BenQ FP791 (Prad.de User)

  • Hallo,


    so, hier kommt nun der angekündigte Erfahrungsbericht (Ich hoffe schnell genug :) ). Ich teile das ganze in folgende Bereiche auf:


    Design
    Allgemeine Ausstattung + Sound und Digital Foto Phrame
    Aufbau + Installation
    OSD
    Games
    Office
    Service
    Fazit


    Design
    Da die Bildschirmfläche aussieht als ob sie auf einer (mit vielen kleinen Löchern versehenen) Alu PLatte
    montiert ist, finde ich das Design im Gegensatz zu vielen anderen TFTs äußerst Edel. Aber hier gilt:
    Das Design ist absolute Geschmackssache.


    Allgemeine Ausstattung, Sound und Digital Foto Phrame
    Im Lieferumfang war alles enthalten, was man zum Betrieb und zur Installation an einer DVI oder einer Analog Grafikkarte benötigt. Den Sound aus den im Gerät integrierten Lautsprechern könnte man als befriedigend betrachten. Den SRS Sorround Sound habe ich noch nicht ausprobieren können. Zum DFP kann ich ebenfallls noch nichts sagen, da ich leider noch keine Digicam habe (kommt aber bald....).
    Die am Gerät angebrachten Tasten sind, wie ich finde, echt gelungen. Hier wurden Tasten eingebaut, welche ich als "Supersanftberührungsempfindlich" :D bezeichnen würde. Da genügt es schon fast einmal zu Pusten, und die Tasten reagieren. Echt Nett. Da ich das bis jetzt nicht kannte, mußte ich mich aber erst daran gewöhnen.


    Aufbau + Installation
    Der Aufbau des Gerätes verlief problemlos. Der Fuß war bereits vormontiert. Also einfach nur hinstellen.
    Die Anschlüsse an der Rückseite sind etwas schwierig zu erreichen (ist aber nicht weiter schlimm).
    Die Softwareinstallation mit der mitgelieferten CD verlief ebenfalls problemlos.


    OSD
    Das OSD ist Übersichtlich und es ist einfach zu bedienen. Mehr gibt es hier meiner Meinung nach nicht zu sagen.


    Games
    Ich bin leidenschaftlicher Counter Strike und EGO Shooter Zocker(Splinter Cell, IGI, BF1942 etc.)
    Da der Monitor bei der Auflösung 1280 x 1024 das beste Bild hat, ist man bei CS etwas angeschmiert, da diese Auflösung hier nicht unterstützt wird. Ich sehe aber trotzdem kaum einen Unterschied zu einer Röhre. Leider gibt es bei CS einige "Dunkle Ecken" auf den Maps, sodaß es mitunter schwierig ist, hier zwischen Freund und Feind zu unterscheiden. Etwas Abhilfe verschafft die Veränderung des Kontrastverhältnisses. Dies ist dann aber auch die (bisher) einzige Verschlechterung zu meiner alten 17" Röhre. Keine Schlieren, keine Verzerrungen. Auch wenn es jetzt öfter heißt: "Freddy K. attacked a Teammate". Loel. Splinter Cell läuft Super. Hier habe ich mit den "dunklen Ecken" keine Probleme. Ich denke, das liegt daran, daß ich im Spiel die Auflösung 1280 x 1024 einstellen kann. Naja, selbst wenn's nicht daran liegt, das Spiel läuft super. Zu schnelleren Spielen, wie Unreal Tournament etc. kann ich leider nichts sagen, da ich diese Spiele nicht spiele.


    Office
    Hier gibt es bis auf einen Punkt nichts zu meckern. Beim Scrollen im Internet auf Seiten mit z.B. dunklerem Rand oder Hintergrund, sieht das ganze etwas merkwürdig aus. Ich würde sagen es ruckelt etwas beim scrollen. Da ich beim Scrollen aber sowieso nicht lesen kann, stört es mich nicht.


    Service
    Wie schon im ersten Eintrag erwähnt: Klasse Service. Es wurde innerhalb von einem Tag auf meine Mail geantwortet. Und das Gerät innerhalb von 4 Tagen getauscht.


    Fazit
    Super TFT mit kleinen Schwächen im Office Bereich und in "dunklen Ecken" bei CS. Ob ich mit dem "Pfeiffen" leben kann, oder ob ich das Gerät nochmal tauschen lasse weiß ich noch nicht. Ich werde wohl zuerst nochmal Kontakt mit dem Service aufnehmen. Ich denke aber trotzdem das dieses Gerät seinen Preis (710,00€ inkl.Versand nach Deutschland bei ) Wert ist und bin Froh mich für dieses entschieden zu haben.

