Hyundai Q90U vs. Sony HS74 (Prad.de User)

  • Hallo,


    ich möchte hiermit einigen Usern die kaufentscheidung erleichtern, da man ja oft doch nicht weiß ob ein umstieg lohnt.


    Ich war vorher im Besitz des Sony's HS 74 der schick, schnell und Bildbrilianz bot.


    Heute kam mein Q90U


    Verpackung + Inhalt:


    - Analoge Verbindung
    - Klinkestecker für Soundkarte
    - USB Verbindung
    - CD mit Imagetune
    - spärliche Anleitung


    Erster Eindruck


    Optisch kann der Q90U sicherlich keine Preise abräumen, aber die Qualität stimmt dennoch überall.


    Er ist schön und gleichmässig verarbeitet und wirkt auch im Gesammtbild sehr hochwertig.
    Der Fuß ist auch wirklich Standfest, die Menüknöpfe zum justieren des Bildes sind nicht so schlecht erreichbar wie man immer denkt, wenn man hier liest.


    Anschluss


    Der Anschluss gestaltete sich recht einfach, vorweg möchte ich gleich sagen, dass der Anschluss für das DVI Kabel nicht so katastrophal ist, wie man manchmal annehmen möchte.
    Er ist in der tat etwas unerreichbar geraten, aber man kann bequem das Kabel an der Seite vorbei führen so das es sogut wie garnicht geknickt wird.


    Kleine Schock beim inbetriebnehmen des TFT.
    Das intigrierte Netzteil "kriselte" anfangs leicht, was sich aber gott sei dank mit andauerndem Betrieb auf 0 regulierte ( ca. 15-20 min )


    Praxistest


    Spiele + Windows


    Im Windows überzeugt der TFT vor allem mit seiner Strahlkraft.
    Die Farben wirken satt und die Helligkeit endlich mal ausreichend stark.


    Manko gegenüber dem Sony ist allerdings das die gesammte Oberfläche einfach wesentlich gröber ausfällt, die Buchstaben wirken einfach schroffer und nicht ganz so weich.


    Bei Spielen hingegen zeigt der TFT seine Muskeln!
    Die Farben strahlen auch hier in ungeahnten stärken und dimensionen, es sind welten unterschied zum Sony.
    Hier wirkt das Bild auch viel schärfer und im Gesammtbild deutlich stärker.
    Schlieren? Absolut absolut minimal das merkt man wirklich nur wenn man ganz ganz genau hinsieht, getestet im übrigen mit BF2 und NFS MW.


    Schlierentests bestätigen das auch nochmal, aber es ist wirklich nicht der Rede wert :)


    Filme DVD


    Was soll man hier noch groß kritisieren?
    Der TFT tut seine Arbeit genauso wie er soll.
    Die Farben wirken hier naturgetreu und keinerzeit plastisch oder zu stark.
    Vermerken sollte man hier aber, dass am oberen und unterem Bildrand eine deutliche, wenn auch sehr schmale Leuchtspur vorhanden ist, die bei dunklen Bildern leicht störend wirken kann.


    Fazit:


    Im Duell gegen den Sony hat der Hyundai sich mit Bravur geschlagen.


    Der Bildschirm zaubert eine intensive Darstellung von Farben und Helligkeit dar, die Ausleuchtung ist grandios.
    Die Reaktionszeit ist absolute spitze.


    Ich bin froh endlich ein kräftiges Bild zu haben wie ich es möchte.


    Pro:


    - Sattes Bild von Farben
    - Helligkeit
    - Reaktionszeit
    - Verarbeitung


    Contra:


    - Nicht ausreichend höhenverstellbar.
    - DVI Anschluss könnte mehr Platz haben.
    - Spärliche Anleitung.
    ---------------------------------------------


    Meinen Sony habe ich für 220 EU verkauft und den Q90U für 400 erworben also für 180 EU ein wesentlich besseren TFT.
    Ich bin zufrieden :)

  • super bericht! :thumbs up =)


    hätte mir wahrscheinlich auch nen schnelles gamer display gekauft, wenn ich mich nu nicht lieba erstma fürn widescreen lcd TV entschiedn hätte..;P


    noch ne frage: wie siehts mit der bewegungsunschärfe aus?
    fällt die auch geringer aus als beim sony bzw. ist sie nicht so störend wie bei vielen VA`s?


    thx


    AMD PhenomII x4 955 BE @3,6GHz | AMD R9 290 @EKL Alpenföhn PeterII | 16GB DDRII | X-Fi XM

    Edited once, last by PinoLine ().

  • Schlieren entstehen durch die Trägheit der Flüssigkristalle beim Ändern ihrer Position und damit der Farbe. Die sg. Reaktionszeit.


    Mit Bewegungsunschärfe in Bezug auf TFTs wird die technologiebedingte Schlierenbildung gemeint, die selbst bei einer Reaktionszeit von echten 0 ms auf TFTs entsteht und leider bei der heutigen LCD Technik nicht verhindert werden kann. Man spricht dabei weniger von Schlieren als von Bewegungsunschärfe, weil im eigentlichem Sinne keine echten Schlieren auftreten, sondern das Bild bei bewegten Inhalten "verwischt". Der Unterschied ist allerdings eher theoretischer Natur, imho.


    Vergleiche Bilder unten: Hyundai Q90U vs Röhre
    (Bilder stammen von hardware.fr)

  • Achso okay :)


    Ne genau das meinte ich ja auch in meinem Bericht, dass was man an schlieren oder auch Bewegungsschärfe sieht ist absolut minimal also bedingt durch die TFT Technik im Grunde ja auch immer vorhanden.


    Im Grunde ist als Bewegungsschräfe und Schlieren das gleiche bloß letzteres halt das stärkere davon.


    Schlieren hat der Monitor 0 und Bewegungsschärfe ganz ganz minimal bedingt durch die Technik ums auf den Punkt zu bringen :)


    MfG