Samsung 223BW HDMI - DVI Problem

  • Hallo zusammen,
    habe seit 2 Tagen besagten Samsung Syncmaster 223BW daheim, bin auch so weit zufrieden.
    ABER:
    Ich habe den Monitor am PC erstmal über VGA (habe bis jetzt noch keine DVI-Grafikkarte...) und zusätzlich einen Standalone DVD-Player (Tevion 2007-F) über den HDMI-Ausgang an den DVI-Eingang des Monitors angeschlossen. Bekomme bei beiden ein Bild.


    Jetzt aber folgendes Problem:
    Bei DVD-Wiedergabe vom Standalone Player, kommen vorallem die Schwarz und dunkelgrau-Werte (Farbverläufe) unerträglich heraus, sieht so aus wie Kompressionsfehler bei DIVX o.ä.
    Bisher habe ich schon rausgefunden, dass es ein Farbraum-Problem ist, dazu aus einem Test-Bericht:


    "Das Video-Setup bietet für die Einstellung des HDMI lediglich die Auswahl der Skalierung. Leider kann man den Farbraum nicht manuell einstellen, was Probleme bei der Adaptierung auf DVI bedeuten kann. Viele Bildschirme besitzen lediglich eine PC-Adaption der DVI-Schnittstelle und erlauben einen RGB 8-Bit Farbraum. Der Player stellt sich zwar automatisch auf diesen Wert ein, er muss dazu aber auch ein entsprechendes Signal des TVs bekommen. Ist dies nicht der Fall, kann es zu Farbverfälschungen in dunklen Bildbereichen kommen. "


    Kann mir jetzt jemand sagen, ob sich das irgendwie beheben lässt? Bekomme ich den Samsung-Monitor irgendwie dazu so ein Signal zu senden?
    Oder macht es eher Sinn, den Monitor zurückzugeben und dafür ein Modell mit HDMI Eingang zu kaufen? Der Hintergrund ist: wenn ich in Zukunft eine andere HDMI-Quelle dran hänge (z.B. ps3, DVB-receiver, o.ä. falls es die mit HDMI gibt) werde ich dann wieder die gleichen (unerträglichen) Probleme bekommen? Oder soll ich lieber nach einem anderen DVD-Player schauen? Aber wie finde ich heraus, ob andere Player die Farbraum-Einstellung beherrschen?


    Schon mal im Vorraus danke für jeden Input,


    Markus