  • Danke für deinen Bericht! Das Problem der "dunklen Ecken" ist typisch für TN-Panels, wie es auch in deinem Benq verbaut worden ist. Die Graustufenauflösung ist hier immer bestens, so daß dunkle Farbabstufungen nicht mehr sauber dargestellt werden. Dies ist typisch und läßt aich auch nicht mit einem Austausch verändern.


    Das Gerät ist ja auch gleichzetig als Fernsehgerät mit eingebauten TV-Tuner konzipiert. Hast du ihn schon mal als TV in Betrieb gehabt? Es würde mich interessieren, wie sich der Benq hier schlägt.

  • Hi,


    vielen Dank für Deine Ausführungen. Soweit ich weiß, hat das Gerät (zumindest meines) standardmäßig keinen eingebauten TV Tuner. Diesen muß man für ca. 120,00 € dazukaufen. Grundsätzlich habe ich vor mir diesen Tuner zu kaufen, werde dies aber aller Wahrscheinlichkeit nach erst nächstes Jahr tun.


    Gruß
    Freddy

  • Hallo FP791 User


    Ich habe seit dem 06.08.03 ebenfalls einen FP791 Monitor. Der Monitor ist sehr gut , aber ich habe zwei Probleme. Vielleicht kann mir jemand helfen:


    1. Ich habe ebenfalls das Problem, das dunkle Farben nur durchgängig schwarz angezeigt werden. So kann man Details in dunklen Bereichen nicht mehr erkennen.


    2. Die Helligkeitsregelung funktioniert nicht. Wenn ich bei mittlerem Kontrast (Stellwert 50) die Helligkeit regel, kann man keine oder nur minimale Änderungen auf dem Bildschirm sehen.
    Ist das bei euch genauso? oder mache ich etwas falsch.


    Könnt ihr mir bitte eine E-Mail senden.

  • zu 1: das ist ein typischer Nachteil des TN-Panels. Die Graustufenauflösung ist hier nicht optimal, was man auch nicht ändern kann.


    zu 2: bei BenQ-TFT-Monitoren ist davon höäufigr mal hier im Board berichtet worden. Aber da ich diese bisher nicht gesehen habe, kann ich nicht mit Sicherheit sagen, ob es sich um einen Defekt oder eine (schlechte) Eigenschaft handelt. Zu vermuten wäre aber letzteres.

  • Hallo erstmal... Bin zwar neu hier, aber drück auch gleich meinen Senf ab :D


    Hab den TFT auch. Ohne Tuner aber...


    Ich habe dieses "Dunkle-Ecken-Problem" aber nicht... oder zumindest ist es mir nicht groß aufgefallen. Daß nicht alles gleichmässig ausgeleuchtet wird, ist normal bei TFTs. Davor hatte ich nen Samsung 152T, da war das auch nicht besser.


    Bei CounterStrike würde ich einfach empfehlen einfach den Gamma-Wert auf 1,8 bis 2 hochzusetzen, dann haben Schattencamper keine Chance mehr... ;)


    Ansonsten kann ich nur sagen:
    Hochwertiges Material (Alu-Touch-Tasten, berühren genügt). Schickes Design. Sound der Boxen ist ausreichend für Windowsklänge. Bei Spielen oder Musik sollte man aber schon zumindest Aktivboxen kaufen.
    Ausstattung gut (alle Kabel und Treiber usw. beilgelegt), zumal das Kartenlesegerät ohne Problem funktioniert... Wird übrigens über ein USB-Kabel an den PC extra angeschlossen. Könnte man also im Prinzip unabhängig betreiben. Wenn also jemand mit dem einen PC zocken oder Filme gucken will, kann man via USB am 2.PC die Bilder der Digi-Cam von den Chips saugen... Hab ich aber noch nicht getestet.
    Reaktionszeit von 16ms: Echt klasse! Und Unreal-Tournament läuft auch super. So mein Subjektives Empfinden. Ok, ich hab nur 75FPS, aber das langt ja :)
    CounterStrike, Jedi Knight 2, BattleField 1942 DC, SpellForce... alles kein Problem. Keine Schlieren oder Ruckeln.
    Das Phänomen mit dem Ruckeln beim Runterscrollen im Browser behob ich durch aktuellere Grafikkartentreiber. Eventuell sollte man auch gleich die Chipsatztreiber (AGP) aktualisieren. Dann sollte es kein Ruckeln geben...


    Die Helligkeit musste ich etwas runterschrauben, da es mich am Anfang leicht geblendet hat. Aber kann auch nur an meinen Augen liegen...


    Betreibe den Bildschirm über den Analoganschluss... Kann also nicht sagen, ob es einen Vorteil ergibt, wenn mans über DVI betreibt.
    Weiß da einer mehr? Was bringt das denn normalerweise für nen Vorteil?


    Gruß
    Ömer