Acer P223Wd Plus (Prad.de User)

  • Soooo endlich war es dann soweit. Nach 2 langen Wochen des Wartens hab ich nun gestern den Anruf des Media Marktes meiner Wahl bekommen und mir meinen langersehnten Acer abgeholt.


    Womit ich auch gleich bei meinen subjektiven Eindrücken bin:


    1. Verpackung


    Der Karton ist schön handlich mit einem biegsamen Plastik-Tragegriff, was den Transport doch wesentlich erleichtert. Der Monitor ist mit 2 Styroporschalen fest im Karton eingepackt und zudem mit Antistatikfolie eingewickelt. Das Panel ist durch eine feste Plastikfolie geschützt und die Ränder des Monitors sind ebenfalls mit dünner PET-Folie abgeklebt, die das Hochglanz-Gehäuse vor Kratzern schützt.


    Der Standfuß liegt zwar lose bei, kann aber im Karton nicht verrutschen. Es klappert somit rein gar nichts, sprich kein Ü-Ei Effekt :)


    Die Kabelstecker sind it Styroporfolie umwickelt, die Anschlüsse mit Hartplastik abgedeckt, sodass nichts verbogen oder verkratzt werden kann.


    Verpackungseindruck: Sehr gut


    2. Lieferumfang


    Zum Lieferumfang gehören:


    [list=1]
    [*]Der Monitor
    [*]Der Standfuß
    [*]Ein Analoges Kabel
    [*]Ein D-Sub Kabel
    [*]Ein Stromkabel
    [*]Ein internationales Stromkabel
    [*]Eine Packung mit CD (Handbücher), Garantiebuch und eine Quick-Start Anleitung
    [/list=1]


    Somit kann der Lieferumfang als komplett betrachtet werden.


    3. Aufstellen, Einstellen, Fluchen


    Warum "Fluchen" werden jetzt einige fragen... Dazu später mehr!


    Das Aufstellen und Zusammenbauen gestaltet sich extremst einfach:


    Man lege den (5kg schweren) Monitor auf eine weiche Unterlage, nehme den stylischen,silbernen V-Standfuß in eine Hand und schiebe ihn auf das einzig passende Ende des Monitors bis es nicht weiter geht! Soviel zur Montage. Der Standuß hat 5 Gumminoppen, die dem Monitor einen guten Stand gewährleisten. Wackeln tut er, aber nur wenn ich (wie grade) extrem schnell auf der Tastatur herrumhacke und dann auch nur gaaaaaaaaaanz wenig.


    Kabelführungen sucht man beim P223Wd vergebens, aber das stört einen nicht weiter... Die Anschlüsse für die Kabel sind gut zu erreichen und bieten ausreichend Platz, so dass nicht rumgefummelt werden muss.


    Wer einen Netzschalter sucht, der sucht vergebens, um das Gerät komplett vom Strom zu nehmen muss das Kabel gezogen werden. Aber der Standby-Verbrauch von <1 Watt ist durchaus akzeptabel.


    Der Monitor bietet aus ergonomischer Sicht relativ wenige Features, zu denen eine Kipp-Funktion gehört, die nicht knackt und nicht knarzt, sich aber dennoch sehr gut verstellen lässt. Das wars dann aber auch. Stört mich aber auch nicht, will ja keine Verrenkungen am Schreibtisch durchführen.


    Zu den Abmessungen kann ich jetzt nichts sagen, hab grad kein Lineal zur Hand, reiche es aber bei Gelegenheit nach.


    So stand er nun aber vor mir, schwarz glänzend und einfach nur stylisch :). Irgendwie war (und bin ich) ich richtig stolz auf ihn. Diese Klavierlack Optik macht einfach einiges her. Sonst ist der Monitor auch wunderbar verarbeitet, nichts daran wirkt billig... gar nichts!


    Nun aber zum Thema "Fluchen"
    Nachdem ich ihn nun einige Zeit in seiner vollen Pracht bewundert hatte schloss ich ihn eiskalt an den digitalen Eingang meiner GF6600GT an und war begeistert, dass alles auf Anhieb klappte und meine Grafikkarte den Monitor sofort richtig erkannte!
    Mein Ärger begann, als ich versuchte den Monitor einzustellen... Die rechte Pfeiltaste des Monitors scheint einen Fehler zu haben, der Druckpunkt ist nicht vorhanden. Alle anderen 4 Tasten (5 mit dem On/Off-Switsch) klicken schön bei entsprechendem Druck, nur diese Taste gibt keinen Mucks von sich, funktioniert aber Gott sei dank trotzdem.


    Das Einstellen des Monitors ist meiner Meinung nach reine Gefühlssache. Wer etwas Zeit inverstieren kann und will, der wird auch schnell eine ansprechende Einstellung finden. Ich für meinen Teil habe eine der Standard Einstellungen gewählt (Grafik) und dann die Helligkeit runtergedreht, schon war ich glücklich.


