VIDEOSEVEN V7 L17MB (Prad.de User)

  • Endlich ist er da. MEINVideoseven L17MB . ;-) Am Montag (31.03.03) bei eBay gekauft – Am Samstag (05.04.03) per Deutsche Post erhalten.



    Meine bisherigen Monitore:
    Compaq 14“
    IBM 15“
    Miro 17“
    Highscreen 19“



    Meine Grafikkarte:
    Albatron Medusa 4680P Turbo mit nVidia geFORCE TI4200 & 128 MB DDR, Detonator 41.09. (BS WindowsXP Prof., MEIN SYS )



    Allgemeine Technische Daten:
    LCD Spezifikationen
    17" AU


    Sichtbare Diagonale/Größe
    338 mm x 270mm


    Pixelabstand
    0.264 mm x 0.264 mm


    Kontrastrate
    400:1


    Helligkeit
    250 cd/m²


    Blickwinkel Horizontal:
    150¡ã; Vertikal: 140¡ã


    Reaktionszeit
    12/4


    Maximale/empfohlene Auflösung
    1280 x 1024


    Farben
    16.7 Mio.


    Horizontalfrequenz
    80 kHz


    Vertikalfrequenz
    56 - 75 Hz


    Einstellungsmöglichkeiten
    Kontrast, Helligkeit, H/V-Lage, H/V- Auflösung, Feineinstellungen,
    Auto-Kalibrierung, Reset, Glättung, Uhrzeit, etc. ...


    Auflösung
    640 x 480 @ 75 Hz
    800 x 600 @ 75 Hz
    1024 x 768 @ 75 Hz
    1280 x 1024 @ 75 Hz


    Plug & Play
    DDC2B


    Signaleingang
    15 pin D-Sub


    Powermanagement
    EPA, NUTEK


    Max. Leistungsaufnahme
    on: 40; suspend: 3; standby: 3; off: 3


    Prüfzeichen
    TCO 99, CE, D, S, FI, N, TÜV/GS, Ergonomie, ISO 13406-2


    Fehlertoleranzen
    helle Pixel ¡Ü 6; dunkle Pixel ¡Ü 6; Pixel gesamt ¡Ü 7


    Monitormaße (B x H x T)
    411 x 411,5 x 190mm
    460 x 545 x 130 mm inkl. Packung


    Monitorgewicht
    5.1 kg; mit Packung 7.0 kg


    Gewährleistung
    3 Jahre Vor-Ort-Austausch Service


    Features
    Wandmontage optional,


    Zubehör
    Lautsprecher Kopfhöreranschluss, ultraslim, 5-sprachiges Handbuch, Netzkabel,
    VGA-Kabel, AC/DC Adapter



    Verarbeitung des Gehäuses/Design:
    “Black is beautiful“ sage ich nur! Das Gehäuse fühlt sich stabil und gut verarbeitet an. Der Standfuß ist sehr schwer und sorgt für den sicheren halt des TFT. Die Boxen habe ich nicht getestet (2 x 1,1 W), machen meinem Creative Inspire 5.1 5300 also keine „Konkurrenz“ ;) Das Gehäuse ist mit 4 Bohrungen für die VESA-Wandhalterung vorbereitet



    Handbuch:
    Ein wirklich gelungenes, muss ich dazu sagen. Es hilft dem Anwender von Anfang an, mit kurzen und leicht verständlichen Erklärungen!



    Installation:
    EASY! Wer wenig Ahnung hat, kann ruhig zum Handbuch greifen. Kabel vom TFT zur Graka, Kabel vom TFT zum Strom *g*. Computer (TFT) anschalten - der TFT übernimmt den Rest.



    OSD:
    Klar und verständlich und wer sich doch nicht so sicher ist, kann im Handbuch Nachschlagen



    TESTS:
    NFS HOT PURSUIT 2: Konnte keine Schlierenbildung feststellen


    Battlefield 1942: Konnte ich bisher nur in der Map Berlin feststellen. Und zwar wenn man durch die Strassen rennt, kann man ganz leichte Schlieren an den Häuserwänden erkennen. Allerdings sind die Schlieren so gering, dass man sich fast drauf konzentrieren muss, sie zu erkennen J


    Praetorians: Schlierenbildung bei dichten Wäldern, jedoch sehr gering!


    Age of Mythologie: Ebenfalls bei dichten Wäldern (auch sehr gering)


    3DMark2001 SE 330: Bei keinem (interessanterweise) Test konnte ich eine Schlierenbildung erkennen


    FIFA 2002: Keine Schlierenbildung.


    DVD Filme (Matrix, Dracula): Keine Schlierenbildung ersichtlich.



    Garantie:
    Videoseven gewährt einen 3 Jahre Vor-Ort-Service! Vorhanden ist ebenfalls eine Telefonhotline, sowie mehrere Mailadressen.

    Treiber:
    Für den L17MB gibt es keinen direkten Treiber, auf Anfrage teilte man mir mit: „Sie können den L17AS benutzen …“. Seperate Treiber werden allerdings nicht benötigt.



    MEIN FAZIT:
    Für knapp 440.- Euro inkl. Versand, bietet der V7L17MB, nicht nur Schnäppchenjägern sondern auch Hobby-Zockern, einen interessanten Einstieg, in die Welt des TFT.



    Linktipps:





    Ich möchte diesen „Bericht“, mit den Worten, eines Weisen beenden: ALLES IST SUBJEKTIV! :D



    MfG


    _________________________


    Don C@millo
    WebMaster
    _________________________