Posts by Weideblitz

    Dell UP2414Q (4k 24")


    ..und dann die Schwestermodelle aus der 4K-Reihe gleich auch noch:
    - Dell UP2815Q 28"
    - Dell UP3214Q 32"


    Dabei könnte mit dem Aufkommen weiterer 4K-Modell hier ein neuer Testschwerpunkt liegen.
    Das 32" und das 24" Modell sind schon bei einigen Onlineanbietern verfügbar.


    Und mit diesem Post verbunden ein Hallo im Forum nach Jahren der Abstinenz.

    That' also a good choice.
    Yes, I guess both panels are identical. Probably the electronics differs, because the 910T offers more options, e.g. colour management.


    I would look forward to read your experience, after you got and tested your TFT. ;-)

    Normalerweise ist es egal, ob der TFT analog oder digital betrieben wird.


    In diesem Fall hört sich die Fehlerbeschreibung aber doch recht merkwürdig an. Daher würde ich auf jeden Fall nach Möglichkeit den DVI-Betrieb mal ausprobieren. Aus dem Stehgreif kann ich dir die Frage leider nicht beantworten.

    Scheint, so, als ob der Treiber wirgendwie mit den beiden Karten nicht zurechtkommt.


    Das einzige, was mir dazu einfällt, die Karten in unterschiedliche PCI Slots mal zu verteilen, wenn nicht die eine eine AGP und die andere eine PCI Karte ist.
    Damit könnte man versuchen zu vermeiden, daß sich beide Karten über die Interrupt-Leitungen der PCI-Slots ins Gehege kommen.

    Quote

    Original von Data
    "üblicherweise ja"
    was ja, er hat 16,7 mio. farben oder ja, es wird interpoliert?


    Ja, ein S-IPS hat normalerweise alle 16.7 Mio. Farben.


    Quote

    und hab ich es richtig verstanden, daß ein TN panel ein bild zwei mal aufbauen muss um eine farbe darzustellen die nicht unter der 200k ist?


    heißt es dann; ein 8ms panel braucht ungefähr 25ms um ein bild aufzubauen welches farben enthält die das TN panel nicht hat?


    Solche krassen ms Zeitunterschiede sind da wohl eher die Ausnahme, aber im Prinzip hast du recht.


    Es soll auch TFT Panels geben, die die Farbtiefe zur Laufzeit runterschalten und nicht statisch von vornherein.

    Mit einer Hotline-Nummer kann ich leidre nicht dienen.
    Vielleicht hilft es, den Monitor mal von Netz zu nehmen und etawas stehen zu lassen, damit sich die Kapazitäten in der Elektronik entladen können. Ein Neustart kann manchmal Wunder bewirken. Sollte dies auch nichts helfen, dürfte ggf. ein Defekt vorliegen.

    Das hat mit dem analogen Kabel nichts zu tun. Auch ein Digitalsignal kann letztlich nicht die Darstellung eines TFTs beschleunigen. Das Panel selbst begrenzt die Darstellungsgeschwindigkeit aufgrund seiner physikalischen Eigenschaften.

    Hallo Christoph,


    Das Analogsignal bei DVI-I ist exakt dasgleiche wie der analoge DSUB. Schlimmer noch: Häufig ist das DVI-Analogsignal der Grafikkarte in DVI-I qualitativ schlechter als das Solo-Analogsignal im DSUB. Einen Vorteil erzielst du damit sicherlich nicht.


    Aus dienem vorhigen Posting deute ich, daß dei Spiele einfahc nicht dargestelt werden. Meine Antwort dazu findet du hier: Link

    Auch wenn dich das ggf. etwas enttöuscht, aber es gibt einfach nicht DIE perfekte Einstellung. Jeder muß die selbst für sich herausfinden, eine obketive beste kann es aufgrund indiviuell sehr verschiedener Empfindungen nicht geben.


    Das Verwischen ist TFT typisch und wirst Du daher auch nicht so eliminieren können. Im vergleich zu einem CRT ist natürlich jeder noch so schnelle TFT grausam langsam. entwedre man kann damit leben, oder man muß gerade für 3D-Shooter zurück auf den guten alten CRT. ;-)

    Die horizontale Wiederholfrquenz ergibt sich wird automatisch, wenn die Bildwiederholfrequenz und die Auflösung korrekt eingestellt sind.


    Ich habe da bei mir ausproboert und keinerlei Probleme. Ich nutze die gleiche Grafikkarte und den Catalyst 4.12.


    Im Catalyst Control Center unter "Display Panel Properties" und Attributs gibt es die Option "Image Scaling", die auf "Scale image to panel size" eingestellt werden sollte.


    Ich hoffe, daß dies etwas weiterhilft.