    Der Monitor ist schön still, sprich keine Geräusche vom Netzteil, egal bei welcher Helligkeitseinstellung. Das Signal-Lämpchen leuchtet ganz dezent in blau und stört in keinster Weise. Im Standby wird aus blau dann Orange.


    4. Das Austesten


    Alles was nun kommt ist mein Eindruck, wem das nicht gefällt, der muss ihn selber kaufen und ausprobieren ;).


    Der Monitor läuft nun in seiner nativen Auflösung: 1680x1050.


    Im Windows Betrieb hat mich als Umsteiger von der 19" Röhre auf einen 22" WS der enorme Platz mächtig beeindruckt. Ich bringe bequem 2 Seiten nebeneinander ohne dass ich Inhalte nicht mehr finde oder etwas an den Seitenrändern verloren geht.
    Alle Schriften sind gut lesbar und die Farben strahlen (Wohl auch aufgrund des Glossy-Panels, von Acer liebevoll auch Crystal-Brite tituliert) einem sehr "vivid" entgegen!


    Im Spielebetrieb wird dieser Eindruck nicht im geringsten getrübt. Getestet habe ich UT, Spellforce, Serious Sam 2 und Max Payne 2.
    Ergebnis: Monitor schliert in keinster Weise, Bewegungsunschärfe kennt er auch nicht (ich als alter UT-Pro hätte das sehr schnell bemerkt) und alle Farben wirken noch lebendiger und schöner.
    Interpolation lässt sich Monitorseitig nicht einstellen, dafür aber per Grafikkarten Menü. Was interpoliert wird, das sieht gut aus, verliert nicht an Qualität und wird sehr Detailgetreu und scharf dargestellt. Was nicht interpoliert wird, das sieht sowieso gut aus :).


    Filme hab ich noch keine geschaut, aber wenn das passieren sollte, dann änder ich den Beitrag noch ab.


    Was ich feststellen musste ist, dass der Monitor in Dunkelheit und bei schwarzem Hintergrund Lichthöfe hat. Diese befinden sich oben und unten, jeweils am Bildschirmrand. Diese fallen aber im laufenden Betrieb nicht im geringsten auf.


    Die technischen Daten können hier begutachtet werden.


    Wenn mich jemand fragt, was am P223Wd Plus anders ist als am P223W, dem kann ich getrost ein "nichts" entgegnen... Warum weiß wohl keiner so genau. Wens interessiert, der sollte einfach mal bei Acer selbst fragen!


    5. Fazit


    Sitze grad hier im Dunkeln, schreibe diesen Text und freu mich ihn gekauft zu haben.


    Bin rundum zufrieden, abgesehen von diesem einen Knopf der nicht so recht geht wie ich das will.. Dafür hat der Monitor keinen Pixelfehler und auch keinen Subpixelfehler, weshalb ich vom Umtausch absehe.


    Gekostet hat mich der Spaß 279€ und das wars mir durchaus wert.


    Kann ihn nur empfehlen!


    Bei Fragen einfach posten :)


    Lg deEpsche

  • Auf dem Monitor selbst steht P223W (dem Rahmen)


    Auf dem Typenschild auf der Rückseite steht P223Wd wie ich gerade entdeckt habe und auf meiner Rechnung steht P223Wd Plus :)

  • So noch eine kleine Ergänzung, was das Filme betrachten auf diesem Monitor betrifft:


    Getestet hab ich jetzt so ziemlich alle gängigen Formate, von der SVCD zur RSVCD zu .avi und DivX sowie hochauflösendes DVD-Material.


    Filme die ich dabei gesehen habe waren: Die Passion Christi, 300, Gothika und diverse Trailer von Spieletests und Rendering Videos zu selbigen.


    Feststellen konnte ich ein ausgezeichnetes, scharfes Bild, keine Artefakte oder ähnlichen KrimsKrams, dafür aber die Aufhellung am unteren Bildrand. Diese wird bei den 2 schwarzen Balken im 16:9 (16:10) deutlich sichtbar, stört aber beim Betrachten nicht im geringsten.

  • Zum Thema Interpolation kann ich ein klares Daumen hoch für den Acer erteilen.


    Bei mir läuft das Ding auf einer 6600GT und den Detonator Treibern 93.71 (glaub ich :P). Hardwareseitig lässt sich nix drehen, aber er reagiert ganz brav auf die Einstellungen die ich ihm im nVidia Control Panel vorgeb.
    Streckt er das Bild so macht er das auch gut. Selbst auf kleinen Auflösungen

  • Quote

    Original von Aragorn
    deEpsche


    Hallo,
    Ich möchte sie fragen ,ob ihre Acer drauf P223W ,P223WD oder P223WDpluse stehet .
    Danke


    Wo ist der Unterschied??

  • Unterschied... hmm.


    Laut Acer Homepage gibt es diesen Monitor nur als P223Wd Ausführung. Auf dem Gehäuse wird er als P223W bezeichnet und Media Markt fügt noch ein nettes Plus hinzu.


    So wie es scheint gibt es keinen.


    Evtl. ruf ich mal bei Acer an und frag nach!


    Greetz