Belinea 101925 (Prad.de User)

  • Hallo,


    hier mein Beitrag zum Belinea 101925. Viel Spass damit.


    Verpackung:
    Der Monitor wird in einer schönen blau-weißen Verpackung geliefert (leider ohne Plastikgriff oben zum Mitnehmen).


    Lieferumfang:
    Geliefert werden: Display, Fußplatte, externes Netzteil, Netz-, Analog-, USB- sowie Audiokabel, kurze Einleitung und eine CD. Das digitale Kabel fehlt leider.


    Montage:
    Den Standfuß muss man erst einmal in die richtige Position bringen. Am besten gelingt es zu zweit: Eine Person hält vorsichtig das Display, die andere muss mit ziemlichem Kraftaufwand den Standfuß ausrichten. Die bogenförmige Fußplatte wird dann mit zwei Schrauben befestigt.


    Verarbeitung/Optik:
    Der 101925 ist gut verarbeitet. Er sieht elegant aus, und hat ein schmales und schickes Gehäuse. Was den Standfuß angeht – das ist Geschmacksache. Ich persönlich hätte mir einen in der Höhe verstellbaren Fuß gewünscht. Die große LED sieht schön aus, aber im Dunkeln kann sie störend wirken.


    Bildqualität:
    Die ist sehr gut. Das Display hat kräftige Farben. Man kann meinen, die sind etwas zu kräftig. Ich hätte mir aber etwas mehr Brillanz und Schärfe gewünscht. Das fällt auf im Vergleich mit meinem AMW M197TD. Tiefes Schwarz. Farbverläufe sind sehr gut. Das Panel ist ziemlich gut ausgeleuchtet. Betrachtungswinkel sind typisch für ein TN-Panel. Pixelfehler fand ich keine. Aufgefallen ist mir, dass hellgraue Farbe etwas rosa aussieht. Aber vielleicht liegt das an der Grafikkarte.


    Ergonomie:
    Seine großen Kritikpunkte liegen in der Ergonomie. Der Monitor ist nicht höhenverstell- und seitlich drehbar. Er hat ein ziemlich umfangreiches, intuitiv aufgebautes OSD Menü. Minuspunkt: Nachdem man das Kabel aus der Steckdose zieht, gehen alle manuellen Einstellungen verloren. Das Display kehrt automatisch zu den Werkeinstellungen (100% Helligkeit, 80% Kontrast). Noch eine Besonderheit: Bei jedem Einschalten durchführt das Gerät die „Auto“ Funktion.


    Ich hab den Stromverbrauch geprüft: Im Standby- und OFF-Modus „frisst“ er etwas mehr als 6Watt, das ist ziemlich viel (mein M197TD dagegen 0Watt). Im Betrieb – bei der Werkeinstellung (ohne Lautsprecher) – verbraucht das Gerät in etwa 42Watt. Dreht man dagegen die Helligkeit runter auf 0%, verbraucht er 30Watt. Diese Einstellung empfiehlt sich für Filmeschauen (über 10Watt sparen), da die Helligkeit des Schirms dabei kaum beeinträchtigt wird. Die Kontrasteinstellung sollte aber in etwa bei 80% bleiben.


    Laut Datenblatt erfüllt der 101925 Ergonomie-Normen (TCO99/ISO 13406-2).


    Da ich den Monitor in einer ziemlich lauten Umgebung checkte, kann ich das nervige Fiepen (c’t Ausgabe 3/2006) im Inneren des Monitors nicht bestätigen. Ich persönlich rate auch, das Gerät über eine schaltbare Steckleiste anzuschließen.


    Ausstattung:
    (s. Lieferumfang) Schnittstellen: Analog/Digital/USB (1 Ausgang, 3 Eingänge)/Audio. Das Gerät verfügt über eingebaute 1Watt Lautsprecher, die ich aber nicht getestet habe.
    Alle Anschlüsse sind soweit gut erreichbar, nur die Abdeckung hinten ist nicht ganz durchdacht worden – etwas zu wenig Platz für die Verkabelung.


    Multimediaeinsatz
    Für Filmeschauen ist er gut geeignet. Spiele testete ich nicht.
    Was die vom Hersteller angegebene Reaktionszeit 8ms angeht, dazu kann ich nicht viel sagen. Angeblich ermittelte CHIP 7ms. In der schon genannten Ausgabe 3/2006 von c’t wurden bei Schwarz/Weiß über 25ms und bei Grau/Grau über 31ms gemessen. Die Angabe von Chip scheint mir persönlich etwas unrealistisch.


    Fazit


    Für:
    + Ein gutes Preisleistungsverhältnis
    + Gute Bildqualität
    + Gute Verarbeitung, schickes Aussehen
    + Ausstattung


    Wider:
    - Keine Höhenverstellung
    - Hoher Stromverbrauch im Ruhezustand
    - Manuelle OSD Einstellungen gehen verloren bei Stromtrennung
    - Kein DVI Kabel


    Vielleicht hilft es jemandem weiter, wer noch nicht ganz sicher ist!