gekauft.Hab den einen bis jetzt nur fürs Internet benutzt und zusammen nur kurz mit Musiksoftware getestet(der eigentliche Verwendungszweck).Dann hab ich kurz Star Trek Nemesis geschaut, ürigens meine erste TFT erfahrung.
    Ich kann folgendes berichten:
    1. Mir fällt auf das das acer 1912 extrem hell ist.Auch im Laden wars heller als ein Phillips(am gleichen Stecker getestet).Bei weissen Flächen wie jetzt grad hier im Forum empfinde ich es als (stark) störend.(Habs schon auf 22 runtergeregelt, wird auch bei 0 kaum mehr dünkler)
    edit: Hab auch die Kontrast einstellung verändert, ist jetzt besser aber immer noch zu hell.
    Das wichtige ist aber :
    2. Bei verändertem Blickwinkel wechselt die Helligkeitsverteilung wirklich sehr stark. Das hatte vor allem in einem forum mit baumstruktur auswirkungen, da ich nicht mehr unterscheiden konnte was ich schon gelesen hab und was nicht, d.h. graue- +blaue schrift war nicht mehr zu unterscheiden wenn ich im stehen oder seitlich geschaut habe.
    edit: Hab mich jetzt hier im Forum etwas schlau gemacht.Zu Punkt 2: das liegt an der TN Technologie
    edit: 3.Hab jetzt mal Need for Speed 1+2 gespielt.Kein Problem
    LG, Hemanto

  • Hallöle!!


    Habe nun auch seid 2 Tagen den Acer AL1912...



    Meine Frage is..da hier ja auch einie CS spielen... ich habe eine Radeon 9800Pro und beim spielen ist es so das die Models ect. lang gezogen sind nd ich gern wissen wollt wo ich es einstellen muss das dies nimemr vorkommt???


    Und wie kann ich des Anti alysing ausschalten? Bei mir steht nur 2X aber net das ich es ausschalten könnte...?!


    Welche einstellungen sind am besten bei dieser kombination?
    Hab schon X Foren durchschaut aber find nix...


    Ne ne ich weiss warum ich immer bei GeForce bleiben wollt...Nvidia is eben doch besser :-D


    Aber braucht was..hatte nur ne Ti4200 und damit konnt man ja garnet BF2 daddeln und hab für die Radeon nur € 50 gezahlt..naja..und den moni..naja nur bissl mehr.. :D


    Hoff es kommt hilfe..



    Gruß Eagle